Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Mittwoch, 14. November 2018

Eindrücke der 19. Kölner Museumsnacht

Köln - Zum 19. Mal  fand nun die Museumsnacht in Köln statt und das Angebot wird von Jahr zu Jahr besser. Am 03.11.2018 öffneten 45 Museen, Kunstorte und Ateliers ihre Pforten. Ob des großen Angebotes galt es eine Auswahl zu treffen.


Daher fiel die Entscheidung diesmal zunächst auf die Westroute. Start war am Neumarkt, wo die Busse für die verschiedenen Routen abfuhren. Wie in jedem Jahr klappte das auch diesmal wieder hervorragend, dafür kann man den Fahrerinnen und Fahrern nur einen großen Dank aussprechen.


Mein erstes Ziel in diesem Jahr war die Akademie für Gestaltung das ecosign in der Vogelsanger Straße. Hier gab es Arbeiten der Studierenden zu sehen, die sehr vielfältig waren. Wichtig für die Studentinnen und Studenten ist der Aspekt der Nachhaltigkeit bei den Arbeiten. Die Studentinnen und Studenten waren vor Ort und standen den Besuchern Rede und Antwort zu den Arbeiten. Wer wollte, konnte sich zeichnen lassen, was bei den Besuchern regen Anklang fand.


Die erste Station war auf jeden Fall schon einmal einen Besuch wert. Von der Vogelsanger Straße bis zur Helmholtzstraße zu meiner nächsten Station konnte ich zu Fuß gehen, denn dort fand sich die Kolbhalle, eine Artist Community. Auch hier wurde einiges geboten und das nicht nur in der Halle, sondern auch im Garten waren Kunstwerke zu bestaunen und es wurde eine tolle Videoinstallation an die Häuserwand geworfen. Hier sind viele verschiedene Künstler zu Hause und so unterschiedlich ist auch die Kunst, die sie machen. Auch hier waren wieder Künstler, die gerne mit den Besuchern ins Gespräch kamen und es waren auch Kunstwerke käuflich zu erwerben. Auch die Kolbhalle ist auf jeden Fall sehenswert, und sehr interessant.


Dann ging es wieder mit dem Bus, der nicht lange auf sich warten ließ weiter zum Bunker k101 in der Körnerstr. 101. Hier findet sich der denkmalgeschützte Hochbunker. Der Verein widmet sich in erster Linie der Erhaltung, der Pflege und der Nutzung des denkmalgeschützten Hochbunkers in Köln-Ehrenfeld. Es ist ein skurriler Ort, um Kunst zu zeigen aber auch hier verging die Zeit wie im Fluge und es lohnt sich immer mal auf die Hompage www.bunkerk101.de zu schauen, denn es finden regelmäßig Ausstellungen statt, die sich lohnen anzuschauen.


Nun ging es in einen anderen Stadtteil, denn nun war der Skulpturenpark geplant. Also stieg ich in Ehrenfeld wieder in den Bus, um am Neumarkt in den Bus der anderen Linie umzusteigen, der mich zum Skulpturenpark brachte. Und nachts war der Skulpturenpark beeindruckend, denn alle Skulpturen wurden angestrahlt, es war eine Freude durch den Park zu schlendern und die Skulpturen einmal nicht bei Tageslicht zu sehen. Auch hier war der Besuch ein voller Erfolg.

Inzwischen war es 1:00 Uhr und ich war schon einige Stunden unterwegs. Als letzte Station hatte ich das Kölner Wein Depot geplant, das sich direkt gegenüber des Skulpturenparks befindet, so dass ich auch hier wieder zu Fuß gehen konnte. Es wurde, wie in jedem Jahr Livemusik gespielt und für das leibliche Wohl war auch gesorgt, es gab einen Käseteller und verschiedene Weinproben, wie es sich für ein Weindepot auch gehört. Da ich inzwischen hungrig war, gönnte ich mir einen Käseteller für 8,50 EUR und eine Weißweinprobe, beides sehr zu empfehlen. Dann kam das Highlight, denn auf dem Dach des Weindepots befindet sich ein Weinberg mit verschiedenen Rebsorten. Es ist schon ziemlich seltsam Mitten in Köln auf dem Dach eines Hauses durch einen Weinberg zu schlendern und das auch noch nachts gegen 1:30 Uhr.


Die Kölner Museumsnacht war auch in diesem Jahr wieder sehr gut organisiert und es war  wie immer, für jeden Geschmack etwas dabei. Ich kann den Besuch der Museumsnacht nur wärmstens empfehlen und ich freue mich schon auf das 20. Jubiläum am 02.11.2019.

 

- Quelle/Foto: Ulrike Weber

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: