Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 09. Dezember 2019

Tag der Menschenrechte: Franziska Giffey und Sandra Maischberger engagieren sich für syrische Kinder

Sandra Maischberger

Berlin/Hamburg (ots) - Millionen syrischer Kinder leiden unter den physischen und psychischen Folgen von Gewalt und Instabilität, der Trennung von ihren Eltern oder dem Tod ihrer Familienmitglieder. Sie haben nicht nur ihre Heimat verloren, sondern auch viele Jahre Bildung verpasst: 2,1 Millionen Kinder in Syrien gehen derzeit nicht zur Schule. Der seit acht Jahren andauernde Konflikt hat Auswirkungen auf das Leben einer ganzen Generation. Damit diese Kinder wieder eine Zukunft haben, rufen die Kinderrechtsorganisation Save the Children und die Frauenzeitschrift BRIGITTE anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte, am 10. Dezember, mit der Hilfsaktion "Ein Schal fürs Leben" zum Mitmachen auf.

 

Zahlreiche Prominente tragen und unterstützen auch 2019 den "Schal fürs Leben", darunter Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und Journalistin Sandra Maischberger. Im diesjährigen Aktionsfilm https://youtu.be/4P71oxMsAIQ lesen die prominenten Unterstützer*innen Texte von syrischen Kindern vor, die das unvorstellbare Leid dieser Kinder ausdrücken.

 

"Es ist eine Schande, dass immer noch Millionen syrischer Kinder und ihre Familien leiden. Sie sind Vertriebene und Heimatlose. Ihr Land ist noch auf viele Jahre zerstört. Save the Children hilft diesen Menschen, zum Beispiel mit Bildung und medizinischer Versorgung", so Sandra Maischberger. "Es ist höchste Zeit, dass sie ihre Kindheit zurückbekommen und dass ihnen der Weg in eine sichere und friedliche Zukunft geebnet wird", betont Bundesfamilienministerin Giffey und wünscht sich, dass viele Menschen bei der Aktion mitmachen. "Jede und jeder von uns kann helfen, das Leben syrischer Kinder besser zu machen", sagt sie.

 

Im Mittelpunkt der Charity-Aktion steht seit sechs Jahren der "Schal fürs Leben". Dieser ist als Wollpaket zum Selberstricken oder als fertiger Schal erhältlich. Jeweils zehn Euro aus jedem Verkauf fließen als Spende in Hilfsprojekte für syrische Kinder. In den letzten fünf Jahren kamen auf diese Weise und durch direkte Geldspenden 1,3 Millionen Euro zusammen.

 

"Im Krieg aufzuwachsen, bedeutet unvorstellbares Leid", sagt Susanna Krüger, Vorstandsvorsitzende von Save the Children Deutschland. "Gewalt und Angst bestimmen den Alltag der Kinder, nicht Spielen und Glücklichsein. Wir können den Krieg zwar nicht stoppen, aber können dabei helfen, den syrischen Mädchen und Jungen eine Zukunft zu geben. Sie dürfen nicht zu einer verlorenen Generation werden - dafür setzen wir uns zusammen mit BRIGITTE ein. Save the Children fordert seit 100 Jahren, dass der 'Krieg gegen Kinder' aufhört", betont sie.

 

Brigitte Huber, Chefredakteurin BRIGITTE, hofft, dass am 10. Dezember viele Schalträger*innen unterwegs sein werden: "Wir wollen mit unserer Aktion 'Ein Schal fürs Leben' Mitgefühl zeigen, gemeinsam Hoffnung tragen und mit Hilfe der Spenden Kinder und deren Familien unterstützen." Schauspielerin Anna Schudt, Schauspieler Frederick Lau, Moderatorin Annika Lau und Modejournalistin Jessie Weiß zählen ebenso zu den Unterstützern.

 

Mit den Hashtags #SchalfuersLeben und #Hoffnungtragen kann auf das Leid syrischer Kinder und auf die Spendenaktion aufmerksam gemacht werden. Alle Informationen zur Aktion "Ein Schal fürs Leben" unter www.brigitte.de/schal-fuers-leben. Mehr zu Spendenmöglichkeiten und Hintergrundinformationen über syrische Kinder und die Projekte vor Ort auf www.savethechildren.de/schal-fuers-leben.

 

- Quelle: OTS: Save the Children Deutschland e.V.

- Foto: ©Christoph Köstlin für BRIGITTE


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: