Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Saturday, 29. October 2022

„Bonn isst gut“: Kampagne für regionale, saisonale Lebensmittel

Bonn - In Deutschland werden pro Jahr rund drei Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen, sogenanntes „krummes“ Gemüse landet eher selten im Supermarktregal. Mit der Kampagne „Bonn isst gut“ möchte die Stadt Bonn auf regionale und saisonale Obst- und Gemüsesorten aufmerksam machen und dafür werben, die in der Region produzierten Lebensmittel wertzuschätzen.

Die Initiative „Foodsharing Bonn“ hat die Idee für die Kampagne im Bürger*innendialog zum Haushalt 2021/2022 vorgeschlagen. Durch Plakate an öffentlichen Plätzen sollten die Bonner*innen jeden Monat über saisonale Gemüse- und Obstsorten informiert werden. Der Rat der Stadt Bonn hat in seiner Sitzung am 16. September 2021 entschieden, sich für diesen Vorschlag einzusetzen.

Das Ziel des Bürger*innendialogs zum Haushalt ist es, Ideen von Bürger*innen zu sammeln und aus diesem Pool Verbesserungen in den Stadtbezirken zu ermöglichen. Die Bevölkerung wird dabei aktiv in die Planung und Mitgestaltung von öffentlichen Ausgaben und Einnahmen einbezogen.

Oberbürgermeisterin Katja Dörner: „Ich freue mich sehr darüber, dass sich die Bonner*innen so aktiv und motiviert für gute Lebensmittel und damit auch für Nachhaltigkeit und Klimaschutz einsetzen. Diese Idee aus dem Bürger*innendialog zum Haushalt zeigt, wie wichtig es für unsere Stadt und unser Zusammenleben ist, wenn Bürger*innen die Möglichkeit zum Mitgestalten erhalten. Mit der Kampagne ‚Bonn isst gut‘ können wir unser Engagement für Bio-Kost und Lebensmittelrettung weiter ausbauen.“

Kampagne gibt Tipps zur Lagerung, Haltbarmachung und Verwertung

In Bonn und im Umland begünstigen ertragreiche Böden und mildes Klima den Anbau von vielen Obst- und Gemüsesorten. Bauernmärkte und weitere Projekte haben das Angebot für regionale Lebensmittel gesteigert. So werden Treibhausgas-Emissionen gespart und Konsument*innen sind nicht mehr von globalen Handelsströmen abhängig. Ein ökologischer Anbau fördert zudem die Artenvielfalt.

Neben dem Fokus auf Regionalität und Saisonalität informiert „Bonn isst gut“ auch allgemein und gibt Tipps zur Lagerung, Haltbarmachung und Verwertung von Gemüse und Obst. Die Kampagne startet am Samstag, 29. Oktober 2022, mit drei Gemüsesorten: Weißkohl, Kartoffeln und Möhren. Im Laufe dieses und des nächsten Jahres kommen noch weitere Sorten hinzu. Sie werden im Stadtgebiet auf Plakaten, Cityscreens, Infoscreens, in Bussen und online zu sehen sein.

Auf der Internetseite www.bonn.de/bonn-isst-gut geben jeweils vier Rubriken Auskunft über die Gemüse- und Obstsorten. Sie zählen zum Beispiel die Vitamine auf, die in den Lebensmitteln enthalten sind, oder weisen auf die richtige Saison hin. Zudem geben sie Hinweise zur Lagerung und Haltbarmachung und zeigen anhand eines Einkaufsführers, wo Interessierte in Bonn und der Region regionale Bio-Lebensmittel kaufen können. Das Leitmotiv ist die Wertschätzung der Lebensmittel und die Aufmerksamkeit beim Umgang mit ihnen.

Die Kampagne wird innerhalb der Stadtverwaltung von der Koordinationsstelle Bio-Stadt Bonn konzipiert und gemeinsam mit Bonner Akteur*innen der Nachhaltigkeit umgesetzt.

Bonn ist Bio-Stadt und Teil der Initiative „Städte gegen Food Waste“
Seit 2019 ist die Stadt Bonn Mitglied im Bio-Städte-Netzwerk, seit 2022 Teil der Initiative „Städte gegen Food Waste“. Als Bio-Stadt setzt sich Bonn für mehr Biokost in Kitas, Schulen und öffentlichen Einrichtungen ein, treibt die Umstellung auf ökologische Landwirtschaft voran und leistet Aufklärungs-, Bildungs- sowie Öffentlichkeitsarbeit. Bei der Initiative „Städte gegen Food-Waste“ steht die Umverteilung von überschüssigen Lebensmitteln im Handel und der Außer-Haus-Verpflegung sowie eine gezielte Aufklärungsarbeit im Mittelpunkt. So soll die Lebensmittelrettung auf lokaler Ebene vorangetrieben werden.

Weitere Informationen zur Bio-Stadt Bonn gibt es unter https://www.bonn.de/bio-stadt. Weiterführendes zur Initiative „Städte gegen Food Waste“ findet sich unter https://www.bonn.de/pressemitteilungen/februar-2022/bonn-schliesst-sich-staedte-gegen-food-waste-initiative-an.php.

- Quelle/Bild: Bundesstadt Bonn


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element