Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Wednesday, 09. November 2022

Bonner Weihnachtsmarkt 2022 startet am 18. November

Bonn - 35 Tage lang, vom 18. November bis 23. Dezember 2022 (Ausnahme: Totensonntag, 20. November), verwandelt der Weihnachtsmarkt die Bonner Innenstadt wieder in eine stimmungsvolle Budenstadt. Dabei setzt die Stadt als Veranstalterin erneut auf die beliebte Mischung aus kunsthandwerklichen und kulinarischen Angeboten. Auch eine ganze Reihe von Neuheiten erwartet die Besucher*innen.

Zwei echte „Hingucker“ sind erstmals auf dem Bonner Weihnachtsmarkt vertreten: Das Karussell „The grand Carousel“ etwa hat seinen ersten öffentlichen Auftritt überhaupt. Es ist mit 14 Metern Höhe, einem Durchmesser von zwölf Metern und 62 Sitzplätzen nach Angaben des Betreibers das größte transportable Etagenkarussell der Welt. Es ist mit insgesamt 40 nostalgischen Pferden und Kutschen bestückt. Von der Einstiegsebene aus gelangt man über eine geschwungene Treppe in ein zweites Stockwerk.

Blickfang auf dem Münsterplatz wird ein Getränkeausschank sein, der im „Erdgeschoss“ einer riesigen künstlichen, mit LED-Lichtern illuminierten Tanne untergebracht ist. „Der Bonner Weihnachtsbaum“ ist 25 Meter hoch und hat einen Durchmesser von acht Metern. Im Inneren wird er von einer Stahlkonstruktion getragen.

Zum ersten Mal auf dem Bonner Weihnachtsmarkt zu finden sind außerdem ein Anbieter von weihnachtlichen Haushaltswaren sowie ein Stand mit nachhaltig produzierter Kleidung, Naturkosmetik und Home-Accessoires. Neu im Angebot sind darüber hinaus Gebäckspezialitäten für Hunde und regionale Flaschenbiere.
Das Warenangebot konzentriert sich auf kunsthandwerkliche und weihnachtliche Produkte. Viele Kunsthandwerker*innen lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen. Auch kulinarisch wird es gewohnt vielfältig mit zahlreichen süßen und herzhaften Weihnachts- und Jahrmarktklassikern. Auch eine Reihe von Speisen in Bio-Qualität gehören zum Angebot.

Oberbürgermeisterin Katja Dörner: „Als Veranstalter des Weihnachtsmarktes legen wir seit Jahren Wert auf ein vielseitiges und hochwertiges kunsthandwerkliches und kulinarisches Angebot. Mit seiner stimmungsvollen Atmosphäre bietet der Markt vielen Menschen Gelegenheit zum Beisammensein in der Vorweihnachtszeit. Ebenso wichtig war uns in diesem Jahr, dass wir gemeinsam mit den Schausteller*innen Maßnahmen vereinbart haben, die der Energiekrise Rechnung tragen.“

Maßnahmen zum Energiesparen
Angesichts der Energiekrise hat die Stadt Bonn gemeinsam mit den Schausteller*innen eine Reihe von Maßnahmen verabredet, die einen Beitrag zum Energiesparen leisten und zugleich die besondere Atmosphäre der weihnachtlich geschmückten Innenstadt bewahren. So wird die Beleuchtung auf dem Weihnachtsmarkt erst nach Einbruch der Dämmerung von 16 bis 22 Uhr eingeschaltet. Zudem setzen die Standbetreiber auf energiesparende LED-Technik. Außerdem soll auf die Nutzung von Heizpilzen verzichtet werden.
Die verkürzte Beleuchtungszeit gilt auch für die von städtischer Seite in der Innenstadt und den Stadtbezirken aufgestellten und von den Stadtwerken beleuchteten Weihnachtsbäume sowie für den in den Fenstern des Alten Rathauses installierten beleuchteten Adventskalender.

Die angebotenen Waren werden überwiegend regional angeliefert und die Lieferketten gebündelt. So werden die Lieferwege deutlich verkürzt und mehrere Buden und Stände durch dieselbe Sendung versorgt. Imbiss- und Ausschankbetriebe auf dem Bonner Weihnachtsmarkt setzen überwiegend Mehrweggeschirr ein. Wo das nicht möglich ist, kommen ökologisch abbaubare Pappschalen, Holzschalen sowie Besteck aus Maisstärke oder Holz zum Einsatz. Bei „Mitnahmeprodukten“ wie Bonbons oder Mandeln wird größtenteils auf Plastiktüten verzichtet; hier werden Papiertüten oder durchsichtige Tüten aus Maisstärke verwendet.

Stadt empfiehlt Maske zu tragen, wenn es eng wird
Der Markt findet nach den Vorgaben des Landes NRW nach aktuellem Stand ohne besondere Corona-Auflagen statt. Die Stadt empfiehlt dennoch, eine medizinische Maske zu tragen, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann.

Anlaufstellen der Polizei und des Stadtordnungsdienstes
Die Stadt hält an den bewährten Sicherheitsstandards fest, die mit Feuerwehr und Polizei abgestimmt sind. Es wird wieder eine Anlaufstelle in der Vivatsgasse unter dem „Kleinen Hain“ geben, an der der Stadtordnungsdienst zeitweise vertreten sein wird. Außerdem wird in den Nachtstunden ein privater Sicherheitsdienst Kontrollgänge auf dem Weihnachtsmarktgelände unternehmen und gleichzeitig eine Brandsicherheitswache stellen.

Die Bonner Polizei wird gemeinsam mit dem Stadtordnungsdienst auch in diesem Jahr auf dem Weihnachtsmarkt wieder für größtmögliche Sicherheit sorgen. Für die Dauer des Weihnachtsmarktes sind uniformierte Fußstreifen und Zivilfahnder*innen in der City unterwegs. Das Polizei-Mobil, die „Wache Weihnachtsmarkt“, wird wieder neben dem Hauptportal der Bonner Münsterkirche stehen, und die Polizistinnen und Polizisten sind für die Bürgerinnen und Bürger jederzeit ansprechbar.

Zum besseren Schutz vor Taschendieben, Trickbetrügern und anderen Straftätern, die sich erfahrungsgemäß unter die Menschen mischen, wird die Polizei an stark frequentierten Zugängen des Weihnachtsmarktes und zu besonders tatrelevanten Zeiten wie im vergangenen Jahr ihre Videobeobachtungsanlage einsetzen.
Polizeipräsident Frank Hoever: „Das Wichtigste beim Thema Sicherheit ist aber, dass sich alle Besucherinnen und Besucher des Weihnachtsmarktes selbst schützen, sensibel und aufmerksam sind. Tragen Sie daher Wertsachen und Dokumente am besten in verschlossenen Innentaschen. Sollten Sie verdächtige Personen beobachten, so scheuen Sie sich nicht, den Beamtinnen und Beamten vor Ort entsprechende Hinweise zu geben“, so der Polizeipräsident weiter. „Gemeinsam mit Ihnen freuen wir uns auf eine hoffentlich unbeschwerte und sichere Zeit auf den Weihnachtsmärkten in Bonn und der Region“, so Hoever.

Informationen auf einen Blick
Veranstaltungsdauer
18. November bis einschließlich 23. Dezember 2022. An Totensonntag, 20. November, bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen.

Öffnungszeiten
Verkauf von kunsthandwerklichen und weihnachtlichen Artikeln: täglich von 11 bis 21 Uhr.

Imbiss- und Ausschankbetriebe: Sonntag bis Donnerstag: 11 bis 21.30 Uhr, Freitag und Samstag: 11 bis 22.30 Uhr. Anlässlich des Weihnachtsmarktes gibt es am 11. Dezember 2022 von 13 bis 18 Uhr einen verkaufsoffenen Sonntag in der Bonner Innenstadt.

Straßen und Plätze

Der Markt präsentiert sich traditionell auf Münster-, Bottler- und Friedensplatz sowie in Windeckstraße und Vivatsgasse. Wie in den Vorjahren werden zudem Poststraße und Remigiusplatz wieder in das vorweihnachtliche Treiben mit einbezogen.

Offizielle Eröffnung

Die offizielle Eröffnung mit Bezirksbürgermeister Jochen Reeh-Schall findet am Freitag, 18. November 2021, um 17 Uhr am Sterntor statt.

Dekoration

Alle Verkaufsstände werden einheitlich stimmungsvoll mit gelbem Licht beleuchtet und weihnachtlich dekoriert sein. Auf einem im Giebel angebrachten ovalen Schild wird auf das jeweilige Warenangebot hingewiesen.

Weihnachtshaus für Kinder
Kinder von 6 bis 14 Jahren können im „Weihnachtshaus“ auf dem Münsterplatz unter pädagogischer Anleitung und Betreuung spielen, malen und basteln. Das kostenfreie Angebot besteht von Montag bis Freitag jeweils von 16 bis 19.30 Uhr sowie Samstag und Sonntag jeweils von 13 bis 19 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter www.weihnachtshaus-bonn.de.

Angebot

Es nehmen ca. 165 Anbieter*innen am Bonner Weihnachtsmarkt teil. Aus dem reichhaltigen Angebot an Kunsthandwerk und Geschenkartikeln sind besonders hervorzuheben:
- altertümliches Blechspielzeug
- Christbaumschmuck und traditionelle Glaskunst
- Weihnachtliche Haushaltswaren
- Holzkunst und Holzspielzeug, mit und ohne Brandmalerei
- Duft- und Lichthäuser
- Kaleidoskope aus aller Welt
- Glaskunst
- Puppen und Stofftiere
- Seidenprodukte
- Zier- und Gebrauchskeramik
- Korbwaren, Besen und Bürsten
- Kalligraphie-Artikel
- verschiedene Weihnachts- und Motivkerzen
- Honig- und Imkereiprodukte
- Bastelzubehör und ausgefallene Spiele
- Liköre und Lebensmittelspezialitäten
- Regionale Flaschenbiere
- Senfprodukte
- Kunsthandwerk aus aller Welt
- Schmuck in vielfältigen Variationen
- traditionelle erzgebirgische Volkskunst
- nostalgische Blechschilder und Werbetafeln
- Mineralien
- Krippen und Krippenzubehör
- Lederprodukte und Felle
- handgefertigte Seifen
- Wärmekuscheltiere
- Modellbausätze aus Holz
- Produkte aus Olivenholz
- nachhaltig produzierte Joga- und Fashionkleidung sowie Naturkosmetik und Home-Accessoires
- Gebäckspezialitäten für Hunde

Gastronomie

Das gastronomische Angebot ist gewohnt vielfältig. Neben Klassikern wie Reibekuchen und Bratwurst gibt es unter anderem Schinken- und Käsespezialitäten, Laugengebäck, ungarische Langos, Pasta aus dem Käselaib sowie Fischspezialitäten wie zum Beispiel Flammlachs. Eine Reihe von Speisen wird in Bio-Qualität angeboten.
Zu den angebotenen süßen Speisen zählen unter anderem Bratäpfel, frische Waffeln, Crêpes, Dampfnudeln, Mutzen, Apfelstrudel, Pfannkuchen, Poffertjes und „Schneeballen (Mürbegebäck).

Stadtführung „Weihnachtliches Bonn“
Wer sich für mehr als Leckereien oder eventuelle Weihnachtsgeschenke interessiert, der kann die Gästeführer*innen der Bonn-Information in der Zeit vom 18. November bis 16. Dezember 2022 immer freitags um 15 Uhr auf einem Rundgang über den Weihnachtsmarkt begleiten. Viele Geschichten, Anekdoten und die Erklärung besonderer Brauchtümer machen diese Führung für alle Weihnachtsfreunde zu einem stimmungsvollen Erlebnis. www.bonn.de/weihnachtlichtes-bonn.

Informationen im Internet
Allgemeine Informationen zum Weihnachtsmarkt in der Bonner Innenstadt gibt es auf der städtischen Internetseite unter www.bonn.de/weihnachtsmarkt.



- Quelle: Bundesstadt Bonn

- Bild: Giacomo Zucca/Bundesstadt Bonn


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element