Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Friday, 10. November 2023

Accelerate_rkn: MaleUp entwickelt Kosmetik speziell für Männer

Bei der Übergabe des Förderbescheids (v.l.): Robert Abts (Leiter der Kreiswirtschaftsförderung), Kreiswirtschaftsdezernent Martin Stiller, die MaleUp-Gründer Esad Alper und Joel Selzener sowie Accelerator-Manager Dominik Hintzen.

Rhein-Kreis Neuss - Mit einem blauen Auge als Sportverletzung zum Stipendiaten-Treffen? Das muss nicht sein. Aus dieser Situation heraus ist die Idee zu MaleUp entstanden. Das Start-up der beiden Gründer Joel Selzener und Esad Alper befasst sich mit Make-up für Männer, dazu zählt eine speziell an die Männerhaut angepasste Abdeckcreme. MaleUp ist eines von fünf Start-ups, die der Rhein-Kreis Neuss in der aktuellen Runde seines Förderprogramms „accelerate_rkn“ auf ihrem Weg von der Idee zum marktfähigen Produkt unterstützt.

Das Start-up nutzt das Accelerator-Programm, um die nächsten Schritte zu gehen. Die Kurse und Workshops, die hierbei angeboten werden, helfen dabei ebenso wie der Austausch mit anderen Gründern. Aktuell befindet sich die Abdeckcreme in der Vorverkaufsphase. Weitere Produkte sind bereits in Planung.

Das Accelerator-Programm „accelerate_rkn“ ist Bestandteil der In-novationskreis-Strategie des Rhein-Kreises Neuss. Es fördert Grün-der bei der Entwicklung ihrer Start-ups. Pro Unternehmen kann ei-ne Unterstützung mit Sach- und Dienstleistungen im Wert von bis zu 25.000 Euro zur Verfügung gestellt werden. „Für Gründer ist es oft nicht leicht, dass aus einer Idee ein marktfähiges Produkt und Geschäftsmodell wird. Wir unterstützen sie mit unserem Accelerator-Programm in der oft besonders herausfordernden Start-Phase und geben ihnen passgenau das Know-how an die Hand, das sie benötigen“, betont Kreiswirtschaftsdezernent Martin Stiller.

Hierzu gehört zum Beispiel fachkundige Unterstützung, wenn es darum geht, die Produktentwicklung voranzutreiben, Zielgruppen zu definieren und deren Bedürfnisse zu verstehen sowie eine Markt- und Wettbewerbsanalyse durchzuführen. Das Accelerator-Programm bietet unter anderem Workshops, Vorträge und Sprechstunden zu relevanten Themen wie Vertrieb, Marketing, Recht, Finanzen, Pitch Deck und Pitch Training sowie zu Fragen rund um weitere Fördermöglichkeiten.

Ziel von „accelerate_rkn“ ist es, den Wirtschaftsstandort Rhein-Kreis Neuss weiter zu stärken. Ist aus einer Idee ein erfolgreiches Geschäftsmodell geworden, sorgt dies für zusätzliche Wertschöpfung – und trägt damit zu weiteren Arbeits- und Ausbildungsplätzen vor Ort bei. Im Zuge einer Teilnahme an „accelerate_rkn“ ist festgelegt, dass die Start-ups im Kreis gründen.

Neben MaleUp sind die Start-ups Blockstars, fior, ScrewDriver und Overia in der aktuellen Förderrunde des Accelerator-Programms. Sie arbeiten gemeinsam mit der Kreiswirtschaftsförderung und einer Reihe von Projektpartnern an ihren Produkten und Geschäftsmodellen. Ein wichtiger Termin rückt dabei näher – der 6. Dezember. „Dann stellen die Gründer aus der aktuellen Förderrunde ihre Entwicklungen der Jury und einem öffentlichen Publikum bei einem Final Pitch vor“, erklärt Robert Abts, Leiter der Kreiswirtschaftsförderung. Beginn ist um 18 Uhr in den Räumen der RheinLand-Versicherung am RheinLand-Platz in Neuss. Der Eintritt ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten. Die Tickets gibt es unter https://rkn.nrw/pr017.    

Weitere Informationen zum Accelerator-Programm gibt es unter www.rhein-kreis-neuss.de/accelerate-rkn, mehr zum Innovationskreis unter www.innovationskreis.de. Ansprechpartner ist Accelerator-Manager Dominik Hintzen. Er ist telefonisch unter 02131 9287505 sowie per E-Mail an dominik.hintzen(at)rhein-kreis-neuss.de erreichbar.  


- Quelle: Rhein-Kreis Neuss

- Bild: S. Büntig/Rhein-Kreis Neuss


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element