Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Thursday, 28. October 2021

Bergische Universität verleiht zum neunten Mal den „Weltlöwen“

Bereits zum neunten Mal verlieh die Bergische Universität den Weltlöwen: Prorektorin Prof. Dr. Cornelia Gräsel gratulierte in diesem Jahr Prof. Dr. Ralph Radach zur Auszeichnung.

Wuppertal - Mit dem „Weltlöwen“ zeichnete die Bergische Universität Wuppertal gestern Prof. Dr. Ralph Radach, Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine und Biologische Psychologie, aus. Die Jury aus Mitgliedern des Academic Boards des International Centers würdigt damit sein herausragendes sowie nachhaltiges Engagement zur Internationalisierung der Universität in Studium, Lehre und Forschung. Der Weltlöwe ist mit einem Preisgeld in Höhe von 6.000 Euro verbunden.

Bereits zum neunten Mal vergab die Hochschule die Auszeichnung. Besonders erfreut darüber, dass sie 2021 wieder einen Preisträger küren durfte, zeigte sich Prof. Dr. Cornelia Gräsel, Prorektorin für Internationales und Diversität, in ihrer Laudatio. Der Preis habe für die Universität eine hohe Bedeutung, die in der aktuellen Zeit besonders deutlich werde. Der internationale Austausch habe in den vergangenen anderthalb Jahren stark gelitten. Enge, fortwährende Beziehungen zu starken internationalen Partnern, mit denen sich Herausforderungen gemeinsam angehen ließen, seien daher unabdingbar.

„Eine Vielzahl an Studierenden und Doktorierenden profitierte und profitiert in unterschiedlicher Weise von seinen internationalen Bemühungen – sei es durch internationale Kontakte, durch Auslandsemester oder durch grenzüberschreitende Lehre und Forschungsprojekte“, so Cornelia Gräsel über der Preisträger.

Als prägnantes Beispiel für Prof. Radachs Einsatz führte sie die Zusammenarbeit mit der Florida State University an, mit der seit 2015 ein universitätsweiter Kooperationsvertrag besteht. Dieser ermöglicht es jährlich jeweils zehn Studierenden beider Hochschulen und aller Fächer, für ein Semester an der Partnereinrichtung zu studieren und zu forschen. Weitere langjährige und erfolgreiche Kooperationen in Forschung und Lehre, die aktiv durch Prof. Radach betreut werden, bestehen unter anderem mit der Liaoning Normal University in China und der National University of Ireland. Zudem setzt sich der Preisträger an der Bergischen Universität für die Ausweitung des englischprachigen Kursangebots ein und bietet im Fach Psychologie seit mehreren Jahren englischsprachige Vorlesungen und Seminare an.

- Quelle: Bergische Universität Wuppertal

- Foto: Friederike von Heyden


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element