Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 11. Juli 2011

DTB nimmt Neubau offiziell in Betrieb

Frankfurt/Main - Mit einer Feierstunde hat der Deutsche Turner-Bund (DTB) seinen Neubau in der Frankfurter Otto-Fleck-Schneise 8 offiziell in Betrieb genommen. Der fünfgeschossige, in U-Form erstellte Gebäudekomplex besteht aus der Gymakademie als Aus- und Weiterbildungseinrichtung des DTB und dem Walter-Kolb-Haus als Bürogebäude mit verschiedenen Sportverbänden als Mietern.

 

Unter dem Dach der Gymakademie firmieren Lindner Hotel & Sports Academy und übernehmen das professionelle Management des Bildungs- und Konferenzzentrums. Das Hotel verfügt über 111 Zimmer der 3-Sterne-Kategorie samt Gastronomie mit 200 Plätzen im Innen- und Außenbereich. Die Räumlichkeiten für Tagungen und Konferenzen bieten Platz für 200 Personen.

 

Das Walter-Kolb-Haus, benannt nach dem Frankfurter Oberbürgermeister (1946 bis 1956) und ersten Bundesvorsitzenden des DTB (1950 bis 1956), dient als „Haus der Verbände“ verschiedenen Sportverbänden als Bürogebäude. Verteilt auf vier Etagen stehen insgesamt 3.250 Quadratmeter

Bürofläche zur Verfügung, während im Erdgeschoss auf 550 Quadratmetern die Einrichtungen der Physiotherapie des Sportmedizinischen Instituts Frankfurt und des Olympiastützpunktes Hessen eine Modernisierung in neuer Umgebung erfahren.

 

Mieter im Walter-Kolb-Haus sind die Stiftung Deutsche Sporthilfe, der Hessische Turnverband, die Deutsche Triathlon-Union sowie der Verein „Sportler für Organspende“. Anfang Juni hat auch der DTB die neuen Räume seiner Geschäftsstelle bezogen. Das zum Gesamtkomplex gehörende Parkhaus mit 273 Stellplätzen war bereits im Oktober 2010 in

Betrieb genommen worden. Gebaut in Kooperation zwischen DFB und DTB wird es genutzt durch den Deutschen Fußball-Bund, die Mieter des Walter-Kolb-Hauses sowie die Gäste des Hotels.

 

„Hier stimmt alles, von der Idee bis zur Umsetzung“, sagte sich Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth und zeigte sich erfreut über die Benennung des Bürogebäudes nach dem ersten Frankfurter Oberbürgermeister Kolb, der sich als aufrechter Demokrat um den Wiederaufbau des Sports nach dem Zweiten Weltkrieg verdient gemacht habe. Sie bezeichnete den Neubau des DTB als „erste Adresse“ in der Otto-Fleck-Schneise, und erklärte mit Stolz, dass Frankfurt als Standort zahlreicher Sportorganisationen als „Herz des deutschen Sports“ gesehen werde.

 

DTB-Präsident Rainer Brechtken ging auf die Bauzeit von Oktober 2008 bis Juni 2011 ein und bedankte sich bei der Stadt Frankfurt und dem Land Hessen für die tatkräftige Unterstützung des Neubau-Projektes. Er stellte heraus, „dass der Neubau des DTB nicht nur für Turnen und Gymnastik zur Verfügung steht, sondern offen ist für die ganze Vielfalt der Turn- und Sportbewegung.“

 

Erste Gäste im neuen Konferenzzentrum waren denn auch die Präsidentinnen und Präsidenten der Spitzenverbände im DOSB, die auf Einladung von Rainer Brechtken in seiner Funktion als Sprecher der Spitzenverbände ihre Vollversammlung abhielten. Die Führungskräfte

der Verbände zeigten sich sehr angetan von den neuen Tagungs- und Übernachtungsmöglichkeiten im Zentrum der Sportverbände in Frankfurt mit zentraler Verkehrsanbindung.

 

Das Hotel steht ab sofort für Tagungen und Übernachtung zur Verfügung.

 

Quelle: DOSB


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: