Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Donnerstag, 19. Januar 2012

Ball des Sports 2012: "Eine Nacht für Gold"

Auch dabei: Lena Schöneborn

Frankfurt am Main - Wasserspringer, Kanuten, Synchronschwimmer und Wasserballer sind die Protagonisten des 42. "Ball des Sports", der am 4. Februar in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden stattfinden wird. Ein knapp 44 m³ großes Wasserbassin, eingelassen in der Bühne des Ballsaals, bringt in diesem Jahr den 1.800 geladenen Gästen auf spektakuläre Weise den Wassersport näher. Seit Dezember ist Europas erfolgreichste Benefiz-Veranstaltung im Sport ausverkauft, die von Johannes B. Kerner zum 13. Mal pro bono moderiert wird. Der Auftritt von Smudo, And.Ypsilon, Michi Beck und Thomas D, bekannt als "Die Fantastischen Vier", ist einer der Höhepunkte der Gala. Mit dem Ball erlöst die Deutsche Sporthilfe jährlich rund 800.000 Euro für die deutsche Sportförderung.

 

"Das Motto "Eine Nacht für Gold" spiegelt unsere Vorfreude auf die Olympischen Spiele 2012 in London wider. Der Ball des Sports ist für den Förderhaushalt unserer Stiftung die wichtigste Benefizveranstaltung. Gerade in einem olympischen Jahr sind die dort generierten finanziellen Mittel für unsere Spitzenathleten besonders wertvoll", sagte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Sporthilfe, Dr. Michael Ilgner, bei einer Pressekonferenz in Wiesbaden. Erfunden wurde der "Ball des Sports" 1970 vom damaligen Sporthilfe-Vorsitzenden und Unternehmer Josef Neckermann, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre. Am Ball-Abend wird mit Sohn Johannes und Schwiegertochter Jutta an diese große Persönlichkeit des Sports erinnert.

 

"Seit Anfang Dezember sind wir ausverkauft. Die hohe Nachfrage nach Tickets zeigt, dass es unseren Gästen in den letzten Jahren sehr gut gefallen hat. Im Olympiajahr bieten wir eine einzigartige Wasser-Show im Ball-Saal, die es in dieser Form bei einer Sport-Benefiz-Gala in Europa noch nicht gegeben hat", sagt Sporthilfe-Chef Ilgner. Erstmals wird in den Rhein-Main-Hallen ein 2,5 Meter breites, 5 Meter langes und 3,5 Meter tiefes Wasserbassin in die Bühne eingelassen. Dr. Christa Thiel, DOSB-Vize und Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes, fügt mit Blick auf die Vorbereitung der Athleten für London 2012 hinzu: "Die deutschen Athletinnen und Athleten werden in London ihr Bestes geben. Einen Vorgeschmack bieten Spitzensportler des Deutschen Schwimm-Verbands. Wir wollen Anmut, Emotion und Spannung des Wassersports hautnah erlebbar machen", und ergänzt mit einem Augenzwinkern: "Den Gästen in der ersten Reihe empfehle ich, einen Regenschirm mitzunehmen, Wasser soll ja gelegentlich spritzen".

 

Bereits zum 17. Mal ist Hessens Landeshauptstadt die Gastgeberstadt. Oberbürgermeister Dr. Helmut Müller ergänzt in Anspielung auf das diesjährige Motto: "Der Ball des Sports ist in Wiesbaden goldrichtig; wir werden erneut ein guter Gastgeber sein. Ich freue mich auf einen Gala-Abend voller Emotionen und interessanter Begegnungen. Den Gästen aus Sport, Wirtschaft, Politik, Kultur und Medien wünsche ich eine rauschende Ballnacht, ein goldenes Händchen für die Tombola und eine glänzende Zeit in unserer Stadt."

 

Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich, Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Bundestags-Fraktionsvorsitzender Frank-Walter Steinmeier stehen an der Spitze der politischen Gästelist. Die zahlreichen Vertreter des Sports werden u.a. von DOSB-Präsident und IOC-Vize-Präsident Dr. Thomas Bach, IOC-Mitglied Claudia Bokel und dem designierten DFB-Chef Wolfgang Niersbach angeführt. ZDF-Intendant Markus Schächter oder DGB-Chef Michael Sommer, die Schauspielerinnen Liz Baffoe oder Nastassja Kinski, Scorpions-Gitarrist Rudolf Schenker oder TV-Moderatorin Andrea Kiewel, Astronaut Ulf Merbold oder Entertainer Roberto Blanco, Apfelwein-Unternehmerin Johanna Höhl oder Nordsee-Chef Heiner Kamps, die Bundesliga-Größen Reiner Calmund, Horst Heldt, Jens Lehmann, Felix Magath, Christian Seifert (DFL) oder Clemens Tönnies (Schalke 04) sowie Franziska van Almsick, Heiner Brand, Michael Gross, Regina Halmich, Steffi Jones, Jutta Kleinschmidt, Sven Ottke, Otto Rehhagel, Nico Rosberg oder Katarina Witt bilden das breite gesellschaftliche Spektrum ab.

 

Die Vorstandsvorsitzenden großer Unternehmen wie Gerhard Berssenbrügge (Nestlé), Dr. Michael Frenzel (TUI), Dr. Jürgen M. Geißinger (Schaeffler), Herbert Hainer (adidas), Prof. Dr. Jürgen Kluge (Haniel), Roland Koch (Bilfinger Berger), Lakshmi Mittal (Arcelor Mittal), Dr. Ulf M. Schneider (Fresenius), Dr. Stefan Schulte (Fraport), Hans Peter Villis (EnBW) oder Prof. Dr. Norbert Winkeljohann (PwC) sowie die Vorstände der Nationalen Förderer mit Thomas Berlemann (Telekom), Jürgen Fitschen (Deutsche Bank), Carsten Spohr (Lufthansa) oder Bodo Uebber (Daimler) bestätigen die ungebrochene Attraktivität des Sports für die Wirtschaft.

 

Die Erlebniswelten, die nach dem Ballprogramm öffnen, bieten auf rund 9.000 m² Aktion, Entspannung und Genuss. Angeleitet von Nachwuchs- und Top-Athleten, können sich die Ballgäste im "Parcours des Sports" an sieben Aktivstationen selbst sportlich betätigen und im Rollhockey, BMX, Sportkegeln, Golf, Tischtennis, Kunstradfahren oder im Ringen versuchen. Der "DTM Race Club", Johann Lafer's Genießer-Lounge, die Olympia Lounge des DOSB mit seinen Olympiapartnern, die Bilfinger Berger Cigar-Lounge, die SGL GROUP Carbon-Lounge und weitere attraktive Flanierzonen laden zum Verweilen und zu Gesprächen nach dem Showprogramm im Ball-Saal ein. In der "Sporthilfe-Nationale-Förderer-Lounge" präsentieren die Partner Deutsche Lufthansa, Mercedes-Benz, Deutsche Telekom und Deutsche Bank gemeinsam die besten deutschen Sportler des Jahres 2011.

 

Über 140 aktuelle und ehemalige Medaillengewinner bei Olympischen Spielen, Paralympics, Welt- und Europameisterschaften folgen der Sporthilfe-Einladung nach Wiesbaden, so u.a. die London-2012-Aspiranten wie die Peking-Olympiasieger Britta Heidemann, Lena Schöneborn und Matthias Steiner, die Turner Philipp Boy, Marcel Nguyen, Fabian Hambüchen, die Leichtathleten Betty Heidler, Christina Obergföll, Jennifer Oeser, Christian Reif, beide Hockey-Nationalmannschaften, der Deutschland-Achter oder Paralympics-Sieger Michael Teuber.

 

Der "Ball des Sports" gehört zu den wenigen gesellschaftlichen Top-Events in Deutschland. Die Karten kosten wie bisher 1.000 Euro (Spende an die Sporthilfe inklusive). Unterstützung erfährt die Sporthilfe von 140 Unternehmen als Sponsoren oder mit Sachspenden für die Tombola, die mit 1.600 Preisen, u.a. fünf Autos und Traum-Reisen, und einem Wert von über 600.000 Euro in dieser Form einzigartig in Deutschland ist. Hauptpreis ist ein Mercedes-Benz SL 350 Roadster im Wert von 107.000 Euro.

- Quell: Stiftung Deutsche Sporthilfe, Foto: Cellagon/Petra Behle BUSINESSMEETSSPORTS GmbH


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: