Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Donnerstag, 26. Januar 2012

Ball des Sports 2012: Der Treffpunkt der Wirtschaftsführer

Frankfurt am Main - Der "Ball des Sports" präsentiert sich in diesem Jahr als der gesellschaftliche Treffpunkt für die deutsche Wirtschaftselite. 500 Vorstände großer Unternehmen, darunter allein 25 Vorstandsmitglieder von 17 DAX-Unternehmen, geben sich am 4. Februar in den Rhein-Main-Hallen ein Stelldichein, darunter die Vorstandsvorsitzenden Herbert Hainer (adidas) und Dr. Ulf M. Schneider (Fresenius) sowie der designierte CEO der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen. Das größte deutsche Kreditinstitut ist als Nationaler Förderer der Deutschen Sporthilfe mit insgesamt drei Vorständen vertreten, Daimler und Lufthansa mit je zwei. Mit dem indischen Stahl-Mogul Lakshmi Mittal, Vorstandsvorsitzender des weltweit größten Stahlunternehmens Arcelor Mittal, wird auch der - laut Forbes-Liste 2011 - sechstreichste Mensch der Welt (31,1 Mrd. $) erstmals den Ball des Sports beehren. "Die Stiftung Deutsche Sporthilfe versteht sich als Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Sport gerade in den Bereichen, wo es nicht nur um reines Sport-Sponsoring, sondern vielmehr um gesellschaftliche Verantwortung und Förderung von Talenten wie Eliten geht. Insofern ist es naheliegend, dass wir auf unserem Ball des Sports in erster Linie sportliche und wirtschaftliche Eliten begrüßen und zusammenbringen wollen", so Dr. Michael Ilgner, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Deutsche Sporthilfe, über die in Deutschland einzigartige Konstellation bei einer Benefiz-Gala.

 

Ergänzt wird das "Who is Who" der deutschen Wirtschaft durch weitere Vorstandsvorsitzende zahlreicher MDAX-Unternehmen wie Dr. Michael Frenzel (TUI), Roland Koch (Bilfinger Berger), Stefan Schulte (Fraport), Robert J. Koehler (SGL Carbon) oder auch Hartmut Retzlaff (STADA). Weitere Persönlichkeiten der regionalen Wirtschaft sind Tegut-Chef Wolfgang Gutberlet, der Vorstandsvorsitzende der Helaba, Hans-Dieter Brenner, sowie Friedrich und Sylvia von Metzler des gleichnamigen Frankfurter Bankhauses. Jenseits der an der deutschen Börse notierten Unternehmen sorgen Prof. Dr. Hermann Bühlbecker (Aachener Printen), Prof. Dr. Norbert Winkeljohann (PwC), AWD-Gründer Carsten J. Maschmeyer, Thomas Berlemann (T-Mobile Niederlande), ZDF-Intendant Prof. Markus Schächter, FOCUS Geschäftsführer Helmut Markwort, Präsident und Tourismusminister von Gran Canaria oder auch der deutsche Finanzvorstand des britischen Sportwagenherstellers Aston Martin, Hanno Kirner, für eine nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht illustre Gästeschar.

- Quelle/Logo: Stiftung Deutsche Sporthilfe, Florian Dubbel


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: