Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Saturday, 16. January 2010

„Campus Pulheim?“ – Rundum gelungener Neujahrsempfang 2010 im Walzwerk

Pulheim – Gelungener Neujahrsempfang im Walzwerk – Festliche Stimmung herrschte an diesem Freitag, im Walzwerk an der Rommerskirchener Straße, wozu der Geschäftsführer der Uebemann GmbH & Co.KG, Wolf-Rüdiger Schmidt-Holzmann (s. Foto), eingeladen hatte. Eine illustre Schar von annähernd 150 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur kam da zusammen, allen voran der Bundestagsabgeordnete Willy Zylajew, der Landrat des Rhein-Erft-Kreises, Werner Stump und der Bürgermeister von Pulheim, Frank Keppeler und dessen Vorgänger im Amte, Dr. Karl-August Morisse, der ja auch Ehrenbürger der Stadt Pulheim ist, wie auch dessen Ehrenbürger-Kollege, Hans Umpfenbach mit Gattin – siehe Fotostrecke. - Viele Lokalpolitiker aus fast allen Fraktionen der im Rat der Stadt vertretenen Parteien waren gekommen, sowie Vertreter aus der Pulheimer Wirtschaft, der Kunst- und Vereinswelt. Anwesend waren der Sinnersdorfer Bildhauer Wolfgang Göddertz und der Künstler Chidi Kwubiri, in dessen Atelier der Empfang organisiert wurde. Es kamen weiter Lehrer und Schüler des Geschwister Scholl Gymnasiums mit dessen Direktor, Andreas Niessen, an der Spitze. Nicht zuletzt Repräsentanten vom Lions Club Pulheim und vom Rotary Club Pulheim mit dem/der jeweiligen Präsidenten bzw. Präsidentin an der Spitze, Wilheim Lenders und Dr. Petra Rohlmann - über deren Inauguration hatten wir ausführlich berichtet.

 

„Campus Pulheim?"

 

Der Geschäftsführer des Walzwerkes hatte sich, auch unter Mitwirkung von Ed Werner, viel Mühe gegeben, den Neujahrsempfang mit der Vorstellung von neuen Vorhaben zu verbinden, die dann auch in den Redebeiträgen Anklang gefunden haben. Nach Schmidt-Holzmann, der seine Gäst herzlichst begrüßte und die Entwicklungsgeschichte „seines“ Walzwerks von der Gründung bis heute skizzierte und dabei auf seine neuen Vorhaben auf dem Gelände einging - ein Hotel mit 47 Zimmern soll u.a. entstehen - stellte Landrat Werner Stump die wachsende Bedeutung des Standorts Pulheim heraus, und zitierte ein, wie er meinte, immer populärer werdendes Merkmal von Pulheim – man spreche mehr und mehr vom „Campus Pulheim“. Dass das Walzwerk hierzu ein Beitrag leisten wird, dies zeigt das Projekt der „Fachhochschule des Mittelstande (FHM)“, die am Standort Walzwerk in Pulheim eine Dependance einrichten wird, um Bachelor-, Master- und MBA-Studienangebote anzubieten. Wenn alles klappt, geht der Seminarbetrieb im September los; dabei kooperiert man mit anderen Einrichtungen im Rhein-Erft-Kreis, etwa mit der „Rhein-Erft-Akademie“ im Chemiepark Knapsack in Hürth, so erfährt man von Dr. Lutz Schmalstieg und Barbara Schnieders sowie von der Dozentin ("Energie und Umwelt") Dr. Kornelia Drees. Frank Keppeler wiederum sah am Standort Walzwerk wichtige Synergien aus Wirtschaft und Kultur entstehen, und bedankte sich mit warmen Worten bei Schmidt-Holzmann und dessen Mut.

 

Schüler und Schülerinnen proben „Unternehmen“

 

Die anwesenden Lehrer und Schüler vom GSG hatten eine spezielle Performance an diesem Tag. Nach der Präsenz auf der hochführenden Treppe zur Galerie, entlockte ich einigen Teilnehmern einige Worte über ihr Projekt. Schüler der 10. Klasse, im Durchschnitt 16 Jahre jung, „proben“ in einem Projekt an ihrem Gymnasium, sekundiert von erfahrenen Lehrern, unternehmerisches Handeln. Also: Mit „Chefs“, Abteilungen, Stratiegieplanungen in Sachen Finanzen, Marketing, Absatz sowie PR. Behilflich bei diesem Projekt ist die Firma „CoR – Computer-Reparatur & Service“ aus Pulheim. Auskunft über ihr Engagement und ihre persönlichen Ziele gaben u.a. Christian Steinert – der trug an diesem Tag schon „Nadelstreifen“ – und firmierte als „Vorstandsvorsitzender“, und Annika Hoffmann als dessen „stellvertretende Vorsitzende“; Annemarie Quick schließlch, zeichnete für die „Marketingabteilung“ Verantwortung. Eine verblüffend homogene Antwort erfuhr man von allen Befragten: „Ich möchte etwas in Medizin machen!“ – also den Arztberuf (?) anstreben.

 

„Pasta mit Fleisch und Fisch“

 

Nach einer von viel Lachen und Beifall begleiteten Darbietung des Kabarettisten Volker Weininger aus Bonn („Wir Baden-Württemberger können alles, außer Lachen!“) – ging es ans Büffet; dort wurden folgende Köstlichkeiten geboten: Kartoffel-Wirsingsuppe, Pasta mit Fleisch und Fisch, Pasta Vegetarisch sowie ein Dessert („Bayerische Crème mit Himbeersauce“). Der Service an diesem Tag war absolut professionell, immer bereit, Wein, Kölsch und Wasser nachzufüllen. Es war ein gelungener Empfang, die Gäste waren rundherum zufrieden und angetan von der Kombination, lockere Gespräche in einem unaufdringlichen Kunstambiente bei diesem Neujahrsempfang der Uebemann GmbH & Co.KG im Walzwerk – zu führen. – Text/Foto/Fotostrecke: Dr. Ernst Hoplitschek

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element