Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Saturday, 31. July 2021

Bundestagswahl 2021 in Zeiten von Corona

Hilden - Am 26. September 2021 findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestags statt. Wie im vorherigen Jahr bei der Kommunalwahl gibt es auch dieses Mal einige Besonderheiten. Darauf macht das Wahlamt der Stadt Hilden aufmerksam.

In Hilden können rund 43.000 Hildenerinnen und Hildener Stimme abgeben. Wahlberechtigt sind alle Deutschen, die am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sind, seit mindestens dem 26. Juni 2021 in der Bunderepublik Deutschland ihren Hauptwohnsitz haben.

Besondere Regelungen gelten für Personen ohne festen Wohnsitz, für Rückkehrende aus dem Ausland, sowie im Ausland lebende Deutsche.

Die Hildener Wahlberechtigten erhalten zwischen dem 16. August und dem 4. September die Wahlbenachrichtigung.

„Wer am Ende dieses Zeitraums noch keine entsprechende Post von uns erhalten hat, fragt am besten kurz telefonisch unter 02103 72-1112/-1113 oder per E-Mail, wahlamt@hilden.de, nach“, erklärt Wahlamtsleiter Rainer Augsburg.

Bis zum 24. September ist es möglich Briefwahlunterlagen zu beantragen. Die Unterlagen können auch persönlich im Wahlamt abgeholt werden. Anschließend können sie per Post (Stadt Hilden, Wahlamt, Am Rathaus 1, 40721 Hilden), per Einwurf in den Rathausbriefkasten sowie persönlich im Wahlamt abgegeben werden. Alle Hildenerinnen und Hildener haben auch direkt die Möglichkeit vor Ort zu wählen.

„Wir rechnen aktuell damit, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger, wie auch im vergangenen Jahr, für die Briefwahl entscheiden, um Kontakte zu reduzieren“, berichtet Rainer Augsburg. „Deshalb bleibt die Stadtverwaltung bei der verdoppelten Anzahl der Briefwahlvorstände. Wo die Hildenerinnen und Hildener wählen können, kann dem schriftlichen Benachrichtigungen entnommen werden.“

Die Notwendigen Stimmzettel werden vom Kreis voraussichtlich am 18. August der Stadt Hilden zugestellt, sodass das Wahlamt am 19. August öffnen kann. Dieses befindet sich, wie im Vorjahr, im Rathaus-Center (Mittelstraße 36, Eingang über den Dr. Ellen-Wiederhold-Platz).

Die Räumlichkeiten haben sich, insbesondere mit Blick auf die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln, bewährt. Wahlamtsleiter Augsburg erklärt: „Die Örtlichkeit mit ihrer Größe erlaubt es uns, den Infektionsschutz bestmöglich zu gewährleisten.“

„Hier nutzen wir die Option, die Besucherinnen und Besucher in einer Art „Einbahnstraße“ zur einen Tür hinein und zu anderen wieder hinaus zu lenken. Sie bietet Barrierefreiheit, eine gute Versorgung mit Frischluft, eine zentrale Lage in der Innenstadt und damit eine gute Erreichbarkeit.

„Ich bin froh, dass wir in diesen Räumlichkeiten auch ohne feste Terminvergabe arbeiten können!“, freut sich Augsburg.

Um Menschenansammlungen zu vermeiden, hat das Wahlamt seine Servicezeiten erweitert: Montag bis Mittwoch von 08.00 bis 17.00 Uhr, Donnerstag von 08.00 bis 19.00 Uhr, Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr und Samstag von 09.00 bis 13.00 Uhr. „So haben auch Berufstätige noch mehr Chancen, vorbeizukommen“, berichtet Thomas Stein erfreut, Mitarbeiter im Wahlamt.

Im Wahlamt, wie auch in den Wahllokalen, sollen Masken getragen werden. Außerdem gelten der Mindestabstand von 1,5 Metern sowie eine Beschränkung der Besucherzahl. „Der Fahrplan für die Bundestagswahl, der zweiten Wahl in den Zeiten von Corona, steht“, unterstreicht Thomas Stein.

- Quelle: Stadt Hilden

- Bild: OZ


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element