Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Tuesday, 10. August 2021

Künstlerduo bringt Licht-Graffitis und Zettel-Geschichten in die Stadt

Mit den Fundzetteln entstehen kollaborative Licht-Graffitis, wie hier in Pirmasens.

Monheim - In kleinen Kästen, sogenannten Fundzetteldepots, sammelt das Künstlerduo „Nikola Dicke und Brandstifter“ seit zwei Monaten Zettel, die Monheimerinnen und Monheimer gefunden haben. Jetzt werden die Fundstücke künstlerisch in Szene gesetzt. Im Rahmen des Projekts „Monheims aufgelesene Zeichen. Lost & Found & Light“ laden Lichtzeichnerin Nikola Dicke und ihr Partner, der selbsternannte Asphaltbibliothekar Brandstifter, zu verschiedenen Aktionen und Workshops ein. Das Projekt ist Teil der interaktiven Reihe Kunst-Camp der Kunstwerkstatt Turmstraße, Monheims neuer Dependance der Kunstschule.

Die „Asphaltbibliotheque“ der gefundenen Zettel wirft ein neues Licht auf die Fundstücke: Reifenabdrücke, Frottagen, Knicke, Faltungen oder Einrisse hinterlassen ihre Spuren auf den Texten oder Bildern. So entfalten sich die Fundzettel zu besonderen Papierdokumenten der jüngsten Geschichte, vermeintlicher Müll entpuppt sich als Kunst. Gefundene Zettel können weiterhin an neun Orten in kleine Kästen geworfen werden: vor dem Rathaus, an der Kunst- und Musikschule, an der Kunstwerkstatt Turmstraße, am Ernst-Reuter-Platz, an der Tourist-Information im Landschaftspark Rheinbogen, bei der Leda von Markus Lüpertz am Rhein, am Bienenhotel am Baumberger Rheinuferweg in Baumberg, auf dem Baumberger Dorfplatz an der Hauptstraße und an der Feldküche an der Klappertorstraße 35a. Nicht nur über Zettel, auch über erzählte Geschichten freuen sich die Künstler unter Telefon +49 157 50735716.

Bei verschiedenen Veranstaltungen werden die Zettel und die Geschichten zeichnerisch illustriert und illuminiert. Am Donnerstag, 19. August, findet am Ulla-Hahn-Haus ein Zeichen- und Sound-Workshop statt, im Anschluss gibt es ein partizipatives Licht-Graffiti. Zwischen 17 und 20 Uhr können Interessierte Trickfilme und Sounds zu Fundzetteln der „Asphaltbibliotheque“ und anderen Geschichten erstellen. Zwischen 21 und 22 Uhr entstehen zu den Fundzetteln kollaborative Licht-Graffitis, die das Ulla-Hahn-Haus leuchten lassen. Am Donnerstag, 26. August, 21 bis 22 Uhr laden Nikola Dicke & Brandstifter Interessierte ein, das temporäre Ersatz-Camp in Baumberg, Am Steinacker 13, in ein Licht-Graffiti zu verwandeln. Am Freitag, 3. September soll am Ernst-Reuter-Platz von 21 bis 22 Uhr Fundzettel-Malerei an die Fassaden projiziert werden.

Darüber hinaus will das Künstlerduo bei verschiedenen weiteren Gelegenheiten Licht-Graffitis über Fensterscheiben und Fassaden wandern lassen, mit den Monheimerinnen und Monheimern zeichnen, Fundzettel sammeln und vertonen.

- Quelle: Stadt Monheim am Rhein

- Foto: Tanja Roolfs


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element