Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Monday, 23. August 2021

Kino-Start "Lupin III. Trilogie" in Leverkusen am 31. August

Leverkusen - Die KAZÉ Anime Nights sind weiterhin von großem Erfolg gekrönt! Am 31.8. startet nun die Lupin III. Trilogie mit drei großen neuen Abenteuern des Enkels des legendären Meisterdiebs ebenfalls bundesweit im Kino und auch in Leverkusen:


Kinopolis Leverkusen, Friedrich-Ebert-Platz 3e, 51373 Leverkusen
Tickets ab: 10,- Euro
Kinostart jeweils um 20.00h

(bitte die Zeiten ggf. vorher noch mal checken da die Kinos hier nicht an die Vorgaben gebunden sind)


Über die Trilogie
Am 31. August kommen Freunde gepflegter Action-Krimis ordentlich auf ihre Kosten, denn mit gleich drei „Lupin III.“-Anime-Filmen steht nun ein ganz besonderes Triple-Feature in den Startlöchern. Dieses wird im Rahmen der diesjährigen KAZÉ Anime Nights mit deutscher Synchronisation in über 200 teilnehmenden Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz anlaufen.

Bei diesen drei Anime-Filmen handelt es sich um „Lupin III.: Daisuke Jigens Grabstein“ aus dem Jahr 2014, „Lupin III.: Goemon Ishikawa, der es Blut regnen lässt“ von 2016 und „Lupin III.: Fujiko Mines Lüge“, der 2019 seine Premiere feierte.

Lupin III. ist eine waschechte Anime-Ikone, die als animierter Charakter dieses Jahr bereits ihr 50. Jubiläum feiert und dessen frühe Anime-Abenteuer zu Hayao Miyazakis ersten Regiearbeiten zählen. Geschaffen wurde die Figur, die im Laufe der Jahre unter anderem populäre Anime-Hits wie „Detektiv Conan“ inspirierte, vom legendären Manga- Künstler Monkey Punch. Somit schwingt sich Ende August ein wahres Anime-Schwergewicht in unsere Kinosäle.

Im ersten Film planen Lupin III. und sein Freund Jigen, einen wertvollen Schatz zu stehlen. Schon bald sehen sie sich jedoch mit allerlei Hindernissen konfrontiert, die bei Jigen böse Erinnerungen wecken. Derweil verschlägt es Lupin III. im zweiten Film auf ein Kreuzfahrtschiff, das er ausrauben will. Allerdings trifft er dort auf den Samurai Goemon Ishikawa, der einen blutigen Auftrag erledigen soll. Abschließend rückt Femme fatale Fujiko Mine in den Fokus, die sich mit einem Jungen namens Gene auf der Flucht vor dem tödlichen Profikiller Bincam befinden. Ob sie ihm entkommen können werden?

Alle drei Anime-Filme verbindet ein übergeordneter Handlungsbogen, dem auch all jene folgen können, die bisher mit den Abenteuern des legendären Meisterdiebs noch nicht vertraut sein sollten. Im Gegensatz zu den vorherigen Ablegern des Franchise präsentiert sich dieses Triple düsterer und ernster, büßt dadurch jedoch nicht einmal im Ansatz einen Teil seines Unterhaltungspotentials ein.

Jeder Film besticht mit einem stylischen Zeichenstil, jeder Menge Flair sowie krachender Action und wahrlich atemberaubenden Autoverfolgungsjagden. Dabei gibt es, in bester Krimi-Manier, allerlei Twists innerhalb der Storys und abseits des Spektakels ebenfalls Raum für einige berührende Charaktermomente.

Die drei „Lupin III.“-Filme entstanden unter der Regie von Takeshi Koike („Redline“) im Studio Telecom Animation Film („Tower of God“). Die Drehbücher stammen derweil aus der Feder von Yuuya Takahashi („Tiger & Bunny“). Produziert wurden die Filme indes vom Studio TMS Entertainment („Detektiv Conan“). Wer mit dem Triple-Feature Gefallen am charismatischen Meisterdieb finden sollte, darf sich übrigens bereits auf den 28. Oktober 2021 freuen. An diesem Datum startet mit „Lupin III.: The First“ der jüngste Ableger der Kultreihe in unseren Kinos.

Drei neue große Abenteuer für den legendären Meisterdieb

Daisuke Jigens Grabstein
Ein Auftragskiller hat es auf Daisuke Jigen abgesehen – sogar sein Grab ist schon ausgehoben! Neben dem Duell der Meisterschützen kämpfen Lupin und sein Komplize außerdem um einen wertvollen Edelstein, ein geheimes Dokument und um Fujikos Leben. Doch die Würfel scheinen bereits gefallen…

Goemon Ishikawa, der es Blut regnen lässt

Schwertmeister Goemon hat bei einem Yakuza-Clan angeheuert. Als deren Kasino abbrennt und ihr Boss im Feuer umkommt, muss Goemon den Täter rächen. Doch sein Gegner ist ein scheinbar unbesiegbarer Auftragskiller, der auch der „Geist von Bermuda“ genannt wird.

Fujikos Lüge

Die sonst so gerissene Fujiko ist unter die Kindermädchen gegangen und kümmert sich um den Sohn eines Buchhalters – der seinem ehemaligen Arbeitgeber eine Menge Geld gestohlen hat! Ein geheimnisvoller Auftragskiller ist ihnen bereits auf den Fersen – und natürlich ist auch Lupin nicht weit…

- Quelle: Themroc GbR

- Bild: © Monkey Punch/TMS?

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element