Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Tuesday, 12. October 2021

"Erste Saisonniederlage für den Rekordmeister"

Augen zu und durch: Gegen den VfL hatte Bayer das Nachsehen

Leverkusen - Die Schlussperiode war von großer Spannung geprägt. Die „Riesen vom Rhein“ fanden endlich richtig ins Spiel und setzten die Gastgeber unter Druck. Der Bochumer Vorsprung schmolz kontinuierlich dahin. Dies lag vor allem daran, dass die GIANTS bessere Entscheidungen in der Offensive trafen. So staunten die Fans beider Mannschaften in der Halle nicht schlecht, als Dennis Heinzmann per Dunk auf 73:74 (32. Spielminute) verkürzte. Die Partie war kurz davor zu Gunsten der GIANTS zu kippen. Doch immer wieder kam ein Ballverlust dazwischen, der dem VfL in die Karten spielte. Zwar gelang BAYER in der 35. Spielminute durch den stark aufspielenden Quentin Goodin noch der Ausgleich (79:79), doch die Aufholjagd hatte die Leverkusener einige Körner gekostet. Die Farbenstädter kämpften zwar bis zum Schluss, doch am Ende verließen sie als geschlagene Mannschaft mit 86:91 die Rundsporthalle.

Bester Leverkusener an diesem Abend war Dennis Heinzmann, der mit einer starken Leistung zu glänzen wusste. Der Center erzielte 16 Punkte und griff 12 Rebounds ab. Es war sein erstes „Double-Double“ in der Saison 2021/22. Topscorer war Quentin Goodin, der auf 17 Zähler kam und mit neun eingesammelten Abprallern seine Qualitäten in der Reboundarbeit erfolgreich unter Beweis stellte. Zweistellig punktete zudem Luis Figge, der 14 Punkte markierte.

Hansi Gnad gratulierte dem Gegner zum Sieg: „Bochum hat verdient gegen uns gewonnen. Der VfL war in vielen Belangen besser als wir und ist vor allem fokussierter aufgetreten. Wir haben einige einfache Fehler gemacht, die uns einen möglichen Sieg gekostet haben. Zwar haben die Jungs einmal mehr Moral bewiesen und sind gut zurückgekommen, aber am Ende war die Hypothek für uns einfach zu hoch. Vor daher geht meine Gratulation an Trainer Banobre und seine Mannschaft.“

Jetzt gilt es sich akribisch auf die Artland Dragons am Samstag, 16.10.2021, um 19:30 Uhr vorzubereiten: „Es ist klar, dass man irgendwann ein Spiel verliert. Das ist kein Beinbruch", sagt Gnad. „Für uns gilt es nun im Training weiter zu arbeiten und gegen Quakenbrück eine konstante Leistung abzuliefern. Dafür werden wir uns entsprechend auf die Artland Dragons vorbereiten!“

Scoring BAYER GIANTS Leverkusen: Quentin Goodin (17 Punkte), Dennis Heinzmann (16), Luis Figge (14), Spencer Reaves (9), Luca Finn Kahl (7), Melvin Jostmann (7), Marko Bacak (6), J.J. Mann (6), Robert Merz (4), Ferenc Gille und Lennard Winter

- Quelle: BAYER GIANTS Leverkusen

- Foto: Gundula Diehl


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element