Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Thursday, 14. October 2021

Drei Monate Fluthilfe: Caritas unterstützt Betroffene langfristig

Freiburg (ots) - Drei Monate nach dem verheerenden Hochwasser in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen konnte Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, dank der großen Spendenbereitschaft ihrer Unterstützer bereits 17 Millionen Euro für die Fluthilfe vor Ort umsetzen und verplanen. Die aus den Spenden finanzierten Angebote der lokalen Caritasverbände reichen von finanzieller Soforthilfe und Energiekostenzuschüssen über den Verleih von Wandtrocknern und Hochdruckreinigern bis hin zu umfangreichen baufachlichen und psychosozialen Beratungen. Ein Großteil der Gesamtspendensumme von 45 Millionen Euro wird in den noch ausstehenden Wiederaufbau fließen.

Erfahrungen aus der Hochwassern 2002 und 2013 in Deutschland zeigen, dass die ersten drei Monate nur der Auftakt einer langfristigen Unterstützung für die Betroffenen sein werden. Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbandes, erklärt: "Unsere Fluthilfe ist auf zwei bis fünf Jahre angelegt. Wir wissen aus der Vergangenheit, dass die Unterstützung einen langen Atem braucht, weil Schäden erst nach Monaten erkannt werden, Antragsverfahren komplex sind und der Beratungsbedarf groß ist. Ich kann aber versprechen, dass wir direkt vor Ort, dort wo die Menschen die Hilfe brauchen, alle Betroffenen so lange wie nötig unterstützen werden."

Aktuell geht es in den Katastrophengebieten vor allem darum, die Häuser trocken und die Heizungsanlagen im Hinblick auf den nahenden Winter funktionsfähig zu bekommen. Vielerorts mangelt es allerdings an Fachkräften und Firmen, die die Aufträge zügig abarbeiten könnten, selbst Baumaterialen zu kaufen, ist derzeit vielfach nicht möglich. Experten rechnen deshalb damit, dass es bis ins nächste Jahr hinein dauern könnte, bis alle Betroffenen wieder eine funktionierende Heizungsanlage haben. Im Zuge der Nachrangigkeit wird auch die Prüfung der Anträge an staatliche Stellen und Versicherungen voraussichtlich zu Verzögerungen in der Schadensregulierung führen.

- Quelle: OTS: Caritas international

- Logo: Caritas international

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element