Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Wednesday, 25. May 2022

Bundeswettbewerb Jugend musiziert: Ein großes Fest der Musik vom 2. bis 9. Juni 2022 in Oldenburg

Bonn/Oldenburg - Der 59. Bundeswettbewerb Jugend musiziert 2022, das Finale des großen europäischen Musiknachwuchswettbewerbs in der Trägerschaft des Deutschen Musikrates, wird in diesem Jahr in Oldenburg in Präsenz stattfinden. Vom 2. bis 9. Juni kommen ca, 2300 jugendliche Teilnehmenden und 400 erwachsene Klavierbegleiter*innen in die Stadt, um in ca. 1500 Wertungsspielen vor 140 Juror*innen und einem möglichst großen Publikum ihre einstudierten Programme zu Gehör zu bringen. Über die Wertungsspiele hinaus bietet der Bundeswettbewerb spannende Workshops für die jungen Musiker*innen sowie sechs Konzerte für Teilnehmende wie Publikum. Der Wettbewerb wird ein großes Fest der Musik, denn auch auf drei Bühnen in der Oldenburger Fußgängerzone dürfen Teilnehmende und Oldenburger Musikschülerinnen und Musikschüler täglich von 10 bis 18 Uhr musizieren.

Die 2.300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 59. Bundeswettbewerbs Jugend musiziert haben sich über die vorausgegangenen Regional- und Landeswettbewerbe in den 16 Bundesländern und den drei Wettbewerbszentren der Deutschen Schulen im Ausland qualifiziert.

Der diesjährige Wettbewerb Jugend musiziert ist für folgende Wettbewerbskategorien ausgeschrieben: für die Solo-Kategorien Streich-instrumente, Akkordeon, Schlagzeug (Percussion, Mallets) und Pop-Gesang sowie für die Ensemble-Kategorien Klavier-Kammermusik, Duo aus Klavier und einem Blasinstrument, Vokal-Ensemble, Zupf-Ensemble, Harfen-Ensemble sowie den Kategorien Besondere Besetzungen: Alte Musik und der Kategorie Weitere Instrumente, in der Ba?lama-Ensembles und Hackbrett-Ensembles vertreten sind.

Die 1500 Wertungsspiele finden in 20 Wertungshäusern statt. Alle Wertungsspiele sind öffentlich und kosten keinen Eintritt. Für die Konzerte im Rahmen des Bundeswettbewerbs kann man Eintrittskarten erwerben. Die drei Preisträger*innenkonzerte am 6., 7. und 8. Juni werden von NDR Kultur aufgezeichnet und am Donnerstag, 23. Juni 2022 in der vierstündigen Sendung „Podium der Jungen - Spezial“ gesendet.

Stefan Piendl, Geschäftsführer des Deutschen Musikrates gGmbH: „Wir freuen uns sehr, dass der Bundeswettbewerb Jugend musiziert, das wichtige Nachwuchsprojekt schon für die jüngsten Musikerinnen und Musiker unter dem Dach des Deutschen Musikrates, endlich wieder in Präsenz erlebbar wird.“

Prof. Ulrich Rademacher, der Vorsitzende der Bundesjury von Jugend musiziert, freut sich über den Bundeswettbewerb in Präsenz: „Welch ein langer, steiniger und bis zum Schluss unsicherer Weg nach Oldenburg! Aber: Alle haben Kurs gehalten, nicht aufgegeben, trotz widriger Rahmenbedingungen und ohne Garantie auf ein Finale in Präsenz. Wir alle wünschen uns, dass von Oldenburg das Signal einer wiederentdeckten Lebendigkeit des Musiklebens in allen seinen Facetten ausgeht, das noch lange trägt!“

Projektleiterin Ulrike Lehmann führt das Anliegen des Bundeswettbewerbs weiter aus: „Die vergangenen zwei Jahre der Pandemie und nicht zuletzt die aktuellen politischen Entwicklungen zeigen uns allen deutlich, worauf es eigentlich ankommt: auf ein Miteinander statt Gegeneinander, auf ein Einander-Zuhören statt Einander-Übertönen, auf die Suche nach Verbindendem statt Festhalten an Unterschiedlichkeiten. Dies gilt im Großen für die Menschen und im Kleinen für die Musik und das gemeinsame Musizieren.“

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann bekräftigt: „Ich freue mich, dass der Bundeswettbewerb Jugend musiziert in unsere Stadt der Musik kommt. Oldenburg ist weltoffen und tolerant und hat eine breitgefächerte und engagierte Kulturszene zu bieten. Besonders die Bildung und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen im kulturellen Bereich liegt uns am Herzen - da passt dieses Event mit hochkarätigen Nachwuchsmusikerinnen und Nachwuchsmusikern, einem bunten Programm und großartigen Spielorten gut hinein.“

„Dieses Finale wird etwas Besonderes werden. Für uns ist das wie die WM im eigenen Land. Drei offene Bühnen in der Fußgängerzone werden Festivalflair verbreiten und es wird kaum einen Ort geben, an dem nicht Musik erklingt oder man nicht auf Schritt und Tritt jemandem mit einem Instrumentenkoffer begegnet.“, freut sich Holger Denckmann, der Fachleiter der Musikschule der Stadt Oldenburg, auf ein musikalisches „Sommermärchen“ in Oldenburg.

Der Großteil der Fördermittel für den Bundeswettbewerb Jugend musiziert wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aufgebracht. Die Sparkassen-Finanzgruppe, Hauptsponsor von Jugend musiziert, festigt die Partnerschaft durch die Bereitstellung von Finanzmitteln und eines hochdotierten Sonderpreises für Familienensembles. Ergänzt wird diese Grundsicherung durch die Unterstützung aus dem gastgebenden Bundesland Niedersachsen, der Stadt Oldenburg sowie als weiteren Förderern der Stiftung Niedersachsen, der EWE Stiftung, der Oldenburgischen Landschaft und der Barthel Stiftung. Kulturpartner ist NDR Kultur. Rund 30 Institutionen, Organisationen und Privatpersonen verleihen dem Bundeswettbewerb Jugend musiziert durch die Vergabe von Sonderpreisen zusätzliche Attraktivität.

Nähere Informationen zu den Konzerten und Eintrittskarten: jugend-musiziert.org

 

- Quelle: Deutscher Musikrat gGmbH

- Bild: BW Jugend musiziert © Erich Malter


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element