Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Tuesday, 12. July 2022

Corona: Situation in den Krankenhäusern besorgniserregend

Bielefeld - Die Corona-Sommerwelle hat dazu geführt, dass sich die Situation in den Bielefelder Krankenhäusern weiter anspannt. Zurzeit liegen 93 Personen wegen einer Corona-Erkrankung in einem Krankenhaus, davon werden acht Personen intensivmedizinisch betreut und eine Person muss beatmet werden.

„Wir dürfen uns durch die relativ geringe Anzahl an Patienten auf den Intensivstationen nicht täuschen lassen. Jeder Covid-Patient und jede Patientin bedeutet eine hohe Belastung für den Betrieb“, so Gesundheitsdezernent Martin Adamski. Positive Patientinnen und Patienten müssen gesondert untergebracht werden. Bei der Versorgung sowie bei der medizinischen Behandlung müssen strenge Hygieneanforderungen durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kliniken eingehalten werden. „Das bindet Personal, das an anderer Stelle fehlt. Daher appellieren wir gemeinsam mit den Bielefelder Krankenhäuser: Halten Sie wo nötig Abstand und tragen Sie eine Maske, wenn‘s eng wird“, betont Adamski. „Wir wissen, wie effektiv eine FFP2-Maske als Schutz vor einer Ansteckung ist. Damit tragen wir auch dazu bei, dass sich die Situation in den Kliniken nicht weiter verschärft.“

Die Inzidenz in Bielefeld liegt am Dienstag, 12. März, bei einem Wert von 549. Informationen zum Corona-Virus gibt es unter www.bielefeld.de/corona.

Das Gesundheitsamt organisiert wieder mobile Impfaktionen in den Stadtteilen. Diese werden immer aktuell hier eingestellt: www.bielefeld.de/impfen

 

- Quelle: Stadt Bielefeld

 

- Bild: https://www.freeimages.com/de/photo/covid-19-coronavirus-visualisation-1641138


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element