Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Tuesday, 15. November 2022

Ausstellung „Michael Neuber mit Acrylbildern von Hückeswagen“ in der Stadtbibliothek Hückeswagen

Hückeswagen - Ab Mitte November bis Ende Januar ist eine Ausstellung des Hückeswagener Hobbykünstlers Michael Neuber mit Acrylbildern von städtischen Motiven seiner Heimatstadt Hückeswagen im neuen Ausstellungsraum im Obergeschoss der Stadtbibliothek zu sehen. Der Ausstellungsraum lädt auch andere Hobbykünstler zu Ausstellungen ihrer Werke ein.

„Meine Motive arbeite ich immer detaillierter aus“, sagt der 1951 geborene Michael Neuber, der als Modellbauer bei der Firma Béche vom technischen Zeichnen zur Acrylmalerei kam. Inspiriert hat ihn die TV-Serie von Bob Ross, der im Fernsehen zeigt, wie er in einer halben Stunde mit einfachen Strichen Dinge abbildet und ein Bild fertigstellt.

Michael Neuber arbeitet von Anfang an in Acryl. Sein erstes Bild war ein großformatiges abstraktes Bild, so der Hobbykünstler. Danach hat er sich auf Motive seiner Heimatstadt Hückeswagen konzentriert. Bilder, die er nach Fotografien abmalt. Bis ins kleinste Detail. Mittlerweile hat er sich ein eigenes kleines Atelier im Keller eingerichtet, wo er mit Tageslichtlampe arbeitet.

Nach Ausstellungen in einem Schaufenster in der Islandstraße und einer Live-Mal-Aktion auf einer Mittsommernachtsveranstaltung freut er sich jetzt, seine Acrylbilder von Hückeswagen in der Stadtbibliothek ausstellen zu können.

Er arbeitet gerade an einem Bild, was die Ansicht aufs Schloss vom Fürstenberg aus zeigt. Sein nächstes Projekt ist ein Bild von der Goethestraße.

- Quelle: Stadt Hückeswagen

- Bild: Schloss-Stadt Hückeswagen, Michaela Schmitz


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element