Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Monday, 01. May 2023

Abwechslungsreicher Girls‘Day und Boys’Day bei der Stadtverwaltung

Girls’Day bei der Feuerwehr: Einblick in ein Hilfeleistungslöschfahrzeug

Leverkusen - Seit 2001 gibt es den Girls’Day und seit 2011 den Boys’Day. An diesem Tag lernen Mädchen und Jungen Berufe oder Studienfächer kennen, in denen der Anteil von Frauen bzw. Männern jeweils unter 40 Prozent liegt. Bei Mädchen zählen dazu zum Beispiel die Bereiche IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik. Denn trotz der besseren Schulabschlüsse entscheiden sich Mädchen im Rahmen ihrer Ausbildungs- und Studienwahl noch immer überproportional häufig für "typisch weibliche" Berufsfelder oder Studienfächer. Mehr als die Hälfte der Mädchen trifft die Berufswahl aus nur zehn verschiedenen Ausbildungsberufen im dualen System – darunter ist kein naturwissenschaftlich-technischer. Beim Boys’Day stehen dagegen soziale und pflegerische Berufe im Fokus. Denn es entscheiden sich zum Beispiel nur etwa 19 Prozent der Jungen für den Beruf des Erziehers. Dabei wäre es wichtig, dass auch in diesem Bereich mehr Männer arbeiten, um Jungen als „Role Model“ als positives Vorbild zu dienen.
 
In diesem Jahr beteiligte sich die Stadt Leverkusen erstmalig nicht nur am Girls’Day, sondern auch am Boys’Day. Im Rahmen des Boys’Day konnten sich Jungen ab der 7. Klasse um einen der 25 Plätze an zwölf städtischen Kitas und Familienzentren bewerben. Dort erhielten sie einen Eindruck vom Beruf des Erziehers, lasen den Kindern vor oder begleiteten und unterstützten diese beim Spielen auf dem Spielplatz. Außerdem gab es im Rahmen des Boys’Day auch einen Platz beim Sportpark Leverkusen.
 
Nach wie vor heiß begehrt sind die Plätze beim Girls’Day. Die 22 Plätze für die Schülerinnen verteilten sich auf die Feuerwehr, die Technischen Betriebe Leverkusen, das Kataster- und Vermessungsamt, den Fachbereich Stadtgrün und den Sportpark Leverkusen. Bei der Feuerwehr erfuhren Mädchen zum Beispiel, was sich alles in einem Hilfeleistungslöschfahrzeug befindet, sie wurden über die die Aufgabenfelder der Feuerwehr informiert, absolvierten einen „Sporttest“ und durchquerten eine verdunkelte Atemschutzstrecke. Beim Fachbereich Kataster und Vermessung konnten Mädchen dagegen beispielsweise einen Bereich vor dem Elberfelder Haus vermessen, sich anschließend die Vermessungsergebnisse anschauen und 3D-Modelle erstellen.

So konnten alle Schüler*innen am 27. April einen Tag lang spannende Einblick in technische beziehungsweise soziale Berufsfelder gewinnen und dabei zugleich einen Arbeitgeber kennenlernen, der eine familienfreundliche Personalpolitik verspricht. Koordiniert wurde der städtische Girls’Day und Boys’Day vom Gleichstellungsbüro der Stadt Leverkusen.

- Quelle/Bild: Stadt Leverkusen


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element