Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Friday, 12. May 2023

Stadt Langenfeld setzt am 17. Mai ein Zeichen für Offenheit und Vielfalt

Langenfeld - Die Stadt Langenfeld möchte ein Zeichen gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie setzen, werbend für eine offene und vielfältige Gesellschaft.

Aus diesem Grund wird am Mittwoch, 17. Mai 2023, an und in verschiedenen öffentlichen Gebäuden und dem Rathaus die neue „Intersex Inclusive Pride Flag“ gehisst.

Die neue Intersex Inclusive Pride Flag wurde von Valentino Vecchietti designt, einem Intersex-Aktivisten. In Zusammenarbeit mit Intersex Equality Rights UK gestaltete Vecchietti eine Fahne, die intersexuelle Menschen stärker einbezieht und anerkennt. Die Fahne spiegelt alle Aspekte unserer Gemeinschaft wider, also nicht nur Schwule, Lesben und Bisexuelle, sondern auch People of Color (PoC), Blacks, Trans*gender, intergeschlechtliche und nicht-binäre Menschen.

Darüber hinaus werden an allen weiterführenden Schulen die sogenannten „Erste-Hilfe-Taschen“ an alle Schüler/innen der Stufe 8 verteilt. Diese enthält eine Visitenkarte mit zwei unterschiedlich gestalteten Seiten. Auf der einen Seite kann man über einen QR-Code auf die städtische Homepage zum Bereich "Queere Jugend" kommen, auf der anderen Seite zum Thema "Hilfen für Jugendliche".

In der handlichen Tasche befinden sich zudem Kondome, Silikonkronkorken zum Schutz vor KO-Tropfen, Sagrotantücher und Pflaster. Diese Taschen sollen niederschwellig zur Aufklärung zum Thema geschlechtliche und sexuelle Vielfalt beitragen und Kontaktadressen zu Unterstützung und Beratung bereitstellen.

Zur Unterstützung queerer Jugendlicher wurde unter anderem die Queere Jugendgruppe in der Stadtbibliothek verortet, die sich donnerstags ab 17 Uhr dort trifft. Kontakt zur Gruppenleitung Luna kann über vielfalt(at)langenfeld.de aufgenommen werden, oder mobil unter Tel. 0176-10303327.

Info zum Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie
Der § 175 des deutschen Strafgesetzbuches (§ 175 StGB) existierte vom 1. Januar 1872 (Inkrafttreten des Reichsstrafgesetzbuches) bis zum 11. Juni 1994, den Tag seiner Abschaffung. Er stellte sexuelle Handlungen zwischen Personen männlichen Geschlechts unter Strafe und ermöglichte somit die Verfolgung Homosexueller.

Jedes Jahr wird der Tag am 17.5. (in Deutschland angelehnt an die Zahlen des Paragraphen 175) international begangen und umfasst inzwischen ein weiteres Feld als die Homophobie.

- Quelle/Bild: Stadt Langenfeld


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element