Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Thursday, 24. August 2023

Neues Radsport-Highlight im Bergischen

Rheinisch-Bergischer Kreis - Die Tourismusorganisation „Das Bergische“ unterstützt als offizieller Partner das E-Mountainbike-Weltcup-Rennen in Wiehl-Bielstein, das am 2. und 3. September als erstes und bisher einziges Rennen der Meisterschaft auf deutschem Boden stattfinden wird. Im Anschluss an das Worldcup-Event soll der neu entstandene Kurs rund um die bisher ausschließlich für Motocross genutzte Strecke dauerhaft für (E-)Mountainbiker befahrbar bleiben – ein Zugewinn für die gesamte Region.

Neben den bekannten Motocross-Veranstaltungen wie den ADAC MX Masters wird der Verein MSC Drabenderhöhe Bielstein erstmals den E-Mountainbike Worldcup auf dem Gelände des Bielsteiner Waldkurses in Wiehl ausrichten. Damit reiht sich Wiehl neben Städten wie Barcelona und Monaco ein, in denen ebenfalls Rennen der World E-Bike Series (WES) stattfinden. „Nicht nur für den MSC ist das sicherlich ein Meilenstein in seiner Vereinsgeschichte, auch für die gesamte Region bieten das Spitzensport-Event und die Weiterentwicklung der Strecke hin zu einem dauerhaft nutzbaren Trainingsgelände ein enormes Potenzial“, so Gabi Wilhelm, Geschäftsführerin von Das Bergische. „Mit der geplanten Cross-Country-Strecke schafft der MSC Bielstein ein völlig neues Angebot für Mountainbike-Enthusiasten, das in NRW seinesgleichen sucht. Für uns als Tourismusorganisation sind diese Entwicklungen ein Leuchtturmprojekt mit enormer Strahlkraft über die Grenzen des Bergischen hinaus“, führt Wilhelm fort. „Nicht erst seit Corona verzeichnen wir einen enormen Zuwachs an E-Bike-Nutzern, für die das Gelände in Bielstein ein enormer Zugewinn sein wird. Zugleich lenken wir Mountainbiker damit weg von Strecken, die ‚querfeldein‘ befahren werden.“

Die Möglichkeit, actionreichen Weltklasse-Sport zu erleben, wird an dem Wettkampfwochenende durch ein buntes Rahmenprogramm ergänzt. Neben Verpflegungsstationen für die Zuschauer gibt es einen Pumptrack, auf dem sich schon die ganz Kleinen auf einem Elektro-Laufrad ausprobieren können, ein Jugendrennen auf einer eigenen Strecke, die das ganze Wochenende über von den jungen Radfans mit dem eigenen Fahrrad befahren werden kann, sowie ein Jedermann-Rennen für all diejenigen, die wissen möchten, wie es sich anfühlt, sich im Wettkampf auf einer ausgewiesenen Worldcup-Strecke zu messen. Zudem werden kurze geführte Radtouren und Fahrtechnik-Kurse angeboten, Besucher können E-Mountainbikes verschiedener Aussteller testen und es wird Gewinnspielaktionen und kleine Challenges zum Mitmachen geben. Die Möglichkeit zur Anmeldung für die Kinder- und Amateurrennen sowie weitere Informationen zum Event finden Interessierte auf der Veranstaltungswebsite: www.waldkurs.de

Bisher wird der Bielsteiner Waldkurs an maximal 10 Tagen im Jahr für Motocross-Veranstaltungen sowie -Trainings genutzt; mehr ist dem Verein aufgrund einer Lärmschutzverordnung nicht gestattet. Mit der neuen Strecke für (E-)Mountainbikes, die an dem Wochenende der Worldcup-Veranstaltung von internationalen Profis erstmals befahren wird, hat der MSC Drabenderhöhe Bielstein eine Trainingsmöglichkeit geschaffen, die von Radsportlern ganzjährig genutzt werden kann. „Cross-Country ist im Mountainbike die Disziplin, die sehr nahbar ist, weil viele Hobby-Fahrer ein solches Gelände auch in der Freizeit vorfinden. Wir sprechen hier nicht von einem Extremsport wie Downhill, der eher in alpineren Gegenden und Bikeparks stattfindet“, betont Jörg Steinhausen, erster Vorsitzender des MSC Bielstein, und unterstreicht damit den hohen Freizeitwert des Events sowie der geplanten Trainingsstrecke für die gesamte bergische Region.

„Wir sprechen mit unserer Strecke eine Zielgruppe an, die bisher noch kein richtiges, legales ‚Zuhause‘ hat. Die Biker im Gravity-Bereich, also die Downhiller zieht es in die Bikeparks mit Lift im Sauerland. Wer einfach nur abseits der breiten Forstwege auf Trails fahren möchte, findet hier zukünftig einen Rundkurs auf naturnahen Trails, ohne dabei Wanderern oder Reitern ins Gehege zu kommen“, ergänzt Robin Hannes vom MSC Drabenderhöhe, der gemeinsam mit Jörg Steinhausen die Wettkampf- und zukünftige Trainingsstrecke aus der Taufe gehoben hat. „Durch unser schönes Tal mit drei Hängen konnten wir den Rundkurs trotz wenig Höhenmetern optimal für E-Bikes anlegen und auch bergauf technische Elemente einbauen, ohne dass es langweilig wird.“


- Quelle: Naturarena Bergisches Land GmbH

- Foto: Steve Bauerschmidt


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element