Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Monday, 18. September 2023

RID-Weltrekord in Krefeld: Die Stadt richtet mit 2.015 Gästen den offiziell »größten Brunch« der Welt aus

Krefeld/Hamburg (ots) - Wenn Morgenstund’ kein Gold im Mund hat, sollte man statt an einem Frühstück lieber an einem Brunch teilnehmen, dieser Mischung aus einem typischem Frühstücksangebot, ergänzt um warme Speisen, Salate, Fingerfood und mehr. Einen solchen Brunch hatte die Stadt Krefeld am gestrigen Sonntag, dem 17. September 2023 im Angebot und erzielte mit ihren 2.015 teilnehmenden Gästen den RID-Weltrekord für den »größten Brunch« der Welt. Anlass der Veranstaltung war das 650-jährige Bestehen Krefelds, das die Stadtverwaltung schon das ganze Jahr über mit umfangreichen Unterhaltungsprogrammen für Groß und Klein feierlich begeht. Der gestern erzielte RID-Weltrekord ist der krönende Abschluss der Festivitäten. RID-Rekordrichterin Laura Kuchenbecker zertifizierte die neue Bestleistung noch vor Ort und zeichnete Oberbürgermeister Frank Meyer und Claire Neidhardt vom Stadtmarketing Krefeld mit der begehrten RID-Rekordurkunde aus. Am heutigen Montag folgt der Eintrag ins RID-Rekordregister.

»Liebe und Weltrekorde gehen wohl durch den Magen«, so Kuchenbecker während der Rekordprüfung. Die Rekordrichterin war eigens aus Hamburg angereist, um die Zählung der speisenden Menschenmenge zu überwachen. Dann stand fest: insgesamt 2.015 Personen hatten in Krefeld teilgenommen. »Die Rekordregeln für diese Kategorie sind relativ einfach«, erklärte Laura Kuchenbecker. »Damit ein RID-Weltrekord für einen »größten Brunch« anerkannt werden kann, müssen viele Menschen gemeinsam ein Brunch-typisches Speisenangebot zu sich nehmen und dabei miteinander plaudern.« Hierfür stellten die Veranstaltenden auf den vier Stadtwällen (Nord-, Ost-, Süd- und Westwall) Tische und Sitzgelegenheiten bereit. Mindestens 1.850 Menschen hatten für einen erfolgreichen Weltrekord teilnehmen müssen, um die bisherige Chemnitzer Bestleistung aus dem Jahr 2010 deutlich zu übertreffen.

»Die Organisation des Weltrekordversuchs war nicht einfach«, lobte Laura Kuchenbecker. »Besonders toll finde ich, dass die schon vorab online bestellbaren Brunch-Pakete von der VARIUS Werkstatt für behinderte Menschen in liebevoller Handarbeit gepackt wurden, klasse!«. Zudem hatten es die Veranstalter ausdrücklich gestattet, eigene Frühstückspakete mitzubringen und zu verspeisen. Wir gratulieren der Stadt Krefeld zum langjährigen Bestehen und natürlich zum erfolgreichen RID-Weltrekord. Auf die nächsten 650 Jahre!


- Quelle: OTS: REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND

- Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A.Bischof

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element