Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Tuesday, 19. September 2023

Graffiti-Aktion gegen ausbeuterische Kinderarbeit

Stolz auf ihr Ergebnis: Die Klasse 10 e des Norbert-Gymnasiums in Dormagen hat mit dem Berliner Graffiti-Künstler Aleks van Sputto ein Kunstwerk erschaffen

Duisburg/Dormagen (ots) - Die Schülerinnen und Schüler des Norbert-Gymnasiums in Dormagen wurden im Rahmen der Kindernothilfe-Kampagne „Action!Kidz – Kinder gegen Kinderarbeit“ für ihr beeindruckendes Engagement mit einem Graffiti-Workshop geehrt.

Die Action!Kidz des Norbert-Gymnasiums hatten ein eigenständig entwickeltesTheaterstück auf die Beine gestellt und Familie, Nachbarschaft und Freundeskreis zur Aufführung eingeladen. Damit wollten sie dem Publikum Aspekte wie globale Gerechtigkeit, fairer Handel und Eigenverantwortung näherbringen. Im Vorfeld informierten die Mädchen und Jungen die Gäste über ausbeuterische Kinderarbeit, organisierten einen Verkauf von Getränken, Kuchen sowie Freundschaftsarmbändern und gestalteten einen Comic zum Thema Kinderrechte. Die Spendeneinnahmen in Höhe von 643 Euro flossen in ein Kindernothilfe-Projekt, welches arbeitende Kinder in Guatemala unterstützt. Sie müssen in Steinbrüchen schuften statt zur Schule gehen zu können.

Als Anerkennung für die besonders gelungene Initiative fand für die Jugendlichen an der Schule ein spannender Graffiti-Workshop mit dem renommierten Berliner Künstler Aleks van Sputto statt, bei welchem sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten. Es sind zwei große und bunte Kunstwerke entstanden, mit dem die Kinder ihrem Einsatz gegen Kinderarbeit auf kreative Art und Weise Ausdruck verliehen haben. "Wir haben das Thema Kinderarbeit intensiv im Politikunterricht bearbeitet", sagte die 15-jährige Jule aus der Klasse 10 e. "Ich finde es richtig gut, es mit einer coolen Graffiti-Aktion zu verbinden, um so ein Zeichen gegen ausbeuterische Kinderarbeit zu setzen."

Auch im Schuljahr 2023/24 sind Kinder und Jugendliche wieder dazu aufgerufen, sich für arbeitende Gleichaltrige stark zu machen – diesmal für Jungen und Mädchen in Sambia, Haiti und Indonesien

Weitere Informationen unter: www.actionkidz.de.

Mit der Kampagne „Action!Kidz – Kinder gegen Kinderarbeit“ engagieren sich jedes Jahr Tausende Jungen und Mädchen bei der Kindernothilfe für Kinder, die weltweit unter ausbeuterischen Bedingungen arbeiten. Seit 2007 haben rund 65.000 Action!Kidz über 1.400.000 Euro an Spenden gesammelt. Die Spendengelder ermöglichen arbeitenden Kindern in Sambia, Haiti und Indonesien die Chance auf eine bessere Zukunft. Die neue Schirmfrau der Action!Kidz ist die Bundestagspräsidentin Bärbel Bas. Als eine der größten Kinderhilfsorganisationen in Deutschland unterstützt die Kindernothilfe benachteiligte Mädchen und Jungen auf ihrem Weg in ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben.

- Quelle: OTS: Kindernothilfe e.V.

- Foto: Frida Garbers/Kindernothilfe


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element