Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ  Onlinezeitung Zeitung fr NRW UG (haftungsbeschrnkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Saturday, 30. December 2023

Es ist Veganuary! Deutschland startet vegan ins Jahr 2024

Veganuary ist 2024 so sichtbar wie nie.

Berlin (ots) - Dieser Neujahrsvorsatz ist gut für Klima, Gesundheit und Tiere: Einen Monat lang vegan essen, sich durch die rein pflanzliche Küche probieren - das ist der Veganuary. Am 1. Januar geht es los, alle registrierten Teilnehmenden erhalten dann 31 Tage lang Unterstützung für ihre persönliche Neujahrs-Challenge. Was im Jahr 2014 im britischen Yorkshire begann, ist heute eine globale Bewegung mit Wucht. Christopher Hollmann, Leitung Veganuary Deutschland: "Der Veganuary ist einflussreicher Motivator und kraftvoller Beschleuniger für die Transformation unserer Ernährung. Diesen Januar sind unsere Kampagne und das Thema reichweitenstärker und sichtbarer denn je - wir werden erneut Millionen Menschen erreichen und dazu motivieren, es über kurz oder lang rein pflanzlich zu probieren."

Es ist Veganuary - 45 Prozent sind offen für pflanzliche Alternativen

Laut YouGov nahmen neun Prozent der Erwachsenen in Deutschland den Veganuary 2023 zum Anlass, um vegane Ernährung bewusst auszuprobieren. Für den Klima- und Umweltschutz ist das ein wichtiger Beitrag: Laut Umweltbundesministerium hat eine fleischhaltige Ernährung im Durchschnitt den größten negativen Einfluss auf den ökologischen Fußabdruck. 45 Prozent der Befragten sind angesichts dessen bereit, vermehrt zu pflanzlichen Alternativen zu greifen - oder ernähren sich bereits rein pflanzlich. Das ergab eine aktuelle YouGov-Umfrage im November 2023.*

Es ist Veganuary - die perfekte Zeit, es einfach mal vegan zu probieren

Wer sich für die kostenlose Teilnahme unter www.veganuary.com/mitmachen registriert, erhält einen Monat lang Unterstützung durch einen täglichen Newsletter: Er hilft beim rein pflanzlichen Start in der Küche - zum Beispiel mit Tipps zum Einkauf veganer Basics. Unkomplizierte Rezepte für das Frühstück, ein schnelles Mittagessen oder ein festliches Dinner erleichtern den Einstieg in einen veganen Alltag (u. a. mit Rezepten von Hollywood-Star Joaquin Phoenix, Tennis-Ass Venus Williams und Rock-Legende Bryan Adams). Ernährungstipps und spannende Fakten bereichern den Austausch mit Anderen - im Bekanntenkreis, in der Online-Community oder am heimischen Küchentisch.

Es ist Veganuary - pflanzliche Ernährung war noch nie so sichtbar

Auch 2024 gilt: Am Veganuary führt im Januar kein Weg vorbei. In allen Bereichen des öffentlichen Lebens ist der pflanzliche Neujahrsvorsatz präsent. Im Netz trendet der Hashtag #Veganuary, auf allen Plattformen werden Erfahrungen ausgetauscht - und wer im Januar einkaufen oder essen geht, entdeckt ein noch größeres Angebot an pflanzlichen Lebensmitteln.

Beim Einkauf: Die großen Handelsketten (u. a. Aldi Nord und Süd, Alnatura, Bio Company, Dm, Edeka, Globus, Rewe, Kaufland, Lidl, Penny, Rossmann) bieten neue Produkte, Coupon- und Rabattaktionen oder Verköstigungen an. Große Marken (u. a. Dr. Oetker, Frosta, Iglo, Ritter Sport, Rügenwalder Mühle) und junge Unternehmen bewerben neue pflanzliche Produkte oder Angebote. Durch Plakate, digitale Screens und offensive Platzierungen teilnehmender Marken wird der Veganuary im Handel noch sichtbarer als in den Jahren zuvor.

Im Restaurant: Große Restaurantketten, darunter Domino's Pizza Deutschland ("Vegan Chicken Döner Pizza"), Pizza Hut Deutschland (u. a. "Vegan Thu'n'a Pizza") und Burger King (veganer "Veggie King Deluxe") erweitern ihr pflanzliches Portfolio. Preisparität und Vergünstigungen pflanzlicher Alternativen laden zum Probieren ein: In den Schweden-Restaurants von Ikea Deutschland wird im Januar veganes Schnitzel mit Champignoncremesauce serviert - günstiger als das Tierprodukt.

Unterwegs: Auch auf Reisen oder dem Weg zur Arbeit ist pflanzliche Ernährung einfacher denn je. Die Brezelbäckerei Ditsch überbackt ihr Laugengebäck im Januar mit einer veganen Gouda-Alternative. Backwerk veganisiert mit dem Planted Crunchy Chicken einen Topseller. Le Crobag bietet pflanzliche Croissants an. Die Deutsche Bahn führt zwei maritime Gerichte in den Bordbistros ein: Eine Asia-Nudel-Pfanne mit Shrimps-Alternative und das "Tu-nah Baguette Chili Cheeeze Style" mit veganem Thunfisch.

Zuhause: Veganuary kommt auch nach Hause. Kochbox-Anbieter Hellofresh führt neue Veganuary-Gerichte ein (u. a. veganer Piri Piri-Lachs), Lebensmittel-Lieferservice Flaschenpost wirbt mit pflanzlichen Aktionsangeboten. Die Lieferservices Wolt und Lieferando bringen vergünstigte vegane Gerichte in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnerrestaurants: Bei Dean & David gibt es deutschlandweit via Lieferando alle Gerichte mit Planted-Chicken zum kleineren Preis als fleischhaltige Pendants. Pünktlich zum Start in den veganen Monat erscheint auch das erste offizielle Veganuary Kochbuch: Darin gibt es mehr als 100 Rezepte für den Alltag, zusammengetragen und getestet vom internationalen Veganuary-Team.

Hier gibt es die komplette Übersicht zu den Highlights und teilnehmenden Unternehmen aus Einzelhandel, Herstellung und Gastronomie.

* Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2.042 Personen zwischen dem 28. und 30.11.2023 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Noch mehr News zum Veganuary

 

- Quelle: OTS: Veganuary

- Bild: Veganuary

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionAccess denied for user ''@'localhost' (using password: NO)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element