Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

 

Kinder- & Jugendbuch

« zurück zur Übersicht

Bild

OZ-Buchtipp: Ich hab dich immer lieb!
Welches Kind wünscht sich nicht ein Haustier? Mit großer Euphorie wird versucht, die Eltern zu überreden. Schnell wird versprochen, sich immer um das Tier zu kümmern, mit dem Hund spazieren zu gehen, den Platz des Haustieres zu reinigen. In dem Buch Vergiss nie - Ich hab dich immer lieb aus dem Bachem-Verlag wird unterstützt mit wunderschönen Illustrationen die schwierige Seite eines Haustier-Besitzers aufgezeigt.
Imehr »


Bild

OZ-Buchtipp: Das große Kackaturnier
Pffft! König Kötel der Erste ließ einen fahren und erklärte das alljährliche Kackaturnier für eröffnet. Die Untertanen folgten der Einladung und präsentierten ihre schönsten Kackkunstwerke. Fräulein Kuh hatte ihren Fladen in einen Kuchenkarton gelegt und war als Erste im Schloss. Herr Hase zeigte eine Kötel-Skulptur und die Mäuse einen Schokostreusel-Butterbrot. Für die originellste Präsentation sorgte die Ameise.
Imehr »


Bild

Krisnapf Wichtel Nr. 1
Der zwölfjährige Tom besucht mit seiner Familie den Kölner Weihnachtsmarkt. Durch einen großen Zufall knackt er einen Code und merkwürdige Dinge geschehen. Plötzlich steht ein goldener Schlitten vor ihm.

In diesem befinden sich der Santa, mit dem Tom nicht kommunizieren kann, und Krisnapf, die rechte Hand des Santa und Wichtel Nr. 1. mehr »


Bild

Ein Kinderbuch zum Mitfühlen: Das Cro
Die Geschichte vom kleinen Cro erinnert stark an Kinder, die gern ein Haustier hätten. Häufig finden die Eltern immer wieder Argumente gegen die Anschaffung eines Haustieres. In dem Buch Das Cro geht es dem kleinen Cro ähnlich. Er wünscht sich so sehr, dass er Woma, das wollige Mammut, als Haustier halten darf.

Das kurzweilige Werk aus einer Mischung aus Sprache und Bild gibt Hilfestellungen, sich treu zu bleiben. mehr »


Bild

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen: Zeit zum Grillen, sich am, auf und im Wasser zu bewegen. Zeit aber auch, um für diese Anlässe selbst Gegenstände herzustellen. Dies gelingt sehr gut mit einem Schnitzmesser.

Wer Anleitungen sucht, wie er beispielsweise eine Grillgabel, einen Trinkbecher, ein Holunder-Floß oder einen Katamaran aus Erlenholz herstellen kann, findet wunderschön beschriebene und bebilderte Anregungen in dem Buch Meine Schnitz Werkstatt aus dem Kosmos-Verlag.
mehr »


Bild

Schnitz mit! Die Kinderschnitzschule
Mit einem Taschenmesser oder Schnitzmesser Holz bearbeiten. Wer hat das als Kind nicht gern gemacht? Sascha Kempter gibt in seinem Buch Schritt-für-Schritt-Anleitungen, um kleine und große Projekte zu erstellen.

Zu Beginn stellt er die goldenen Schnitzregeln vor. Immer im Sitzen schnitzen, scharfes Werkzeug benutzten und immer vom Körper weg schnitzen. Nach einer Vorstellung des Werkzeuges stellt er auf einer Doppelseite die unterschiedlichen Schnitt-Techniken vor. Dabei wird zunächst nicht Holz geschnitzt, sondern eine Karotte. Wer diese Seiten verinnerlicht, kann anschließend die ersten Projekte leichter bewältigen. mehr »


Wir entdecken den Wald
Wer mit Kindern in den Wald geht, muss sich auf zahlreiche Fragen einstellen. Warum sind Waldbäume so hoch? Wie ist es im Nadelwald? Wovon leben Bäume? Ist das Reh die Frau des Hirsches? Dies sind nur vier mögliche Fragen, die im Kinderbuch Wir entdecken den Wald für Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren ausführlich beantwortet werden...


mehr »

Bild
Bild

Kinderleichte Drachen & Windfahnen
Die Temperaturen gehen langsam nach unten, der Wind frischt auf. Die richtige Zeit, um Drachen steigen zu lassen. Um in den Besitz eines Flugobjektes zu kommen, gibt es zwei Möglichkeiten: Es wird ein Drachen gekauft oder es wird einer gebaut. Für diejenigen, die sich für Variante zwei entschieden haben, gibt es von Susanne Wicke Hilfestellung.
mehr »


Wie Dinosaurier wirklich funktionierten
Das Kindersachbuch "Wie Dinosaurier wirklich funktionierten", geschrieben von Alan Snow und veröffentlicht erstmals 2012 (englische Fassung), gibt Kindern spielerisch Eindruck vom Leben der größten Lebewesen, die unseren Planeten einst bewohnten.

Dabei wird den Kindern Wissen von der Entstehung bis zum Aussterben der Dinosaurier vermittelt. Außerdem werden einzelne damals lebende und besonders bekannte Arten explizit beschrieben.


mehr »

Bild
Bild

Von Sternen, Heupferden, Mutigen, Ängstlichen und einer zersägten Bank
Kinder lieben Geschichten, die sie inspirieren, in denen sie sich selbst wiederfinden und in denen ihre Wünsche geachtet werden, Geschichten, die Hilfestellung beim Lösen ihrer großen und kleinen Sorgen und Probleme geben.

Die 10 spannenden und unterhaltsamen Erzählungen haben ganz unterschiedlichen Themen: z.B. wie man die Angst vor der Dunkelheit besiegt, wie man auch mit einem Handicap glücklich sein kann, dass es spannend ist, anderen, denen es nicht so gut geht, zu helfen, dass auch weniger bekannte Tiere interessant sein können, dass man nicht unbedingt schön und perfekt sein muss, um wertvoll zu sein und dass Träumen manchmal hilft gute Laune zu bekommen.
mehr »


Level 4 – Die Stadt der Kinder
In dem Computerkrimi „Level 4 – Die Stadt der Kinder“, geschrieben von Andreas Schlüter und veröffentlicht 1994, geht es um eine Gruppe von Kindern, die durch ein Computerspiel Kontakt zu allen Erwachsenen verlieren und Level bewältigen müssen, um wieder in ihre Welt zurückzukehren. Die Hauptaufgabe liegt dabei, einen Programmierungscode zu finden, mit dessen Hilfe das Spiel umprogrammiert werden kann.

Autor Andreas Schlüter erzählt in seinem Jugendbuch die Geschichte der Freunde Ben, Jennifer, Frank, Miriam und Thomas, die im Laufe der Zeit zu den Rettern der „Stadt der Kinder“ werden.


mehr »

Bild
Bild

Maluna Mondschein: Die kleine Gutenacht-Fee
Die Autorin Andrea Schütze entführt die Kinder durch ansprechende Figuren in die Welt der Phantasie. Hauptfigur ist die kleine Fee Maluna Mondschein, die in einem Zauberwald lebt. Sie nimmt die zuhörenden Kinder am Menschenkinder-Tag mit auf die Reise in die Welt der Menschen. Denn einmal in der Woche verlässt sie ihren Zauberwald, um Menschenkinder Feengeschenke zu bringen. Wer ein solches Geschenk bekommt? Nur derjenige, der abends ohne murren und knurren ins Bett geht. Legt ein Kind für Maluna zudem seine Flasche sowie den Schnuller auf das Fensterbrett, so erhält es ein größeres Geschenk. mehr »


Buch-Tipp: „Tintenherz“ von Cornelia Funke
Im ersten Teil der Tintenwelt-Trilogie geht es darum, dass Mo und Meggie nach einer stürmischen und ungewöhnlichen Nacht mit einem unbekannten Besucher geradewegs in ihr größtes Abenteuer laufen. Was hat es mit den ganzen merkwürdigen Leuten und dem geheimnisvollen Buch auf sich? Und was ist wirklich mit Meggies Mutter passiert? Warum nennt Staunfinger ihren Vater Zauberzunge und wer ist Capricon? All die Antworten findet Meggie während ihres Abenteuers in „Tintenherz“.


mehr »

Bild
Bild

Zipfelmaus jagt den Vogeldieb
Grevenbroich - Jedes Kind fragt sich früher oder später, ob und wie Tiere sich unterhalten. Uwe Becker weiß die Antwort: Am liebsten treffen sie sich nämlich in Frau Bienenstichs Schrebergarten auf einen leckeren Punsch in der Spelunke, die die Spitzmaus hinter der Regentonne betreibt.

Die gemütliche Beschaulichkeit in Frau Bienenstichs Garten wird jäh gestört, als plötzlich die Eier der brütenden Vogeleltern verschwinden, und dann werden auch noch die Küken entführt! Zipfelmaus ist höchst besorgt und schmiedet mit ihren Freunden Maulwurf, dem Kaninchen Ali, den beiden Siebenschläfern Flip und Flop und der Fledermaus Shakira einen gewagten Plan, um den Vogeldieb zu überlisten.


mehr »


Mein Freund, das Gespenst
Gelnhausen - Ein Schulausflug zur alten Burg Kaderborn! Tom und seine beste Freundin Katharina schmieden bereits eifrig Pläne für diesen Tag. Ob es dort wohl spukt? Und tatsächlich geht bei der Führung in der Burg nicht alles mit rechten Dingen zu. Denn auf Kaderborn spukt seit 300 Jahren das kleine Gespenst Simon, und das freut sich sehr, endlich mal wieder eine so muntere Meute erschrecken zu dürfen. Schreiend verlassen Lehrer und Schüler die Burg, als das Gespenst überrascht feststellt, dass Tom und Katharina geblieben sind.


mehr »

Bild
Bild

Engel – wer wünscht sich nicht auch manchmal einen Engel, der in Notsituationen einen beschützt oder hilfreich unter die Arme greift. Ja, einen solchen Engel nach diesem Schema finden wir in diesem Kinderbuch nicht wirklich. Unser Engel lebt auf einer Terrasse im Turm einer unbewohnten Villa in einem kleinen Tessiner Bergdorf. Er hat nicht wirklich eine Aufgabe ...


mehr »


Im Allgemeinen bin ich ein zufriedener Mensch, wenig, was ich vermisse oder bedauere, und Neid und Eifersucht sind mir zum Glück fremd. Also bin ich auch mit meiner Familie zufrieden; ich liebe sie so wie sie sind: ...


mehr »

Bild
Bild

Was ist das für eine Geschichte? Ist sie für Erwachsene oder doch für Jugendliche? Sie ist nicht schön, ja, schon fast bedrückend und trotzdem, sie macht nicht nur nachdenklich, sondern auch Mut. Jede Nacht, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist, ...


mehr »






Bundesliga powered by Kicker Online