Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 12. November 2012

Werte-Diskussion im Palais Frankfurt

Frankfurt am Main – Am kommenden Mittwoch, 14. November, werden die Mitglieder der „Hall of Fame des deutschen Sports“, Franz Beckenbauer und Henry Maske, mit den Mitgliedern der „Hall of Fame der deutschen Wirtschaft“, Roland Berger und Dietmar Hopp, im Thurn und Taxis Palais Frankfurt über Werte in Sport und Management diskutieren. Die Stiftung Deutsche Sporthilfe, die Wertekommission – Initiative Werte Bewusste Führung e.V. und die Stiftung Initiative Werte Stipendium laden bereits zum dritten Mal gemeinsam zu dieser Reihe ein. Unter dem Motto „Zukunft braucht Herkunft“ wird die Stiftung Initiative Werte Stipendium um Ideengeber Holger Follmann in diesem Rahmen an drei von der Deutschen Sporthilfe unterstützte Talente die Werte Prämien 2012 vergeben. Damit verbunden ist die Finanzierung ihrer Nachwuchselite-Förderung für jeweils drei Jahre.

 

Die Sportler, die alle noch in die Schule gehen, im Kurzporträt:

 

- Oliver Amann (19) aus Stuttgart: Der Trampolin-Turner war Fünfter der Olympischen Jugendspiele 2010, Junioren-WM-Vierter 2011 und Junioren-EM-Dritter 2012.

- Anne Beenken (17) aus Saarbrücken: Die Ruderin war bereits zweimal, 2011 und 2012, Junioren-Weltmeisterin im Einer.

- Janine Berger (16) aus Bubesheim: Mit dem 4. Platz im Sprung und mit Rang 9 mit der Mannschaft brillierte die Turnerin bei den Olympischen Spielen in London. Sie war das jüngste Mitglied der deutschen Olympiamannschaft 2012.

 

Der Vorsitzende des Vorstands der Deutschen Sporthilfe, Dr. Michael Ilgner, freut sich über die Unterstützung der „Nachwuchs-Eliteförderung“, in der sich 150 junge Top-Athleten aus 30 Sportarten befinden: „Sie gehören zu den größten Sporttalenten, die wir in Deutschland haben. Wir werden in den kommenden Monaten unser Engagement verstärken, mit der Wirtschaft und Unternehmen neue Lösungen zu finden für die Verbindung von Leistungssport, Ausbildung und Beruf. Das Mentoren-Programm der Stiftung Initiative Werte Stipendium passt natürlich hervorragend dazu.“

 

Die Stiftung Initiative Werte Stipendium vergibt seit 2009 drei dreijährige Werte Prämien an Sporthilfe-geförderte Nachwuchstalente, die mit insgesamt 36.000 Euro dotiert sind. Zu den jeweils 4.000 Euro pro Jahr als finanzielle Unterstützung kommt die ideelle Förderung durch einen großen Mentoren-Kreis aus allen Gesellschaftsbereichen hinzu, die als Ratgeber, intellektuelle Sparringspartner und Türöffner fungieren. Am Mittwoch vergibt die Stiftung Initiative Werte Stipendium darüber hinaus auch erstmals drei Nachhaltigkeitspreise. Die erste Veranstaltung fand im November 2009 im Westhafen-Pier 1 in Frankfurt statt, die zweite im März 2011 im Frankfurter Literaturhaus.

 

Quelle/Foto: Stiftung Deutsche Sporthilfe

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: