Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 13. August 2013

Johnson Controls stellt auf der IAA Lösungen und Technologien für die Autos der Zukunft vor

Burscheid / Neuss - Johnson Controls, ein weltweit führendes Unternehmen bei automobilen Sitzsystemen und -komponenten, Innenausstattung, Elektronik sowie Autobatterien, zeigt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2013 (IAA) in Frankfurt Produkte, die zur Markenidentität und Differenzierung der nächsten Fahrzeuggenerationen beitragen.

"Johnson Controls arbeitet konsequent an Innovationen in den Bereichen Technologie, Komfort, Sicherheit und Nachhaltigkeit. Wir haben bei der Entwicklung neuer Produkte stets die Anforderungen der Autofahrer, der Automobilhersteller und Markttrends im Blick", sagt Han Hendriks, Vice President Advanced Product Development bei Johnson Controls Automotive Electronics & Interiors. "Auf der IAA zeigen wir Lösungen, die die Erwartungen des Markts an Fahrzeugsitze, Interieur, Elektronik und Batterien übertreffen."

Sitzsysteme: intelligent, nachhaltig, leicht und komfortabel

Der Sitz wird immer stärker zu einem der zentralen Gestaltungs- und damit auch Differenzierungsmerkmale im Auto. Johnson Controls Automotive Seating präsentiert zur IAA intelligente Sitzsysteme, die signifikante Gewichtseinsparungen, exzellenten Komfort, hohe Sicherheit und herausragende Funktionalität in Einklang bringen. Zugleich bieten diese Sitzsysteme viel Raum für individuelles Design und Personalisierung. So verkörpert der erstmals in Europa vorgestellte Synergy Seat Gen 3 in bislang ungekannter Weise die Innovationskompetenz von Johnson Controls bei Sitzsystemen und -komponenten wie Metall und Mechanismen, Schaum, Bezügen und Textilien.

Elektronik und Innenausstattung: Vorstellung innovativer Integrationslösungen

Johnson Controls Automotive Electronics & Interiors zeigt mit einem Innenraumkonzept die Vision des Unternehmens für die Integration von Elektronik, Interieur und eines Sitzsystems in ein Premiumfahrzeug. Das erstmals in Europa präsentierte Konzept basiert auf neuesten Marktforschungs-erkenntnissen und verdeutlicht, wie Johnson Controls die Automobilhersteller mit seiner breiten Entwicklungskompetenz bei der Individualisierung des Innenraums sowie der Adaption globaler Plattformen für verschiedene Fahrzeugsegmente und lokale Märkte unterstützt. Darüber hinaus demonstriert das Unternehmen am Messestand seine Kompetenzen bei luxuriösen und handgefertigten Premiumoberflächen sowie sein Portfolio an Infotainmentprodukten, Fahrerinformationssystemen und Head-up-Displays, die das Fahrerlebnis nachhaltig verbessern.

Batterien: neue Energiespeichertechnologien

Der effiziente und nachhaltige Einsatz von Energie steht im Fokus der IAA-Präsentation von Johnson Controls Power Solutions: Zu sehen ist ein umfassendes Spektrum an Energiespeicherlösungen für konventionelle, Start-Stop-, Micro-Hybrid-, Hybrid- und Elektro- Fahrzeuge. So hat Johnson Controls Power Solutions beispielsweise mit seiner neuen 48-Volt-Micro-Hybrid-Batterie einen weiteren wichtigen Entwicklungsschritt zu energiesparenden Fahrzeugen vollzogen. Durch Einsatz einer Lithium-Ionen-Batterie in Kombination mit einer 12-Volt-Bleibatterie sind Kraftstoffeinsparungen von bis zu 15 Prozent gegenüber herkömmlichen Fahrzeugen möglich.

Johnson Controls präsentiert seine Innovationen vom 12. bis 22. September 2013 auf der IAA in Halle 5.1, Stand B28. Für Mittwoch, 11. September, 10.00 Uhr, lädt Johnson Controls zu einer Pressekonferenz auf den Stand ein.

- Quelle/Foto: Johnson Controls Automotive Experience


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionCan't connect to local MySQL server through socket '/var/run/mysqld/mysqld.sock' (2)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element