Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Freitag, 23. August 2013

Linda Stahl kehrt zurück aufs Podest: Zweite beim Diamond League Meeting in Stockholm

Olympiastadion Stockholm

Die Leverkusenerin hat im ersten Meeting nach der WM ihre Zugehörigkeit zur Weltspitze wieder deutlich unterstrichen. Mit ihrem besten Wurf (63,75 m) schob sie sich im letzten Versuch doch noch an Weltmeisterin Christina Obergföll vorbei auf Platz 2. Lindas erste drei Würfe landeten alle im Bereich der 59-Meter-Marke. Danach steigerte sie sich auf 60,52 m. Im vorletzten Versuch kratzte Lindas Speer die 62-Meter-Marke (61,99 m). Im sechsten und letzten Versuch setzte sich der Vorwärtstrend fort: Lindas Speer landete bei 63,75 m im schwedischen Rasen: Platz 2 vor der Weltmeisterin.

Die frischgebackene Weltmeisterin hatte im ersten Versuch mit 62,36 m eine ordentliche Weite hingelegt. In den darauf folgenden vier Versuchen konnte sie sich nicht verbessern und machte daher diese Versuche ungültig. Das blieb bis zum letzten Durchgang ohne Folgen. Obergföll lag nach fünf Versuchen immer noch auf dem zweiten Platz. Ihren letzten Versuch ließ die Offenburgerin zwar gültig, die Weite von 60,77 m war jedoch wieder keine Verbesserung. Stattdessen schob sich Linda Stahl mit ihrem letzten Wurf noch an ihr vorbei auf den zweiten Platz. Christina Obergfölls Blick auf den Verlauf der Diamond League wird das kaum getrübt haben. Sie stand schon vor dem Meeting in Stockholm als Speerwurf-Siegerin der Diamond League fest und darf sich über ein Preisgeld von 40.000 Dollar freuen. Das Meeting in Stockholm gewann die WM-Dritte Mariya Abakumova aus Russland mit ihrem Wurf auf 68,59 m.

- Quelle: OZ (GH); Foto: Johannes Scherman


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: