Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 14. Januar 2014

Neuer Opel Meriva: Weltpremiere auf dem Brüsseler Autosalon

Rüsselsheim / Brüssel (ots) - Attraktiver, eleganter, effizienter und funktionaler als je zuvor feiert der neue Opel Meriva seine Premiere auf dem Brüsseler Automobilsalon (16. bis 26. Januar 2014). Über die fast schon sprichwörtliche Flexibilität hinaus kennzeichnen den Meriva des neuen Modelljahrgangs frische Design-Akzente. Dazu steigern topmoderne Technologien den Komfort und die Effizienz des Opel-Minivans. Das komplette Benziner- und Autogas-Motorenportfolio sowie das 1.6 CDTI-Triebwerk der neuen Motorengeneration erfüllen bereits heute die künftige Euro-6-Abgasnorm. Der neue 1,6-Liter-Turbodiesel gilt als der leiseste und effizienteste seiner Klasse; 3,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer ist der mögliche Bestwert der 110-PS-Version. Mit gerade mal 99 Gramm CO2 pro Kilometer knackt der Meriva als weltweit erster Minivan im konventionellen Betrieb die 100-Gramm-Marke. Dazu kommen weiterentwickelte Getriebe, die sich präzise und butterweich schalten lassen. Das moderne IntelliLink-Infotainment-System von Opel inklusive schneller und einfacher Bedienung integriert das Smartphone ins Meriva-Cockpit.

Mit der Markteinführung im Jahr 2003 begründete der Opel Meriva das Segment der kleinen Monocabs und setzte zugleich den Standard in Sachen bezahlbare Flexibilität. Die zweite Generation, die 2010 auf den Markt kam, ist bis heute auch bei der Ergonomie vorbildlich. Die gegenläufig öffnenden FlexDoors erleichtern den Ein- und Ausstieg; das hochvariable FlexSpace-Rücksitzkonzept, ausgezeichnete Ergonomie-Sitze für Fahrer und Beifahrer, die erhöhte Sitzposition für alle Passagiere sowie zahlreiche intelligente Verstaumöglichkeiten und der patentierte, integrierte FlexFix-Fahrradträger von Opel machen den Meriva zum wahren Ergonomie-Champion. Dies haben nicht zuletzt die unabhängigen Experten der Aktion Gesunder Rücken e.V. bestätigt, die den Meriva als einziges Fahrzeug weltweit mit dem Gütesiegel ausgezeichnet haben.

Darüber hinaus setzt der Opel Meriva Zeichen bei Sicherheit, Qualität und Kundenzufriedenheit. Auch der neue Meriva behält das Euro NCAP-Ergebnis des Vorgängers von maximal fünf Sternen bei. Im neuen TÜV-Report 2014 küren die Sachverständigen den Meriva zudem zum Mängelzwerg mit der geringsten Fehlerhäufigkeit - und das unter knapp acht Millionen geprüften Fahrzeugen. In der Kategorie der zwei- bis dreijährigen Fahrzeuge setzt sich der Opel-Van gegen alle Rivalen von Mazda, Toyota, Porsche und BMW bis hin zu Audi durch und schafft den Gesamtsieg unter allen geprüften Pkw in Deutschland. Dafür gibt es die Goldene TÜV-Plakette. Doch nicht nur die Experten sind voll und ganz vom Meriva überzeugt, die Fahrer sind es ebenso: In der Kundenzufriedenheitsstudie von J.D. Power holt der Flexibilitäts-Champion von Opel sagenhafte 80,6 Prozent Zustimmung und lässt damit alle Wettbewerber hinter sich - Platz 1! Diesem aussagekräftigen Ergebnis liegen die Bewertungen von Nutzern zugrunde, die seit durchschnittlich zwei Jahren Praxiserfahrung mit dem Meriva gesammelt haben.

"Der neue Meriva ist besser als je zuvor", sagt Opel-Vertriebsvorstand Peter Christian Küspert. "Der Opel Meriva setzt in Sachen Ergonomie, erschwingliche Flexibilitätslösungen und Qualität den Standard in seinem Segment - wenn nicht gar in der Branche. Er bietet mit hochmodernen Technologien jetzt ein noch angenehmeres Fahrerlebnis. Dazu zählen die Euro-6-konformen Motoren inklusive des 1.6 CDTI-Flüsterdiesels der neuen Generation genauso wie die nochmals verbesserten Getriebe, die ein besonders weiches und exaktes Schalten ermöglichen. Hinzu kommt außerdem noch unser fortschrittliches Opel IntelliLink-Infotainment-System, das die Welt des Smartphones ins Auto holt. Und last but not least bieten wir den neuen Meriva zu äußerst attraktiven Preisen an. Käufer, die ein Auto haben wollen, das hohen Komfort mit herausragender Funktionalität und einem unvergleichlichen Preis-Leistungs-Verhältnis verbindet, werden am neuen Opel Meriva kaum vorbeikommen."

Frisches Design mit markanten Details und edlen Chromelementen

Die Opel-Designphilosophie - skulpturale Formgebung kombiniert mit deutscher Ingenieurskunst - lässt sich auch hervorragend auf einen kompakten, hochflexiblen Monocab anwenden, wie der dynamische Meriva beweist. Dabei haben die Designer mit vielen Verfeinerungen einen noch hochwertigeren Auftritt erreicht. Die Front ist jetzt von einem sehr präsenten Chromgrill geprägt, zudem sorgen verchromte Einfassungen der Nebellampen auf Wunsch für Klarheit. Eingerahmt wird diese markante Optik beispielsweise von den AFL-Frontscheinwerfern, die scharf wie Adleraugen blicken und erstmals über Tagfahrlicht in LED verfügen.

Die elegante Chromlinie betont wirkungsvoll den wellenförmigen Verlauf entlang der Seitenfenster, aus denen in der zweiten Reihe sitzende Kinder daher eine optimale Sicht haben. Das chrombesetzte Zierelement unterstreicht zudem die Besonderheit des Meriva - die gegenläufigen Türen - die erst das spielerische Einsteigen in den Monocab ermöglichen. Auch die Türgriffe in der Mitte kennzeichnen das innovative FlexDoors-Konzept. Am dynamisch-eleganten Meriva-Heck zeugen die LED-Leuchten (Serie bei Color Edition und INNOVATION) mit neuer Grafik von Qualität genauso wie von Hightech.

Euro-6-Motorenangebot samt effizientem 1.6 CDTI-Flüsterdiesel

Der neue Opel Meriva bietet eine Fülle von Benzin-, Flüssiggas- und Dieseltriebwerken, die bereits heute die ab September 2015 gültige, strenge Euro-6-Abgasnorm erfüllen. Technisches Highlight ist der neu entwickelte 1.6 CDTI, der vor kurzem im Zafira Tourer sein Debüt gab. Der umweltfreundliche Flüsterdiesel der neuen Motorengeneration glänzt mit wenig Spritdurst, vorbildlicher Laufruhe und besonders niedriger Vibrationsentwicklung, was ihn zum leisesten Selbstzünder seiner Klasse macht. Das hochmoderne Vollaluminium-Aggregat mit Common-Rail-Direkteinspritzung wird sukzessive die 1.3 CDTI- und 1.7 CDTI-Motoren ersetzen.

Als erster Vertreter der neuen Triebwerk-Generation hält der 1.6 CDTI mit 100 kW/136 PS in den Meriva Einzug. Dieser benötigt nur 4,4 Liter auf 100 Kilometer und emittiert lediglich 116 Gramm CO2 pro Kilometer - zehn Prozent weniger als der 1.7 CDTI (4,9 l/100 km und 129 g/km CO2). Dank gezielten Feinschliffs überzeugt der Motor mit dem geringsten Reibungsverlust seiner Klasse im häufig gefahrenen Drehzahlbereich zwischen 1.500 und 2.500 min-1. Darüber hinaus sprechen 320 Newtonmeter maximales Drehmoment (+ 7 Prozent gegenüber dem 1.7 CDTI) bei 2.000 min-1 für den neuen 1,6-Liter-Turbodiesel.

Schon bald folgt eine weitere Variante des Motors mit 81 kW/110 PS Leistung. Diese drückt den Kraftstoffverbrauch auf nur noch 3,8 Liter pro 100 Kilometer. Mit dann gerade einmal 99 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer wird der Meriva zum ersten Minivan unter der magischen 100-Gramm-Grenze.

Unabhängig vom Antrieb bieten alle neuen Meriva-Varianten höchsten Schaltkomfort, denn Opel hat mehr als 50 Millionen Euro zur Optimierung der Fünf- und Sechsgang-Getriebe investiert. Zahlreiche Änderungen an den Getriebekomponenten und Schaltmechanismen sowie an der Integration ins Fahrzeug führten zu spürbaren Komfortverbesserungen. Das Schalten funktioniert mit den reibungsarmen Getrieben nun weicher und noch präziser. Darüber hinaus ist für die 88 kW/120 PS- und die 103 kW/140 PS-Version des 1.4 Turbobenzin-Aggregats eine reibungsarme Sechsstufen-Automatik erhältlich, die höchsten Ansprüchen genügt.

Hochmodernes IntelliLink-Infotainment-System

Ebenfalls neu im Meriva ist das IntelliLink-Infotainment-System, das Smartphone-Funktionen ins Auto integriert. Der sieben Zoll große, hochauflösende Farbbildschirm garantiert mit der neuen, IntelliLink-typischen Oberfläche eine einfache Bedienung und exzellente Ablesbarkeit. Telefonieren via Bluetooth und Audiostreaming sind genauso selbstverständlich wie ein USB-Anschluss.

Das IntelliLink-System im neuen Meriva mit CD-Laufwerk kann optional mit dem digitalen Radioempfangssystem DAB+ kombiniert werden, was Programmauswahl und Sound-Qualität immens steigert. Die schnelle und präzise Navigation ist bei dem Navi 950 Europa IntelliLink standardmäßig mit dabei. Ziele können per Sprachsteuerung eingegeben werden - wie im Insignia ganz natürlich und intuitiv fortlaufend in einem Zug.

Flexibilität und Ergonomie als Schlüssel des Meriva-Erfolges

Trotz neuer Wettbewerber im Segment bleibt der Opel Meriva souverän die Nummer eins in Sachen Flexibilität und Ergonomie. Eben deshalb - und wegen der hohen Sitzposition der Passagiere - entscheiden sich viele Kunden für den Meriva. Der Zielgruppe, zu der junge Familien und junge Mütter genauso wie so genannte Best-Ager gehören, kommt es insbesondere darauf an, bedienungsfreundliche Flexibilitätslösungen und hohen Komfort zu einem erschwinglichen Preis zu erhalten - das sind Kernkompetenzen des Meriva.

Der Meriva ist das erste und bislang einzige Serienauto weltweit, dessen ergonomisches Gesamtkonzept ausgezeichnet wurde. 2010 haben die unabhängigen Experten der "Aktion Gesunder Rücken e.V." den Opel-Minivan für seine hervorragende Ergonomie und Rückenfreundlichkeit mit dem AGR-Gütesiegel belohnt. Dafür sind vier Kernbestandteile und Opel-exklusive Innovationen verantwortlich: das hochflexible FlexSpace-Rücksitzkonzept, das FlexDoors-Türsystem, dessen gegenläufig öffnende Türen einen Öffnungswinkel von 84 Grad bieten und mit den hinten angeschlagenen Fondtüren sowie den an der B-Säule angebrachten Haltegriffen den Ein- und Ausstieg entscheidend erleichtern, die Ergonomie-Sitze mit zahlreichen Einstellmöglichkeiten für Fahrer und Beifahrer und der einzigartige, vollintegrierte FlexFix-Fahrradträger, der sich bei Bedarf wie eine Schublade aus dem Heckstoßfänger ziehen lässt. All diese Merkmale machen den Meriva auch künftig zum Flexibilitäts- und Ergonomie-Champion.

- Quelle/Foto: Adam Opel AG


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionCan't connect to local MySQL server through socket '/var/run/mysqld/mysqld.sock' (2)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element