Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Donnerstag, 06. März 2014

Eric Frenzel ist „Sportler des Monats“ Februar

Nordischer Kombinierer knapp vor Skispringerin Carina Vogt und weiteren deutschen Olympiasiegern...

 

Frankfurt am Main, 06. März – Der „Sportler des Monats“ Februar heißt Eric Frenzel. Der Nordische Kombinierer gewann in Sotschi Gold im Einzel und holte zudem mit dem Team die Silbermedaille. Dafür wurde er von den 3.800 geförderten Sporthilfe Athleten zu ihrem „Sportler des Monats“ Februar gewählt. Nur knapp zurück lag als Zweitplatzierte Carina Vogt, die bei der Olympia-Premiere der Skispringerinnen einen geschichtsträchtigen Sieg landete. Platz drei ging an ihre männlichen Disziplinkollegen Andreas Wank, Marinus Kraus, Andreas Wellinger und Severin Freund – als Mannschafts-Olympiasieger von der Großschanze besiegten sie in einem spannenden Wettkampf die favorisierten Österreicher. Zur Wahl standen alle deutschen Olympiasieger von Sotschi.

Ergebnis: 1. Eric Frenzel, 26,9%; 2. Carina Vogt, 25,7%; 3. Skisprung-Mannschaft, 15,3%

Eric Frenzel war als Topfavorit nach Sotschi gereist und zeigte keine Nerven: Als Führender nach dem Springen die 10 Kilometer in Angriff nehmend, spielte er auf der letzten Runde im Duell mit dem Japaner Akito Watabe taktisch geschickt seine Sprintstärke aus und krönte seinen überragenden Winter mit dem Olympiasieg. Ein grippaler Infekt verhagelte dem 25-Jährigen zwar eine weitere Einzel-Medaille, im Teamwettbewerb bündelte er dann seine Kräfte und wurde mit Silber belohnt.

Carina Vogt legte auf der Normalschanze in Durchgang eins 103 Meter vor, die Konkurrenz um Sara Takanashi (Japan) und Daniela Iraschko-Stolz (Österreich) reagierte beeindruckt. Im Finale behauptete die 22-Jährige einen knappen Vorsprung und ging als erste Skisprung-Olympiasiegerin in die Geschichtsbücher ein.

Das Skisprung-Quartett der Herren mit Andreas Wank, Marinus Kraus, Andreas Wellinger und Severin Freund hatte im Vorfeld der Olympischen Spiele eine Medaille angepeilt. Der dank perfekter Teamleistung im Showdown mit den Topfavoriten aus Österreich erkämpfte Olympiasieg übertraf jedoch die Erwartungen.

Auf den Plätzen vier bis sieben platzierten sich bei der Wahl des „Sportlers des Monats“ weitere Olympia-Helden: Skirennläuferin Maria Höfl Riesch (Gold in der Superkombination, Silber im Super-G), ebenso das starke Rodel-Lager mit Felix Loch (Einzel- und Team-Gold), Tobias Wendl/Tobias Arlt (Doppelsitzer- und Team-Gold) und Natalie Geisenberger (Einzel- und Team-Gold) leisteten in Sotschi ihrerseits Großes.

Der „Sportler des Monats“ wird regelmäßig von den 3.800 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe ermittelt – unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1.

„Sportler des Monats“ 2014

Januar: Felix Neureuther (Ski alpin)
Februar: Eric Frenzel (Nordische Kombination)

- Quelle/Logo: Stiftung Deutsche Sporthilfe


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: