Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 15. September 2014

Deutsche Sporthilfe ehrt „Juniorsportler des Jahres“ in Potsdam

Frankfurt am Main – Am 10. Oktober ehrt die Deutsche Sporthilfe im Nikolaisaal in Potsdam die diesjährigen „Juniorsportler des Jahres“. Die höchste Auszeichnung im deutschen Nachwuchssport wird in der Einzel- und Mannschaftswertung sowie für den Behinderten- und Gehörlosensport vergeben. Sky-Moderatorin Birgit Nössing führt gemeinsam mit einem prominenten Athleten durch den Abend.

Zum zweiten Mal nach 2013 ist in die Newcomer-Party des Jahres auch die nationale Verabschiedung der Athleten eingebunden, die im zurückliegenden Jahr ihre Karriere beendet haben. Am Vorabend können sich die Nachwuchsathleten von den erfahrenen Top-Athleten Ratschläge zur Spitzensportkarriere geben lassen. Ein gemeinsamer Besuch im Filmpark Babelsberg mit Stunt-Training bietet den entsprechend sportlichen Rahmen.

Mit der Auszeichnung zum „Juniorsportler des Jahres“ ist eine Ausbildungsprämie verbunden, die zum elften Mal vom Paket- und Expressdienstleister DPD übernommen wird. Zudem wurden einige der Nachwuchstalenten von einem DPD-Boten überrascht, der ihnen ihre Einladungen zur Newcomer-Party persönlich überreichte. Der dabei entstandene Film wird bei der Veranstaltung erstmals zu sehen sein. Auch erwarten die Gäste im Nikolaisaal optische und musikalische Überraschungen. Live wird Andreas Kümmert, Sieger bei „The Voice of Germany“, auftreten.

„Die besten deutschen Sporttalente und möglichen Olympiasieger von morgen stehen in Potsdam zum ersten Mal in ihrer Karriere im Scheinwerferlicht auf der Bühne“, so Dr. Michael Ilgner, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Deutsche Sporthilfe, der auf die Siegerlisten der vergangenen Jahre verweist. „Sportgrößen wie Franziska van Almsick, Timo Boll, Maria Höfl-Riesch oder Magdalena Neuner waren zum Zeitpunkt der Auszeichnung als Juniorsportler des Jahres lange noch nicht so bekannt – heute sind sie Weltstars.“ 2013 setzte sich die Biathletin Laura Dahlmeier durch. Die heutige Potsdamerin Manuela Mucke-Lorenz siegte im Jahr 1993 und wurde später zweifache Olympiasiegerin im Vierer-Kajak.

Eine 14-köpfige Jury unter Vorsitz von DOSB-Präsident Alfons Hörmann wählt aktuell die Sieger und Platzierten, die sich durch Erfolge bei Junioren-Welt- und Europameisterschaften empfohlen haben. Die Nominierten werden Anfang Oktober bekanntgegeben.

Unterstützt wird der „Juniorsportler des Jahres“ von der Landeshauptstadt Potsdam und ihren Partnern Stadtwerke Potsdam und Mittelbrandenburgische Sparkasse. Mercedes als Nationaler Förderer der Sporthilfe sorgt für den offiziellen Fahrservice.

 

- Quelle: Stiftung Deutsche Sporthilfe
- Foto: Pdmbb

- Lizenz: gemeinfrei


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: