Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 14. Oktober 2014

Beyeröhde will auch gegen Zwickau mithalten!

Carolin Stallmann gehörte gegen Mainz zu den Besten.

Noch 5 Sekunden bis zum Abpfiff - Beyeröhde ist in Ballbesitz. TVB-Rückraumspielerin Caro Stallmann fasst sich ein Herz und hämmert den Ball in die Mainzer Maschen. Endstand 25:25 - der TVB rettet nach deutlicher Führung und 3-Tore Rückstand 5 Minuten vor dem Spielende noch einen Punkt und ist weiterhin mit 4:4 Punkten und Platz 7 bislang bester Aufsteiger in der 2.Bundesliga.

Am Ende eine leistungsgerechte Punkteteilung, doch TVB-Trainerin Meike Neitsch war angesichts der vielen vergebenen Torchancen sichtlich angefressen, blickte bei der anschliessenden Pressekonferenz jedoch auch bereits auf die nächste Aufgabe. "Wir gehen in jedes Spiel um zu gewinnen!" antwortete sie auf die Frage nach dem nächsten Gegner, BSV Sachsen Zwickau. Der Tabellenzweite ist verlustpunktfrei und kommt mit breiter Brust nach Wuppertal. Dennoch sieht Neitsch auch hier den TVB nicht chancenlos: "Außer Topfavorit Borussia Dortmund ist in der Liga jedes Team schlagbar, allerdings dürfen wir uns nicht wieder zwischendurch 10 Minuten Auszeit nehmen."

Ein Wermutstropfen bleibt allerdings, trotz des erkämpften Punkts gegen Mainz. Inga Lehnhoff ist für das Spiel gegen Zwickau gesperrt. Sie hatte nach dem Ausgleichtreffer kurz vor Ende, die Ausführung des Anwurfs behindert und wurde regelgerecht mit der "Roten Karte" bestraft und für ein Spiel gesperrt. "Sie wollte uns den Punkt retten und hat sich eigentlich recht clever verhalten." beurteilte Abteilungsleiter Stefan Müller die Situation, "Daher kein Vorwurf an Inga!"

Anwurf der Partie gegen Zwickau ist am kommenden Samstag um 19:30 Uhr, Sporthalle Buschenburg.

 

Quelle/Foto: Beyeröhder Handball UG


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: