Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 23. Dezember 2014

Acht Minuten

Der Roman "Acht Minuten", erschienen 2011, von Pèter Farkas handelt von einem Ehepaar, dass in die Jahre gekommen und an Demenz erkrankt ist. Liebevoll erzählt er Alltagsgeschichten und begleitet das Paar in der letzten Phase ihres Zusammenlebens.

 

Demenz ist für viele eine abschreckende Krankheit, die im fortgeschrittenen Alter leider nicht sehr selten vorkommt. Was genau denken Demenz erkrankte? Ist ein "normales" Leben mit Gedächtnisverlust überhaupt noch bewusst möglich?

 

Pèter Farkas gibt in seinem Roman Einblicke in die Gedächtniswelt eines alten Ehepaares, das es trotz der Krankheit schafft, miteinander zu leben, ohne sich überfordert zu fühlen. In ihrer Welt gibt es in ihrem Beisammensein keine Probleme oder Schwierigkeiten. Jedoch wird detailliert beschrieben, wie beispielsweise das Anziehen von Klamotten zu einer Herausforderung wird, die sie aber meistern.

 

Unterbrochen wird ihr Leben nur ab und zu von dritten Personen, die namentlich unerwähnt bleiben. Sei es Familie, Pfleger oder sonst wer, sei die Absicht derjenigen eine gute oder nicht, spielt für das Paar keine Rolle. Einzig der Eingriff in ihre Welt wird registriert und sorgt oft für Unwohlsein. So sind eines Abends die Betten der beiden aus logistischen Gründen in zwei verschiedene Räumen verteilt worden, was das Paar mehr als wundert. Jedoch schaffen sie es nicht getrennt zu schlafen, also ist seitdem das Bett des Ehemannes ihr gemeinsames.

 

Die liebevoll erzählte Geschichte nimmt den Leser regelrecht mit auf eine Reise in die Krankheit, nimmt einem aber an vielen Stellen auch die Angst vor dem Alter. Durch die auktoriale Erzählperspektive erfährt der Leser alles über das Ehepaar, sodass der Leser sehr schnell lernt, welche Charakterzüge und Reaktionen typisch für die jeweilige Person sind. Das Buch ist für jeden zu empfehlen, da es einfach zu verstehen ist und ungeahnte Einblicke in eine andere, dennoch interessante Welt liefert.

 

Über den Autor:

Pèter Farkas, geboren 1955 in Budapest, ist ein ungarischer Journalist und Autor. Seit 1982 lebt er in Deutschland und wurde vor allem durch den Roman "Acht Minuten" bekannt. Durch Übersetzungen in viele verschiedene Sprachen wurde Fàrkas zu einem international gefragten Mann.

 

Daten zum Buch:

Acht Minuten, Pèter Farkas

136 Seiten, gebundene Ausgabe (Luchterhand Literaturverlag)

Erschienen: 2011

ISBN: 978-3-630-87304-6

 

 

- Quelle/Foto: OZ (RW)


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: