Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Donnerstag, 05. März 2015

Kombinations-Weltmeister Rydzek ist „Sportler des Monats“ Februar

Frankfurt am Main, 5. März – Sensationell – anders lässt sich die WM-Bilanz vom nordischen Kombinierer Johannes Rydzek kaum beschreiben: Mit vier Medaillen, davon zwei in Gold, trug er nicht nur den größten Anteil am erfolgreichen Abschneiden der DSV-Sportler in Falun, sondern überzeugte mit seinem Kampfgeist auch die Sporthilfe-geförderten Athleten, die ihn zu ihrem „Sportler des Monats“ Februar gewählt haben.

Kaum weniger erfolgreich waren bei der WM in Schweden die Skispringer des DSV. Carina Vogt vergoldete sowohl ihren Start im Einzel als auch im Mixed-Team, Severin Freund gewann zweimal Gold und einmal Silber. Bei der Wahl zum Sportler des Monats belegen die beiden Doppelweltmeister die Plätze zwei und drei.

Ergebnis:

    1. Johannes Rydzek (Nordische Kombination): 39,9%
    2. Carina Vogt (Skispringen): 30,8%
    3. Severin Freund (Skispringen): 29,3%

Wurde Johannes Rydzek vor der WM in Falun unter den Kombinierern lange Zeit als Nummer zwei hinter Champion des Jahres Eric Frenzel gehandelt, zeigte er sich pünktlich zum Saisonhighlight in der Form seines Lebens: Der 23-Jährige holte von der Normalschanze nach einer beherzten Aufholjagd seinen ersten WM-Titel, im Teamwettbewerb zusammen mit Fabian Rießle, Tino Edelmann und Eric Frenzel gleich den nächsten. Mit Bronze von der Großschanze und Silber im Teamsprint komplettierte der Juniorsportler des Jahres 2011 seine beeindruckende Medaillensammlung.

Carina Vogt kehrte aus Schweden mit einer makellosen Bilanz heim. Dass sie vorne mitmischen kann, war bekannt, dass es am Ende aber bei beiden Starts die Goldmedaille wird, hätte sie sich wohl kaum erträumen können. Ein Jahr nach ihrem Sensations-Olympiasieg flog die 23-Jährige in Falun im Einzel mit starken 91,5 und 92,0 Metern zu ihrem ersten WM-Sieg. Mit einem knappen Vorsprung vor Norwegen gewann die Waldstetterin mit Richard Freitag, Katharina Althaus und Severin Freund zudem den Mixed-Wettbewerb.

Auch für Severin Freund war dies nicht der einzige WM-Erfolg. Gleich zum Auftakt der WM hatte der Münchener bereits Silber von der Normalschanze gewonnen. Seinen größten Triumph aber feierte der 26-Jährige von der Großschanze. „Severin ist geflogen wie ein Flugzeug“ jubelte Bundestrainer Werner Schuster nach dem Schanzenrekord und WM-Sieg seines Schützlings. Da konnte auch ein fünfter Platz im abschließenden Teamwettbewerb die Stimmung nicht trüben.

Der „Sportler des Monats“ wird regelmäßig von den rund 3.800 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe ermittelt – unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1.

„Sportler des Monats“ 2015
Januar:        Simon Schempp (Biathlon)
Februar:    Johannes Rydzek (Nordische Kombination)

 

- Quelle: Stiftung Deutsche Sporthile

- Foto: SXC.hu: http://www.freeimages.com/photo/1415482


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: