Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Samstag, 13. Februar 2016

Ganz neu an der FHM: Studiengang „Fashion Management“ startet im Oktober

Pulheim - Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) erweitert am Campus in Pulheim das Studienangebot: Ab Oktober 2016 wird dort der Bachelor-Studiengang „B.A. Fashion Management“ starten. Damit erhält die Modeindustrie Einzug in die künstlerische Atmosphäre des Walzwerks.

 

Mode ist nicht nur Ausdruck von Zeitgeist und Lebensgefühl, sondern hat sich zu einem beträchtlichen Wirtschaftsfaktor entwickelt – national wie international. Die Sprache der Mode- und Textilunternehmen sind ihre Produkte. Doch reicht es heutzutage nicht mehr aus, nur eine Marke zu entwickeln und ein entsprechendes Design zu entwerfen. Auch ökonomische Zusammenhänge der Branche sowie die genaue Kenntnis technischer Abläufe innerhalb der Produktion sind unerlässlich. Die Branche braucht in der Zukunft Modemanager!

 

„Die Studierenden sind nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums keine klassischen Mode Designer“, erklärt Julia Knechtges, Organisatorische Standortleitung am Campus Pulheim. Dennoch gehören Schnittmuster und Fertigungstechniken zu den Studieninhalten. Die vermittelten Grundkenntnisse ermöglichen es, eine Kollektion zu entwerfen und erfolgreich zu produzieren – von der Beschaffung der Stoffe über das Marketing bis hin zum Vertrieb.

 

Welche Vorzüge bietet der Studiengang „Fashion Management“ am Standort Pulheim noch? Knechtges: „Mit der Modemetropole Düsseldorf in unmittelbarer Nachbarschaft bieten sich optimale Möglichkeiten. Zudem gibt es in Pulheim auch die nötigen, räumlichen Kapazitäten für Schnitttische und Nähmaschinen. Optimale Bedingungen also, um auch die kreative Komponente des Studiengangs abzudecken.“

 

Die weiteren Vorteile des neuen Studiengangs liegen klar auf der Hand: Mit der Mischung aus modespezifischem Expertenwissen, betriebswirtschaftlichem Know-how sowie konzeptionell-kreativen Vorlesungen und Seminaren erhalten die Studierenden im Bachelor-Studiengang „B.A. Fashion Management“ eine akademische Ausbildung, die sie zu einem Allrounder innerhalb der Modeindustrie macht und die ideale Grundlage für einen Jobeinstieg in die Branche bietet. Fashion Manager sind die Betriebswirte der Modebranche. Sie meistern den Spagat zwischen dem Glanz der schillernden Modewelt und der wirtschaftlichen Realität.

 

Der Studiengang richtet sich vor allem an Menschen, die ein Faible für Mode und Bekleidung sowie ein Gespür für Lifestyle und aktuelle Trends haben. Gleichzeitig sind aber auch Organisationsstärke, Kontaktfreudigkeit und Interesse an den wirtschaftlichen Mechanismen der Modebranche und der Textilindustrie gefragt.

 

Wer den FHM-Standort Pulheim kennenlernen möchte, hat am 12. März Gelegenheit, sich zu informieren. Dann lädt die FHM Tec Rheinland am Campus Pulheim wieder zum Tag der offenen Tür und bietet interessierten Besuchern ein umfassendes Schnupperangebot auch zu allen anderen Studiengängen.

 

- Quelle/Fotos: OZ (FR)


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: