Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 26. September 2016

Erste Eindrücke vom Ende der „Rosetta“-Mission live im Planetarium

Bochum - Am Freitag (30. September) gegen 13.20 Uhr findet die äußerst erfolgreiche Mission der europäischen Raumsonde „Rosetta“ zum Kometen Churyumov-Gerasimenko ihr spektakuläres Ende. Schon wenige Stunden später, um 18.30 Uhr, werden im Planetarium, Castroper Straße 67, die letzten dramatischen Stunden „Rosettas“ geschildert und ihre finalen Bilder aus dem geringsten Abstand vorgestellt.

 

Nachdem die Sonde schon 2014 den Lander „Philae" abgesetzt hatte, umkreist sie den Kometen, der gern mit seinem Spitznamen „Chury" genannt wird. Und zum Schluss landet Rosetta selbst. Da die Sonde hierfür nicht konstruiert ist, wird sie die Landung kaum überstehen. Aber kurz vor dem Aufsetzen sollen die bisher besten Bilder des Kometen gelingen.

 

Nur wenige Stunden nach dem Ereignis stellt der Astronomie-Journalist Daniel Fischer zusammen mit Planetariumsleiterin Susanne Hüttemeister hochaktuell die Ergebnisse des letzten Tages „Rosettas“ vor; gegen 19.45 Uhr ist auch eine Live-Schaltung in das Kontrollzentrum Rosettas in Darmstadt geplant. Und was „Rosetta“ in den vergangenen zwei Jahren schon über „Chury“ gelernt hatte, wird natürlich auch ein Thema sein.

 

Karten für den Vortrag kosten 8,50 Euro, ermäßigt 5,50 Euro. Sie können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif bei der Ticket-Hotline unter 02 21 / 28 02 14 erworben sowie per Mail an mail(at)planetarium-bochum.de reserviert werden. Sie sind auch an der Abendkasse erhältlich.

 

- Quelle: Stadt Bochum

- Foto: http://www.freeimages.com/photo/highest-point-to-be-were-spacelab-mir-1245053


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: