Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 06. Februar 2017

46:26! Juniorelfen mit starker Vorstellung gegen den HSV Solingen-Gräfrath

Leverkusen - Kerstin Reckenthäler hatte ihre Mannschaft intensiv auf die Partie gegen den HSV Solingen-Gräfrath in der 3. Liga West vorbereitet. Nach zwei enttäuschenden Auftritten bei den Klingenstädtern und der mageren Punktausbeute von 1:3 Zählern, hatte die Trainerin eine konzentrierte Leistung und einen Sieg gefordert. Und an diese Marschroute hielten sich die Juniorelfen von Beginn an und landeten am Ende einen 46:26 (23:12)-Kantersieg, bei dem Annika Lott (11 Tore) und Amelie Berger (10 Tore) die erfolgreichsten Werferinnen der Gastgeberinnen waren.

 

Kerstin Reckenthäler musste neben den verletzten Spielerinnen auch noch zwei kurzfristige Ausfälle hinnehmen: So konnten Mareike Thomaier und Luisa Knippert krankheitsbedingt nicht auflaufen. Doch auch davon ließen sich die Juniorelfen nicht beirren und zeigten von Beginn an, dass sie die beiden Zähler in der Fritz-Jacobi-Halle behalten wollten.

 

Die Flügelzange Amelie Berger und Jennifer Souza markierte in der 2. Spielminute die ersten beiden Treffer für die Juniorelfen. Zwar konnte Solingen noch einmal zum 2:2 ausgleichen, doch die Juniorelfen zogen über 4:2 (6. Minute) bis auf 11:3 (12. Minute) davon. Die Rückraumspielerinnen, allen voran Annika Lott, trafen nach Belieben und auch Amelie Berger konnte auf der rechten Außenbahn zahlreiche Nadelstiche gegen die Gäste setzen. Frühzeitig konnte Kerstin Reckenthäler durchwechseln. Egal, wen sie brachte, die Spielerinnen fügten sich nahtlos ein. So setzte man sich bis zur Halbzeitpause mit 23:12 ab.

 

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit taten sich die Leverkusenerinnen etwas schwer, doch ab der 38. Minute (27:17) nahm die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler wieder richtig Fahrt auf und zog mit einem 9:1-Lauf bis zur 46. Minute bis auf 36:18 davon. Am Ende landeten die Gastgeberinnen einen auch in dieser Höhe hochverdienten 46:26-Erfolg über den HSV Solingen-Gräfrath.

 

„Ich bin wirklich sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Sie hat heute gleich von Beginn an gezeigt, dass wir heute gewinnen wollten. Wir haben von der ersten bis zur letzten Minute sehr konzentriert gespielt“, freute sich Kerstin Reckenthäler. „Ich kann heute keine Spielerin hervorheben, alle haben wirklich ein gutes Spiel absolviert. Nun warten in der 3. Liga West mit den Aufgaben in Aldekerk und zu Hause gegen Köln zwei schwere Spiele auf uns, ehe es Ende des Monats im Spiel in Erlangen gegen Mainz/Budenheim um den Gruppensieg in der Zwischenrunde der Jugend-Bundesliga Handball geht.“

 

Durch den neunten Saisonsieg bleiben die Juniorelfen mit 20:8 Punkten Tabellendritter hinter dem 1. FC Köln (25:3 Punkte) und der TSG Eddersheim (23:5 Punkte). Am kommenden Samstag geht es für die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler zum starken Aufsteiger TV Aldekerk. Die Partie wird um 19.30 Uhr in der Vogteihalle angepfiffen. Das Hinspiel konnten die Juniorelfen nur denkbar knapp mit 26:25 für sich entscheiden.

 

Statistik:

 

TSV Bayer 04 Leverkusen II:

Julia Gehrmann, Lisa Fahnenbruck – Amelie Berger (10/1), Joyce-Leonie Roeske (2), Jule Killmer (1), Annefleur Bruggemann (5/3), Jennifer Souza (2), Jennifer Kämpf (4/1), Mia Zschocke (5), Sophia Michailidis (3), Annika Lott (11), Elisa Burkholder (3)

 

HSV Solingen-Gräfrath:

Sabrina Romeike, Lisa Klanz – Mie Norup Isaksen (7/4), Lena Beckers (3), Laura Bregazzi (1), Anne Brüggemann (1), Inga Lehnhoff (1), Anja Mohr (2), Kira Bohlmann, Shiona Pauly (5), Azra Kartal (1), Denise Janda (3), Nicole Münch (2)

 

Schiedsrichter: Stefan Bendel und Paul Schulte-Coerne

Zeitstrafen: TSV: 2 (1x 2 Minuten) – HSV: 2 (1x 2 Minuten)

Siebenmeter: TSV: 6/5 – HSV: 4/4

Spielfilm: 1:0 (2.), 3:2 (5.), 8:3 (10.), 13:5 (15.), 16:8 (20.), 19:10 (25.), 23:12 (Halbzeit) – 23:13 (31.), 26:15 (34.), 30:17 (40.), 35:18 (45.), 38:20 (50.), 42:23 (55.), 46:26 (Endstand)

Zuschauer: 81

 

- Quelle: TSV Bayer 04 Leverkusen Handball

- Foto: OZ


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Could not establish connectionCan't connect to local MySQL server through socket '/var/run/mysqld/mysqld.sock' (2)

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element