Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 13. Februar 2017

Pullem Allaf - Pulheimer Tollitäten geben sich im Service-Shop die Klinke in die Hand

Die Pulheimer Tollitäten freuten sich gemeinsam über die Wurfmaterialspende der Sponsoren.

Auch das Dansweiler Damendreigestirn zeigte sein tänzerisches und musikalisches Können.

Die Jecken dürfen sich auf jede Menge "Kamelle" freuen.

Pulheim - Die designierten Pulheimer Tollitäten hatten am Samstag (11. Februar) allen Grund zur Freude - und das nicht nur, weil mit dem Beginn des Straßenkarnevals der Höhepunkt der fünften Jahreszeit unmittelbar bevorsteht. Im Pulheimer Service-Shop auf der Venloer Str. 99 gaben sich die Majestäten der KG Ahl Häre, der Stommeler Buure und der KG Pennebröder sowie das Zweigestirn der KG Haufen Laufen und das Dansweiler Damendreigestirn die Klinke in die Hand, um von der GVG Rhein-Erft, der RheinEnergie und der NetCologne eine großzügige Wurfmaterialspende im Gesamtwert von 4.500 Euro entgegenzunehmen.

 

"Wir freuen uns sehr über die großzügige Unterstützung der drei regionalen Versorger. Allerdings ist bei mir nichts mehr zu holen. Ich beziehe meinen Strom von der GVG, mein Internet von NetCologne und mein Wasser bekomme ich von der RheinEnergie", scherzte Prinz Maximilian I. (Maximilian Arntz) von der KG Stommeler Buure in Richtung der Sponsoren-Vertreter. "Als regionaler Energieversorger liegt uns die Förderung des Brauchtums im Rhein-Erft-Kreis sehr am Herzen", erklärte derweil GVG-Geschäftsführer Werner Abromeit, der wenig überraschend sehr viel Lob für die blau-gelbe Tracht des Mühlenort-Trifoliums übrig hatte.

 

So ganz umsonst gab es die Wurfmaterial-Spende dann aber doch nicht. Bevor die prall gefüllten Körbe übergeben wurden, durften die jecken Würdenträger den zahlreichen Besuchern zunächst nacheinander für jeweils rund elf Minuten ihr tänzerisches und musikalisches Können darbieten und den Service-Shop in ein Tollhaus verwandeln. Die Stimmung war prächtig und so hatten sich alle Beteiligten die Belohnung am Ende auch redlich verdient. Wenn nun in den nächsten Wochen der Startschuss für den Straßenkarneval fällt, können bei den Umzügen wieder reichlich Gummibärchen, PVC-Bälle, Touchscreen-Handschuhe, Erfrischungstücher, Frisbee-Scheiben, Autoschwämme und Schokolade unter das närrische Volk gebracht werden.

 

Alle Karnevalisten freuten sich gleichermaßen über die großzügige Unterstützung und riefen zum Abschluss des offiziellen Programmteils ein dreifaches "Pullem Alaaf" auf die drei Sponsoren aus. Bei der anschließenden Karnevalsparty ließen Besucher und Majestäten den kunterbunten Vormittag bei Speis' und Trank in jecker Atmosphäre noch gemeinsam ausklingen.

 

- Quelle/Fotos: OZ (FR)


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: