Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Samstag, 11. März 2017

Klingende Tagebücher

Erftstadt - In Tagebüchern pflegt man privateste, intimste Gedanken, Gefühle und Erfahrungen in Worte zu fassen. Doch schrieben manche Komponisten auch klingende Tagebücher – Sammlungen kurzer Stücke, die persönliche Empfindungen, Erlebnisse und Erinnerungen musikalisch reflektieren. Im Mittelpunkt des Konzerts, das die Bernd-Alois-Zimmermann-Gesellschaft (BAZG) in Verbindung mit der Bernd-Alois-Zimmermann-Musikschule Erftstadt durchführt, sind tagebuchartige Klavierwerke dreier Komponisten, die zueinander in Lehrer-Schüler-Verhältnissen standen: Philipp Jarnach war der Kompositionslehrer von Bernd Alois Zimmermann, der später als Kompositionsprofessor an der Kölner Musikhochschule wiederum Georg Kröll unterrichtete. Dazwischen werden kleinere Kammermusikstücke sowie autobiographische Texte der drei Komponisten vorgetragen – Ausschnitte aus Tagebüchern und Briefen, die vielfältige Einblicke in ihre persönlichen Wechselbeziehungen, ihren Alltag, ihr Welterleben sowie ihr künstlerisches Denken geben.

 

Weitere Informationen

 

Samstag, 18. März 2017, 19.00 Uhr, Anneliese-Geske-Musik- und Kulturhaus, Gustav-Heinemann-Straße 1a, Erftstadt

 

Klaviermusik, Kammermusik und autobiographische Texte von Philipp Jarnach, Bernd Alois Zimmermann und Georg Kröll

 

Ronny Derouiche (Gitarre), Udo Falkner (Klavier), Bernt Hahn (Rezitation), Toni Ming Geiger (Klavier), Sina Jovy (Bassblockflöte), Anna Schmitz (Flöte)

 

 

- Quelle: Stadt Erftstadt

- Foto: OZ


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Table 'piwik_log_visit' is marked as crashed and should be repaired

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element