Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 20. März 2017

Tischtennis Bundesliga: Borussia bleibt nach Niederlage Tabellenführer

Düsseldorf - Borussia Düsseldorf hat das Heimspiel in der Tischtennis Bundesliga gegen den ASV Grünwettersbach mit 1:3 verloren. Trotz der erst zweiten Niederlage der Saison behält das Team die Tabellenführung vor den am Freitag siegreichen TTF Liebherr Ochsenhausen. Rund 800 Zuschauer verfolgten die Begegnung im gut besuchten ARAG CenterCourt.

 

Es war nicht der Tag der Borussen, die heute vor allem am starken Japaner Masataka Morizono gescheitert sind. Der Linkshänder brachte seine Spiele gegen Stefan Fegerl (3:0) und Anton Källberg (3:2) durch und war damit stärkster Spieler der Gäste. Der Österreicher zeigte sich nach dem Spiel durchaus enttäuscht. „Morizono hat mich heute eiskalt erwischt. Ich bin überhaupt nicht in mein Spiel gekommen. Sehr schade, denn ich hätte gern noch das letzte Spiel bestritten. Aber dazu ist es nicht mehr gekommen.“

 

Den einzigen Punkt holte heute Kristian Karlsson in der Auftaktbegegnung gegen den Spanier Alvaro Robles. Aber schon da deutete sich an, dass es ein schweres Spiel für den ohne ihren Spitzenmann Timo Boll angetretenen Rekordmeister werden würde. Denn trotz einer recht klaren Führung im zweiten Satz bei 1:0 für Karlsson, musste der Schwede im vierten Durchgang sogar drei Matchbälle abwehren. Am Ende gewann er knapp mit 3:2. „Der Sieg für Grünwettersbach geht auch in der Höhe völlig in Ordnung“, meinte Manager Andreas Preuß. „Das war heute die erwartete hochklassige Partie. Am Ende bleiben wir Tabellenführer, da ist so eine Niederlage auch mal zu verkraften.“

 

Auch für Cheftrainer Danny Heister ist die Niederlage heute kein Beinbruch. „Wir haben in der vergangenen Woche viel und hart gearbeitet und den Fokus nicht so auf das Spiel heute gelegt. Morizono hat einen guten Tag erwischt und Kamal [Achanta] hatte Pech, dass er den ersten Satz nach 9:3 Führung noch verloren hat. Ich bin sicher, dass das Spiel ansonsten anders ausgegangen wäre.“

 

Der Trainer hatte von der Möglichkeit einer Auswechslung in der Pause gebraucht gemacht, um allen vier Spielern einen Einsatz zu ermöglichen. Darum kam im vierten Spiel Källberg anstelle seines Landsmanns Karlsson zum Einsatz. "Das waren zwei unglaubliche Leistungen von uns in den letzten sieben Tagen", freute sich ASV-Trainer Rade Markovic. "Am vergangenen Wochenende haben wir gegen den Tabellenzweiten Ochsenhausen gewonnen, heute gegen den Ersten. Respekt vor meiner Mannschaft."

 

Das Spiel im Überblick

 

Borussia Düsseldorf – ASV Grünwettersbach 1:3

 

Kristian Karlsson – Alvaro Robles 3:2 (8, -10, -9, 11, 8)

Stefan Fegerl – Masataka Morizono 0:3 (-10, -7, -5)

Kamal Achanta – Dang Qiu 1:3 (-12, -7, 10, -7)

Anton Källberg – Masataka Morizono 2:3 (-6, 10, -8, 7, -8)

 

- Quelle: Borussia Düsseldorf

- Foto: http://www.freeimages.com/photo/ping-pong-3-1416491


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: