Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 04. April 2017

"Kontrastprogramm - Zwischen Utopie und Dystopie – Klingende Extreme"

Essen - Das Ensemble "S201" wird am Freitag, 7. April, um 20 Uhr in der Zentralbibliothek, Hollestraße 3, das Konzert "Kontrastprogramm - Zwischen Utopie und Dystopie – Klingende Extreme" aufführen. Der Eintritt kostet 10 Euro (ermäßigt 5 Euro).

 

Das neunköpfige Ensemble "S201" besteht aus ehemaligen Folkwang-Studierenden, die in ihren Konzertprojekten aktuelle Themen durch, mit und nebst Neuer Musik und experimenteller Kunst reflektieren. In ihrem Projekt "Kontrastprogramm" beschäftigen sie sich mit Extremen – mit dem Treiben aller Parameter zum Rande des Spielbaren – um somit Visionen von anderen Welten zu wecken. Es geht um Stillstand und schwindelerregende Geschwindigkeit, Reduktion und Expansion, um zu viel und zu wenig des Ganzen... denn Extreme waren immer und in jeder Hinsicht treue Begleiter der Ideale einer besseren (Klang-) Welt.

 

Essen.Hören. Vor dem Konzert findet ein "Soundwalk" statt, der sich ebenfalls mit Kontrasten befasst: "Die klingende Innenstadt zwischen Parkidylle und Autobahnlärm – Wie sieht das Essen der Zukunft aus? – Utopie oder Dystopie?".
Treffpunkt für den "Soundwalk": 19 Uhr am Eingang der Zentralbibliothek.

 

Der Abend wird veranstaltet von der Gesellschaft für Neue Musik Ruhr e.V. im Rahmen der Reihe "Schöne Aussichten – Paradiese und Utopien", einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe der Essener Kultureinrichtungen.

 

 

- Quelle: Stadt Essen

- Foto: OZ


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: