Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 06. Juni 2017

23:24! Juniorelfen mit einer bitteren Niederlage im Endspiel gegen Buxtehude

Buxtehude/Leverkusen - Freud und Leid liegen oft nahe beieinander. So auch am Sonntagnachmittag beim Finale um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft vor 866 Zuschauern in der Halle Nord in Buxtehude. Sechzig Minuten lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe, doch am Ende musste es einen Gewinner und einen Verlierer geben. Durch einen 24:23 (12:8)-Erfolg über die Juniorelfen aus Leverkusen konnte der Buxtehuder SV den Meistertitel aus dem Vorjahr verteidigen. Während die Spielerinnen des BSV feierten, flossen im Lager des TSV Bayer 04 Tränen der Enttäuschung.

 

„So ist der Sport. Das war heute eine ganz bittere Niederlage“, sagte Rainer Adams, Co-Trainer der Juniorelfen wenige Minuten nach der Siegerehrung. Dabei erwischten die Leverkusenerinnen, die sich nicht nur zum fünften Mal in Folge fürs Final Four qualifiziert hatten sondern auch zum fünften Mal das Endspiel erreicht hatten, einen Start nach Maß. In der neunten Minute erzielte Jennifer Souza mit ihrem zweiten Treffer die 4:1-Führung für ihr Team. Doch mit zunehmenden Spielverlauf hatte man immer größere Schwierigkeiten mit der 6:0-Deckung des Buxtehuder SV. So kam der BSV zum 4:4-Ausgleich und übernahm mit der ersten Führung in der 16. Minute durch Katharina Meier das Kommando. In der Schlussphase setzte sich die Mannschaft von Heike Axmann bis auf 12:7 ab. Jennifer Souza stellte den 8:12-Halbzeitstand mit ihrem dritten Treffer her.

 

Mit einem Doppelschlag von Mia Zschocke meldeten sich die Juniorelfen im zweiten Durchgang eindrucksvoll zurück. Wenige Minuten später gelang Amelie Berger sogar der Anschlusstreffer zum 14:15 (39. Minute). Spannung pur hieß es nun für die Zuschauer in der Halle Nord in Buxtehude. Erst in der 58. Minute gelang der Mannschaft von Kerstin Reckenthäler der 22:22-Ausgleich durch einen von Annika Lott verwandelten Siebenmeter. Zuvor hatten die Juniorelfen fünf Siebenmeter liegen gelassen. Tarja Pauschert war es in der Schlussminute vorbehalten den 24:23-Siegtreffer zu erzielen. Zwar blieb den Juniorelfen noch Zeit für einen Angriff und eine letzte Auszeit, doch der nochmalige Ausgleich gelang nicht.

 

Am Ende mussten sich die Juniorelfen nach einem großen Spiel dem Buxtehuder SV mit 23:24 geschlagen geben. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Der BSV hat uns das Leben im ersten Durchgang mit seinen Tempogegenstößen schwer gemacht. Zudem hatten wir gegen die 6:0-Deckung große Probleme. Dies haben wir in Verbindung mit einer ordentlichen Leistung von Julia Gehrmann im Tor in Halbzeit zwei besser gemacht und haben uns zurückgekämpft. Am Ende waren sicherlich die fünf vergebenen Siebenmeter ausschlaggebend. Aber wir können der Mannschaft keinen Vorwurf machen, denn sie hat alles gegeben. Es war einfach eine ganz bittere Niederlage, die wir heute kassiert haben. Dennoch gratulieren wir Buxtehude natürlich zum Titelgewinn“, sagte Rainer Adams nach dem Spiel.

 

Statistik:

 

Buxtehuder SV:

Lea Rühter, Katharina Filter – Leonie Ulinski, Julia Herbst (5), Katharina Hufschmidt, Katharina Meier, Annika Fröhlich, Cassandra Nanfach, Meret Ossenkopp, Tarja Pauschert (3), Franziska Fischer, Svea Geist (2), Alexia Hauf (1), Aimee von Pereira (11/3)

 

TSV Bayer 04 Leverkusen:

Julia Gehrmann, Lisa Fahnenbruck – Amelie Berger (3), Mareike Thomaier – Joyce-Leonie Roeske, Jule Killmer (1), Lisa Schmidt, Jennifer Souza (6), Jennifer Kämpf (1), Mia Zschocke (6), Luisa Knippert, Kim Hinkelmann, Dana Gruner, Annika Lott (6/1)

 

Schiedsrichter: Fabian vom Dorff und Christian vom Dorff

Zeitstrafen: BSV: 2 (1x 2 Minuten) – TSV: 2 (1x 2 Minuten)

Siebenmeter: BSV: 3/3 – TSV: 6/1

Spielfilm: 0:1 (5.), 2:4 (10.), 5:5 (15.), 8:7 (20.), 9:7 (26.), 12:8 (Halbzeit) – 12:9 (32.), 13:11 (35.), 16:15 (40.), 19:17 (44.), 20:18 (47.), 21:19 (51.), 22:20 (55.), 24:23 (Endstand)

Zuschauer: 866

 

Im ersten Spiel des Tages sicherte sich die HSG Blomberg-Lippe den 3. Platz durch einen 35:27 (13:13)-Erfolg über den VfL Oldenburg. Überragende Spielerin im Team von André Fuhr war Nele Franz. Die U19-Nationalspielerin erzielte 17 Treffer, davon sechs per Siebenmeter.

 

Der VfL Oldenburg, der am Samstag im Halbfinale gegen den Buxtehuder SV chancenlos war und sich mit 18:36 geschlagen geben musste, zeigte in der ersten Halbzeit, weshalb sich das Team für das Final Four qualifiziert hatte. Die Mannschaft von Andreas Lampe bot der HSG ein Duell auf Augenhöhe. So stand es zur Pause 13:13-Unentschieden. Erst nach der Pause konnte sich das Team aus Ostwestfalen Tor um Tor absetzen. Nele Franz gelang unmittelbar nach dem Wiederanpfiff ein lupenreiner Hattrick, der die HSG mit 16:13 in Führung brachte. Über 21:16 (42. Minute) und 27:20 (49. Minute) setzten sich die Blombergerinnen vorentscheidend ab. Am Ende gewann die HSG das Spiel um Platz 3 mit 35:27 gegen den VfL Oldenburg.

 

Statistik:

 

VfL Oldenburg:

Mareen Rump, Julia Neumann – Lina Genz (7), Malin Pods (1), Jane Martens, Charlotte Meyer, Robyn Rußler (2), Julia Kerber (1), Laureen Hohnholt (2), Nina Stolberg (1), Lisa-Marie Fragge (3), Sara Wiechert, Cocima Philipsenburg (2), Marie Steffen (8/3)

 

HSG Blomberg-Lippe:

Louisa Rabeneick, Lisa Picherer – Nele Wenzel, Patricia Lazarevic (1), Marlen Wills (2), Munia Smits (3), Cara Reiche, Laura Sposato, Lisa Richter, Aaricia Smits (1/1), Lia Diekmann (8/1), Ndidi-Silvia Agwunedu (3), Nele Franz (17/6), Wiebke Wallbaum

 

Schiedsrichter: Susann Kruska und Sarah Lange

Zeitstrafen: VfL: 6 (3x 2 Minuten) – HSG: 8 (4x 2 Minuten)

Siebenmeter: VfL: 4/3 – HSG: 11/8

Spielfilm: 1:0 (1.), 2:3 (4.), 4:4 (10.), 6:7 (15.), 8:10 (20.), 11:11 (22.), 12:12 (27.), 13:13 (Halbzeit) – 13:14 (31.), 14:17 (35.), 16:20 (39.), 18:23 (45.), 21:27 (50.), 23:30 (55.), 27:35 (Endstand)

Zuschauer: 750

 

- Quelle: TSV Bayer 04 Leverkusen Handball

- Foto: http://www.freeimages.com/photo/handball-1425617


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Table 'piwik_log_visit' is marked as crashed and should be repaired

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element