Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 06. Juni 2017

Fachkräfte von Morgen - FHM immatrikuliert 17 angehende Wirtschaftsingenieure

Pulheim - Es ist an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) gute Tradition, den Auftakt ins Studium zusammen mit den neuen Studierenden und ihren Begleitpersonen feierlich zu begehen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden deshalb am Freitag (2. Juni) 17 neue Studienanfänger für den berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsingenieur“ am Standort Pulheim willkommen geheißen und ordentlich immatrikuliert. Nach einem kleinen Umtrunk richtete zunächst Rektorin Prof. Dr. Anne Dreier das Wort an die Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie im Besonderen natürlich an die Studenten. „Sie alle haben sich für ein Erfolgsmodell entschieden. Der Studiengang ist in Deutschland einzigartig, zudem eröffnen sich Ihnen nach dem Abschluss sehr gute Karrierechancen“, betonte Dreier. Ergänzend fügte die Rektorin an, dass die FHM eine sehr lebendige Hochschule mit einer familiären Atmosphäre sei, die vor allem durch kleine Studiengruppen und einen hohen Praxisbezug zu überzeugen wisse. 

 

Bernhard Ripp, stellvertretender Landrat des Rhein-Erft-Kreises, wies in seinem nachfolgenden Grußwort vor allem auf die wichtige Rolle der FHM für die Region hin: „Die stete Qualifizierung von Fach-und Führungskräften für Industrie und Wirtschaft ist auch für den Rhein-Erft-Kreis von großem Wert. Nur so können wir dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Hoffentlich bleiben uns möglichst viele von Ihnen erhalten“, so Ripp. Uwe Zaar, Beigeordneter der Stadt Pulheim, erläuterte indes die Vorteile, die der Standort Pulheim den Studierenden biete, von hervorragender Infrastruktur bis hin zu kultureller Vielfalt. Gerade bei jungen Familien sei Pulheim sehr beliebt - eine Stadt mit dörflichem Charakter, aber dennoch in unmittelbarer Nähe zur Großstadt gelegen. Zu guter Letzt begrüßten auch noch Rainer Overmann (Rhein-Erft-Akademie) und Thomas Schiffer (Studierender B.Sc. Wirtschaftsingenieur) die neuen Studierenden und hießen Sie am Campus Pulheim herzlich willkommen. Schiffer gab seinen neuen Kollegiaten darüber hinaus noch einen kurzen Einblick in den Studienalltag und betonte, dass das Studium zwar anspruchsvoll, aber mit "Ehrgeiz und Disziplin" natürlich auch zu bestehen sei.

 

Rektorin Prof. Dr. Anne Dreier und Prof. Dr. Stephan Schmitz (Wissenschaftlicher Standortleiter der FHM Pulheim) übergaben den 17 Neuankömmlingen anschließend persönlich ihre offizielle Immatrikulationsurkunde. Abschließend stand noch ein Gruppenfoto auf dem Programm, bevor alle  Anwesenden im gemütlichen Teil der Veranstaltung bei kleinen Snacks und kühlen Getränken bereits ein wenig Tuchfühlung zueinander aufnehmen und fachsimpeln konnten.

 

- Quelle/Foto: OZ (FR)


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: