Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Montag, 04. September 2017

Tischtennis Bundesliga: Kantersieg in Ochsenhausen

Düsseldorf - Mit einem bärenstarken Auftritt hat die Borussia gestern Nachmittag am zweiten Spieltag der Tischtennis Bundesliga die TTF Liebherr Ochsenhausen bezwungen. Auch ohne Führungsspieler Timo Boll gewann die Truppe von Cheftrainer Danny Heister beim Halbfinalisten der vergangenen Saison mit 3:0 und gab dabei nur einen Satz ab.

„Das war eine unglaublich gute Leistung“, so ein jubelnder Manager Andreas Preuß nach dem zweiten Saisonsieg seines Teams. „Es ist zwar nur eine Momentaufnahme, aber ich habe hier eine echt starke Mannschaft gesehen. Die Jungs haben sich über den Sommer noch einmal enorm gesteigert.“ In der vergangenen Saison galt Ochsenhausen noch als Angstgegner der Düsseldorfer.

„Ich habe das Spiel wirklich genossen“, so Heister. „Trotzdem müssen wir jetzt auf dem Boden bleiben. Es ist viel zusammengekommen. Ochsenhausen hatte vielleicht nicht den besten Tag, wir dagegen schon. Wir sind noch früh in der Saison, aber so ein Sieg gegen einen der großen Konkurrenten gibt natürlich etwas Ruhe.“

In beeindruckender Manier hatte Anton Källberg zum Auftakt Hugo Calderano mit 3:0 bezwungen, bevor Kristian Karlsson mit dem gleichen Ergebnis den sonst gefährlichen Franzosen Simon Gauzy schlug. Den Schlusspunkt setzte Stefan Fegerl gegen Joao Geraldo, gegen den er die letzten beiden Aufeinandertreffen verloren hatte. Gestern lief es nur im ersten Satz nicht nach der Vorstellung des Österreichers, der seine Aufgabe danach aber souverän löste und seiner Mannschaft den zweiten Saisonsieg bescherte.

Das Spiel im Überblick
Tischtennis Bundesliga, 2. Spieltag
TTF Liebherr Ochsenhausen – Borussia Düsseldorf 0:3

Hugo Calderano – Anton Källberg 0:3 (-11, -9, -9)
Simon Gauzy – Kristian Karlsson 0:3 (-6, -8, -2)
Joao Geraldo – Stefan Fegerl 1:3 (9, -8, -7, -8)

 

- Quelle: Borussia Düsseldorf

- Foto: OZ


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: