Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Mittwoch, 20. September 2017

Hotelpersonal informierte sich über Tourismus-Angebote im Rhein-Kreis Neuss

Gruppenbild mit Kreisdirektor: Einer Gruppe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der heimischen Hotellerie wurden jetzt die touristischen Attraktionen des Kreises wie die Skihalle präsentiert.

Rhein-Kreis Neuss - Der Rhein-Kreis Neuss hat jetzt einer Gruppe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der heimischen Hotellerie seine touristischen Vorzüge präsentiert. Erster Kontaktpunkt für die Gäste in den Übernachtungsbetrieben sind schließlich die Rezeptionen, an denen oftmals Informationen weitergegeben und Empfehlungen ausgesprochen werden. Um das Wissen über die Vielfalt der touristischen Angebote zu stärken, führten die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) mit Unterstützung von Neuss Marketing und weiteren Partnern eine Bustour in alle acht Städte und Gemeinden durch.

Die 22 Teilnehmer konnten sich vom reichhaltigen Angebot an Geschichte und Kultur sowie für Freizeit und Familie überzeugen. Auf der 220 Kilometer langen Tour wurden insgesamt zehn Attraktionen besucht, darunter die mittelalterliche Zollfeste Zons, das Museum Insel Hombroich, das Kreiskulturzentrum Sinsteden, Schloss Dyck und die Skihalle.

„Wir möchten unseren Besuchern zeigen, dass sie hier viel Sehens- und Erlebenswertes finden und ihren Aufenthalt im Rhein-Kreis Neuss aktiv und interessant gestalten können. Und dabei sind die persönlichen Kontakte und die Empfehlungen in unseren Hotels neben den digitalen Medien eine wichtige Informationsquelle“, so Kreisdirektor Dirk Brügge. „Unser Ziel ist es, dass unsere Tourismus-Destinationen mehr von den Gästeankünften und Übernachtungen profitieren und damit mehr in der Wertschöpfungskette im Rhein-Kreis Neuss bleibt“, ergänzt Wirtschaftsförderer Robert Abts.

Auch Isabel Hausmann, stellvertretende Geschäftsführerin im DEHOGA Nordrhein, zeigte sich über die Bustour erfreut: „Die Arbeit der Rezeptionsmitarbeiter geht heute weit über das Ein- und Auschecken hinaus. Der Gast schätzt die persönliche, auf ihn zugeschnittene Beratung. Die gibt man ihm dann gern, wenn man weiß, wie die Abfahrtszeiten in der Skihalle aussehen und ob dort die Ski-Utensilien ausgeliehen werden können.“ Kompetenz bringe die Region touristisch voran und fülle die Hotelbetten.

Die Hotelbetriebe im Rhein-Kreis Neuss profitierten 2016 von mehr als 450 000 Gästeankünften bei über einer Million Übernachtungen. Informationen über das touristische Angebot hält Michael Ruß von der Wirtschaftsförderung bereit. Seine E-Mail-Adresse lautet michael.russ(at)rhein-kreis-neuss.de, seine Telefonnummer (0 21 31) 928 75 10.

 

- Quelle/Foto: Rhein-Kreis Neuss

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: