Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Sonntag, 15. Oktober 2017

Sommer-Feeling im Herbst mit Chrysanthemen

Essen (ots) - Bunter wird's nicht! - Das ist das Motto im Oktober, wenn die Chrysantheme Einzug in die eigenen vier Wände erhält und mit strahlender Farbkraft den Sommer verlängert. In den verschiedensten Formen und Farben eröffnet sie kreative Gestaltungsmöglichkeiten, die für eine frische Brise sorgen.

 

Spätestens im Oktober ist es soweit: Der Herbst klopft an die Tür und sagt dem Sommer Adé. Wenn es draußen dunkler, kälter und regnerischer wird, ist es höchste Zeit, sich geballte Farbpower in das Zuhause zu holen. Die perfekte Kandidatin dafür ist die Chrysantheme, die sich in schier unendlichen Farbvarianten rebellisch dem Herbst entgegensetzt. Einfarbige Blüten von Weiß, Gelb und Orange über Rosa und Violett bis hin zu Grüntönen oder aber Sorten mit Farbverlauf verlängern das Sommergefühl.

 

Nicht nur farblich überzeugt die Chrysantheme mit Vielfätigkeit, auch in Puncto Formen trumpft sie auf. Ob gefüllt, halb gefüllt, Pompon-förmig oder gar spinnenartig - den Variationen sind fast keine Grenzen gesetzt. So eröffnet die Chrysantheme eine ganze Reihe an Gestaltungsmöglichkeiten, die den Herbstblues vergessen lassen und den Sommer zurück ins Interieur holt.

 

In Kombination mit weiteren Schnittblumen wie Calla, Löwenmäulchen, Levkojen und Edeldistel entsteht ein Bouquet mit typischen Herbstblumen. Dank frischer Farben wie Rosa, Orange, Gelb und Violett mutet eine solche Kombination fast wie ein frühlingshafter Wiesenstrauß an. Eine Glasvase in pastellfarbenem Türkis ist der ideale Gegenspieler des tiefgrünen Blattwerks.

 

Ausladend wird es mit einem aufwändigen Gesteck, das sich sowohl in die Höhe als auch in die Breite entfaltet. Dazu wird eine flache Schale mit Steckmoos bestückt, das anschließend befeuchtet wird. Als Kranz dienen kleine Chrysanthemen der Sorte Spray, die rundum außen im Moos befestigt werden. Der Innenteil wird mit weiteren Schnittblumen befüllt - wobei hier je nach Gusto kreativ ans Werk gegangen wird und Sorten sowie Farben bunt miteinander kombiniert werden. Die Blütenköpfe stehen dabei im Kontrast zum Blattgrün der Schnittblume, das dem Werkstück einen fast wilden Charakter verleiht.

 

Chrysanthemen sind unkompliziert und genügsam. Für die beste Haltbarkeit sollte die Vase für sie sauber sein und stets mit frischen Wasser befüllt werden. Vor dem Zusammenstellen des Straußes wird der Stiel der Blumen ein paar Zentimeter gekürzt und die unteren Blätter entfernt, sodass sie nicht im Wasser hängen und möglicherweise faulen. Das Vasenwasser sollte mit Schnittblumennahrung angereichert und alle fünf Tage ausgetauscht werden. So hält das spätsommerliche Gefühle bis zu drei Wochen an.

 

 

- Quelle: OTS: Blumenbüro

- Foto: obs/Blumenbüro/Tollwasblumenmachen.de

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: