Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Freitag, 10. November 2017

Auf ins Frankenland

Leverkusen - Der nächste Auswärtstrip steht für die BAYER GIANTS Leverkusen am kommenden Wochenende auf dem Programm. Die Mannschaft von Trainer Achim Kuczmann, trifft am Sonntag, den 12.11.2017 um 18:00 Uhr, auf die TG s.Oliver Würzburg.


Nach einer harten Wochen mit drei Spielen in sieben Tagen war für die „Giganten“ am Montag erst einmal ausspannen angesagt. Der lange Trip Richtung Elchingen (insgesamt 900 Kilometer) und die schwer fordernde Partie beim Tabellenführer hatte einiges an Körner gekostet, trotzdem sieht Trainer Achim Kuczmann die vergangene Woche als großen Schritt in die richtige Richtung an: „Trotz aller Anstrengungen in den vergangenen Tagen und der Niederlage bei den Baskets Elchingen bin ich sehr zufrieden mit der zuletzt abgelieferten Leistung meiner Jungs. Die Fortschritte die wir zuletzt im Training gemacht haben sind auch auf dem Feld erkennbar und am Wochenende wollen wir unbedingt nachlegen, um unsere bisherige Saisonbilanz zu verbessern.“


Am 9.Spieltag der Saison 2017/18 bekommen es die Leverkusener mit der TG s.Oliver Würzburg zutun.
Die Zweitvertretung des Erstligisten aus dem Frankenland ist mit Schwierigkeiten in die aktuelle Spielzeit gestartet.
Lediglich eine der letzten achten Begegnungen konnten die Würzburger um Headcoach Liam Flynn für sich entscheiden. Dies ist gleich bedeutend mit dem vorletzten Rang in der Südstaffel.
Keine befriedigende Situation für die Talentschmiede, jedoch erwartet Mannschaftskapitän Götz Twiehoff einen gefährlich aufspielenden Gegner: „Aus meiner Sicht spiegelt Würzburgs aktueller Tabellenplatz nicht das eigentliche Leistungsvermögen der Truppe wieder. Sie haben sehr gute Spieler an Bord, insbesondere die jungen Akteure aus dem Bundesligakader verfügen über großes Talent. Insofern müssen wir kommenden Sonntag an unsere Leistung aus der vergangenen Woche anknüpfen und dürfen keinen Gang zurückfahren.“
Topscorer der TG ist Miles Jackson-Cartwright. Der Guard spielte bereits 2015/16 in Deutschland für die Hanau White Wings in der ProA und führt das „junge Rudel“ als erfahrener Veteran aufs Feld. Derzeit ist der 25-Jährige mit 16,5 Punkten pro Partie gut in der Liga unterwegs.
Unterstützung im Angriff erhält der US-Amerikaner von den Neuzugängen Dejan Kovacevic (zuletzt FC Bayern Basketball II / 12,7 Zähler pro Begegnung) und Philipp Hadenfeldt (BG Göttingen / 8,3 Punkte pro Spiel).
Beide Akteure gingen bereits für den Nachwuchs des Deutschen Basketball-Bund auf Korbjagd. Hadenfeldt war Mitglied der Deutschen U18-Nationalmannschaft, welche im Sommer 2017 bei der Europameisterschaft in der Türkei den 11.Tabellenplatz erreichte.
Auch ein ehemaliger Leverkusener ist für die Würzburger aktiv: John Saigge spielte in der Saison 2014/15 für die JBBL des TSV BAYER 04 und wechselte in diesem Sommer zur Turngemeinschaft. Dort will der 16-Jährige einen weiteren Schritt in seiner Entwicklung machen. Bisher kam der Guard in drei ProB-Partien zum Einsatz und stand durchschnittlich 14:54 Minuten pro Begegnung auf dem Parkett.


Das Spiel unserer Jungs wird leider nicht per Livestream übertragen.
Wie immer steht für alle GIANTS-Fans der Liveticker unter www.zweite-basketball-bundesliga.de kostenfrei zur Verfügung.
Weitere Informationen über unseren Gegner finden Sie unter www.soliver-wuerzburg.de/akademie/teams/farmteam/


Herren II freut sich auf das Spitzenspiel


Am Samstag ist „Blockbuster“-Zeit in der Herbert-Grünewald-Halle: Die Herren II des TSV BAYER 04 Leverkusen empfängt am 11.11.2017 um 18:00 Uhr die Zweitvertretung der Dragons Rhöndorf in der Oberliga.


Beide Mannschaften sind bisher ungeschlagen und haben die Tabellenspitze fest im Visier. Trainer Jacques Schneider beschreibt die bisherige Saisonleistung seiner Jungs wie folgt: „Wir haben uns dieses Jahr sowohl in der Fremde, als auch Zuhause, sehr souverän durchsetzen können. Besonders unsere gut arbeitende Verteidigung war dabei meistens der Schlüssel zum Erfolg. Im Durchschnitt haben wir in insgesamt fünf Partien nur 50 Punkte kassiert und selbst über 80 erzielt, das ist absolut Sehenswert.“


Wer also eine weitere Woche ohne Heimspiel der BAYER GIANTS Leverkusen in der ProB mit gutem Basketball aus der Farbenstadt überbrücken möchte, kann dies am Samstag tun.
Der Eintritt ist frei, über viele Zuschauer würden sich Team und Trainer sicherlich sehr freuen!

 

- Quelle: BAYER GIANTS Leverkusen

- Foto: OZ


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe:

Table 'piwik_log_visit' is marked as crashed and should be repaired

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element