Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Donnerstag, 21. Dezember 2017

Monheimer Stadtrat beschließt Haushalt 2018

Monheim - Erwartet wird im nächsten Jahr ein Plus von 37,4 Millionen Euro - Bürgerinnen und Bürger werden bei der Grundsteuer ab 1. Januar um 35 Prozent entlastet



Monheim am Rhein. Mit der breiten Mehrheit von 30:5 Stimmen hat der Rat der Stadt Monheim am Rhein hat in seiner letzten Jahressitzung am Mittwoch, 20. Dezember, den Monheimer Haushalt für das Jahr 2018 beschlossen.



Trotz zahlreicher Investitionen in die Infrastruktur und einem weiteren Stellenzuwachs in der Verwaltung, um die Vielzahl neuer und fortgeführter Projekte voranzutreiben, sieht der Plan ein erwartetes Plus von 37,4 Millionen Euro vor. Den erwarteten Aufwendungen in Höhe von 387 Millionen Euro sollen 424,4 Millionen an Erträgen gegenüberstehen. Damit rechnet die Stadt bereits zum achten Mal in Folge mit einem satten Haushaltplus zum nächsten Jahresende.



In dieser Rechnung sind auch Steuererleichterungen enthalten, die gestern gemeinsam mit der Haushaltsverabschiedung beschlossen wurden. Von Ihnen profitieren nochmal die Gewerbesteuerzahler im Monheimer Stadtgebiet, indem der Hebesatz hier zum Jahreswechsel von 260 auf 250 Hebesatzpunkte abgesenkt wird. In noch nie dagewesener Form werden aber auch die Bürgerinnen und Bürger bei der Grundsteuer entlastet. Denn sowohl die Grundsteuer A als auch die Grundsteuer B werden zum 1. Januar 2018 ebenfalls auf dann einheitlich geltende 250 Punkte abgesenkt. Die Stadt kostet diese Grundsteuersenkung, von der sowohl Wohneigentümer als auch Mieterinnen und Mieter profitieren, in Summe rund zwei Millionen Euro. Die daraus resultierende konkrete Entlastung um rund 35 Prozent erspart der in einer größeren Mietwohnung oder einem kleinen Reihenhaus lebenden Durchschnittsfamilie künftig etwa 70 bis 100 Euro pro Jahr.


Schon bei der Haushaltseinbringung hatte Bürgermeister Daniel Zimmermann betont: "Monheim am Rhein kann nicht in frühere Zeiten zurückfallen. Viele von uns angestoßene Entwicklungen sind unumkehrbar. Die Arbeit der Stadtverwaltung wird unter meiner Leitung niemals geprägt sein von Zauderhaftigkeit und Zukunftspessimismus, sondern von dem Wunsch, die Strategischen Ziele der Stadt zu erreichen, sowie von Tatkraft und persönlichem Engagement." Der jetzt verabschiedete Haushalt trägt in seinem Volumen diese Handschrift. Die in ihm enthaltenen Steuerentlastungen für Bürgerschaft und Wirtschaftstreibende sind das Ergebnis der kontinuierlich in Monheim am Rhein geleisteten Arbeit sowie des Vertrauens in die erlangte Stärke und erwiesene Monheimer Kontinuität.

 

- Quelle: Stadt Monheim

- Foto: http://www.freeimages.com/photo/graph-line-up-and-down-64-1237007 / Sigurd Decroos


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: