Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Dienstag, 23. Januar 2018

OZ-Buchtipp: Betriebliches Anlagevermögen

Die Bilanz ist eine Gegenüberstellung von Vermögensteilen und Schulden. Auf der linken Seite der Bilanz, die in Fachkreisen Aktiva genannt wird, befindet sich das eher langfristige Anlagevermögen und das kurzfristige Umlaufvermögen. Auf der Passivseite sind Eigen- und Fremdkapital zu Hause.

Das Buch Betriebliches Anlagevermögen von Karin Nickenig beschäftigt sich intensiv mit dem Anlagevermögen. Immaterielle Vermögensgegenstände, Sach- und Finanzanlagen werden intensiv betrachtet. Auch die Frage, wann überhaupt betriebliches Anlagevermögen vorliegt, wird beantwortet.

Die Autorin macht deutlich, wie sich die Anschaffungs- und Herstellungskosten berechnen. Auch Preisnachlässe wie Rabatt, Skonto und Bonus werden angesprochen. Da der Anschaffungswert der Gegenstände nicht über Jahre stabil bleibt, müssen jährliche Abschreibungen durchgeführt werden. Auch diese Problematik ist ein Thema in dem Buch. Ebenso die Veräußerung von Anlagegütern. Natürlich dárf die Behandlung von Geringwertigen Wirtschaftsgütern nicht fehlen. Diesem Thema nimmt sich Nickenig ebenso an.

Das Buch ist gut gegliedert und sehr informativ. Es eignet sich hervorragend für Einsteiger, aber auch Fortgeschrittene finden noch interessante Informationen.

Daten zum Buch:
Betriebliches Anlagevermögen
Zugangs- und Folgebewertung im Überblick
Von Karin Nickenig
Erscheinungsjahr: 2017
Seiten: 33
Preis: 9,99 Euro
ISBN-Nr.: 978-3-658-19095-8

Verlag:
Springer Gabler Verlag
Abraham-Lincoln-Straße 46
65189 Wiesbaden

 

 

- Quelle/Foto: OZ (HB)


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: