Einzugsgebiet NRW

Die OZ Onlinezeitung
auf Facebook



OZ – Onlinezeitung Zeitung für NRW UG (haftungsbeschränkt )

Anzeigen

NEU: Unsere OZ-App 2.0!
Android app on Google Play

Themen im Detail


Mittwoch, 14. Februar 2018

Dortmund, Schalke, Team X – Wer wird Bayern wirklich gefährlich?

Nordrhein-Westfalen ist seit vielen Jahren das Bundesland, das den deutschen Profifußball bestimmt. Die Ballung rund um Rhein und Ruhr sorgt für viele Klubs, unzählige Fans und eine große Leidenschaft. Das alleine reicht seit Jahren nicht mehr, um mit dem FC Bayern in der Bundesliga mitzuhalten. Dortmund, Schalke oder ein Team X – wer kann dem FCB in Zukunft wirklich gefährlich werden?


Die Dortmunder Probleme in Team und Management

Vor der aktuellen Spielzeit sollte Borussia Dortmund endlich wieder der große Herausforderer der schier übermächtigen Münchner Bayern sein. Nach dem absolvierten Rückrundenauftakt ist davon soviel übrig wie an fußballerischer Klasse der italienischen Nationalelf. Aufgrund der Schwäche der gesamten Konkurrenz außerhalb Münchens befindet man sich so noch komfortabel im Rennen um die Vizemeisterschaft. Zufriedenstellen kann dies maximal im Hinblick auf die Platzierung selbst. Die Art und Weise ist wenig überzeugend und macht nicht viel Hoffnung für die Zukunft. Der Mannschaft fehlen unter Trainer Peter Stöger nach wie vor die Führungsspieler, nachdem Hummels, Bender und Co. der Verein zuletzt verließen. Gesetzt wird immer stärker auf Jugendspieler, doch wie einige 17- bis 19-jährige nachhaltig ohne Erfahrung einen Verein prägen sollen, ist mehr als fraglich. Natürlich hat der BVB nicht die Mittel eines FCB, doch die Transfers von Ousmane Dembele und Pierre-Emerick Aubameyang spülten zuletzt die Kassen voll. Ergebnis? Unbeständigkeit.

 

Schalke hofft auf goldene Zukunft

Einige Jahre war der Erzrivale FC Schalke 04 weit weg, jetzt scheint er unter Domenico Tedesco wieder auf Augenhöhe angelangt. Der Kampf um einen Champions-League-Platz wird in dieser Spielzeit von der Jagd auf den DFB-Pokal begleitet, in dem Schalke 04 in den Fußballwetten eine Quote von 7,10 zugewiesen wird (Stand 1. Februar). Die Hoffnung auf eine goldene Zukunft liegt weniger in der offensiven Spielweise begründet, sondern vielmehr auf der taktischen Klasse der Mannschaft inklusive Tedesco. Selten überzeugen die Königsblauen spielerisch, doch am Ende stehen meist trotzdem Punkte. Selbst wenn einige Spieler am Ende der Spielzeit Schalke verlassen werden (Goretzka nach München, Meyers Vertrag läuft aus), steht das Fundament stabil und kann eventuell durch die Mittel aus den Champions-League-Töpfen der UEFA verstärkt werden. Ungeachtet dessen bleibt der Weg bis ganz an die Spitze ein sehr langer. Wer kann sonst in die Phalanx einbrechen?

 

Wer kann sonst in die Phalanx einbrechen?

In dieser Spielzeit ist es vor allem Bayer Leverkusen, das wie zu Beginn des Jahrtausends überaus attraktiven Offensivfußball anbietet, nicht zuletzt durch die individuelle Qualität seiner Einzelkönner wie Leon Bailey. Da er auf lange Sicht nicht zu halten sein wird, ist die Annäherung an Bayern eher unwahrscheinlich. Leverkusen kann in der Spitze mitspielen, aber finanziell und im Hinblick auf die Infrastruktur nicht wirklich konkurrieren. Dort käme schon eher Borussia Mönchengladbach ins Spiel, die ähnlich wie Dortmund viel auf die Jugend setzen (müssen). Dass auch sie ebenso großen Schwankungen ausgesetzt sind, verwundert deshalb nicht. Erst wenn die Mannschaft in der Lage ist homogen zu wachsen, ist ihr mehr zuzutrauen. Es bleibt der 1. FC Köln, der vermutlich bald in Liga 2 aktiv ist. All die Bochums, Duisburgs und Bielefelds haben in erster Linie mit sich selbst und Problemen im Verein zu kämpfen, als dass eine alsbaldige Rückkehr in Liga eins anstehen wird.


Wirkliche Konkurrenz für den FC Bayern sieht anders aus. Zu sehr ist der Branchenprimus der Konkurrenz in den letzten Jahren enteilt. Ob Schalke oder Dortmund die Münchner jemals einholen können, hängt auch nicht in geringem Maße vom Transfermarkt ab. Nur die Zukunft kann es wirklich zeigen.

 

- Quelle: OZ

- Foto: https://www.flickr.com/photos/photossoccer/9668167674/in/photolist-fJkTq7-8YNiqB-e3JFxt-bW2z1L-hSFQnS-rFkUG3-8YNgwX-pcvrLX-oV1dnF-pczdui-dnB5RU-gV7PaW-oV1GEd-e3K3zD-qY97yy-9gAWur-gZ6s9N-qAFkNN-fJmtMf-fJmsKS-oV17Ki-6NWFjw-fXQmdU-oV5XN8-nhshdQ-6NSt6x-gV9rtL-3gEVq1-HmeG3C-o2qxT9-nVgySz-o2qRUh-dWupnZ-hSFo2V-9CaNxc-ohMy5L-dX3GbT-Hi7dp8-patoR5-9C63XF-4K1JEF-oV2aqL-SW2zio-gZ6tub-9FTNwp-6gqta3-h2V41K-d6RvMN-3vUY49-pceyJ2

 

 

 

 


Nach oben

Bundesliga powered by Kicker Online

Anzeigen


Suchbegriffe: